Roter Glassichtschutz im Garten
© Knumox

Modernisieren | Listicle

Sichtschutz errichten: So vermeidet ihr Ärger mit Nachbarn und Behörden

Sabine Tropp

Level: Für Alle

Regeln, Regeln, Regeln – beim Thema Sichtschutz muss einiges beachtet werden, sonst droht Ärger mit Nachbarn oder Amt. Mit unseren vier Tipps geht ihr auf Nummer sicher.

In den Baumarkt fahren, Sichtschutz auswählen, zu Hause aufbauen – fertig! So einfach könnte es sein, wenn man einen Sichtschutz errichten möchte. Nicht in Deutschland. Denn da gibt es bekanntlich viele Regeln und Bestimmungen.

Was darf man beim Sichtschutz also, und was nicht? Was muss ich beachten, wenn ich auf meinem Balkon einen Sichtschutz installiere? Wen muss ich um Erlaubnis fragen? Und was mache ich, wenn's schnell gehen muss?

Hier kommen die vier wichtigsten Tipps zum Thema Sichtschutz errichten.

1. Vorgaben und Vorschriften einhalten

Die Regeln sind im jeweiligen Nachbarrechtsgesetz des Bundeslandes verankert. Bei Sichtschutzwänden im Garten gibt das jeweilige Bauamt am Wohnort Auskunft, wobei die einzelnen Regelungen ziemlich unterschiedlich sein können. In Bayern, Hessen oder Berlin variiert die Höhe der Zäune oder Hecken beispielsweise zwischen 1,60 bis 2 Metern bei einem Mindestabstand von 50 Zentimetern zur Grundstücksgrenze.

In Baden-Württemberg dagegen heißt es im dortigen Nachbarschaftsrecht: "Gegenüber sonstigen Grundstücken ist mit toten Einfriedungen – außer Drahtzäunen und Schranken – ein Grenzabstand entsprechend der Mehrhöhe einzuhalten, die über 1,50 m hinausgeht". Heißt konkret: Ein 1,50 Meter hoher Sichtschutz direkt auf der Grundstücksgrenze ist in Baden-Württemberg zulässig. Ist der Schutz 2 Meter hoch, muss der Mindestabstand 50 Zentimeter betragen. Bei 2,50 Metern ist es ein Meter usw.

Die Vorschriften variieren also erheblich. Als Faustregel gilt: Je näher der Sichtschutz an der Gartengrenze zum Nachbarn, umso niedriger die Höhe.

Auch bei der Anbringung der Wände gibt es Vorgaben, um ein Unfallrisiko zu vermeiden.

Zaunhöhe Sichschutz
Bei der Zaunhöhe muss man die Vorgaben beachten. © Birkenmeiner stein+design

2. Privatsphäre im Mietshaus beachten

Hier sollte der Vermieter bei festen baulichen Veränderungen immer um schriftliche Erlaubnis gebeten werden. Das erspart Ärger beim späteren Auszug.

Mitunter sind Anbringungen an der Außenfassade beziehungsweise am Balkon auch durch die Eigentümergemeinschaft klar geregelt. Wer dann eine blauweiße Plane anbringt, wo eine dunkelgraue festgelegt wurde, hat schon mal schnell Ärger am Hals.

Auch darauf achten, dass beim Aufstellen des Blickschutzes der Nachbar nicht ungewollt auf seiner Terrasse oder dem Balkon plötzlich im Schatten liegt.

Schattenspiele Sichtschutz
Schattenspiele bitte nur auf der eigenen Terrasse und nicht beim Nachbarn. © Inter Ikea Systems B.V.

3. Nicht jeder Sichtschutz passt

Als erstes prüfen, ob und welche Genehmigungen für Baumaßnahmen notwendig sind. Je nach Größe der einzuzäunenden Fläche spielt die Wahl von Material und Farbe eine große Rolle. Dunkle Farben und robuste Mauern erdrücken kleine Gärten, während helle Naturtöne von Bambus oder Weide einen luftig-leichten Eindruck vermitteln.

Kompakte Zäune entlang großer Flächen verlieren kombiniert mit Grünpflanzen an Strenge und wirken lebendiger und offen.

Flechtzäune Sichtschutz
Flechtzäune sind perfekt für kleine Gärten. © Sichtschutzwelt

4. Wenn's schnell gehen muss...

Muss schnell ein Sichtschutz her, sind Schilfrohrmatten ideal. Sie brauchen nicht viel Platz, sind günstig und lichtdurchlässig. Allerdings ist ihre Lebensdauer begrenzt.

Flechtzäune aus Kunststoff mit Wunschmotiven bedruckt sind als schneller Blickschutz eine gute Übergangslösung, bis der richtige Zaun steht.

Nachahmer Sichschutz
Als Übergangslösung sind Nachahmer gern gesehen. © Perfect HD

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK