Modernes Gartenhaus aus Holz mit Flachdach
© Getty Images/iStockphoto

Wohnen | Info-Guide

Gartenhaus-Trends: So sehen moderne Gartenhäuser aus

Lisa Gutknecht

Lisa Gutknecht

Abstellraum, Spielhäuschen für die Kinder oder luxuriöser Rückzugsort im Grünen: Das moderne Gartenhaus ist ein wahres Multitalent. Hier sind die fünf größten Gartenhaus-Trends 2021 – für Designliebhaber, Naturfreunde und Technikfans.

Das Gartenhaus ist heute mehr als ein Geräteschuppen: Hier wird gespielt, gewerkelt, entspannt oder sogar gewohnt. Die Gartenhaus-Trends 2021 machen es möglich: Wir zeigen, welches Potenzial in der traditionellen Laube steckt und worauf sich Gartenbesitzer mit ein wenig Platz und Budget freuen können.

Auf der Terrasse eines modernen Holzhauses stehen zwei bunte Stühle und die Sonne scheint durch Baumkronen.

Wie viel ist meine Immobilie wert?

Frag den Immo-Rechner! Schon nach 5 Minuten erhältst du einen exakten Marktpreis und viele weitere Infos.

Jetzt Immobilie bewerten

Gartenhaus-Trend 1: Kubisches Design

Quadratisch, praktisch, zeitlos: Immer mehr Anbieter von Gartenhäusern greifen die Optik moderner Eigenheime auf. Kubisches Design trifft auf rustikale Holzfassaden, hochwertigen Stahl oder große Fensterflächen. Hauptsache, das Häuschen passt stilistisch ins Gesamtbild und wird so kurzerhand zum Außenwohnzimmer.

Gartenhäuser im kubischen Design gibt es von verschiedenen Herstellern mit Flachdach oder Pultdach, als Bausatz oder Fertigmodell.

Gartenhaus mit Pultdach im kubischen Design

Gartenhaus mit Pultdach im kubischen Design von Gartana.
Gartenhaus mit Pultdach im kubischen Design von Gartana. © Gartana

Gartenhaus-Trend 2: Nachhaltige Baustoffe

Bevorzugtes Material für das Gartenhaus ist und bleibt Holz. Kein Wunder, naturnäher und nachhaltiger geht es wohl kaum. Achtet beim Kauf auf Baustoffe mit FSC-Zertifizierung. Und wenn das Gartenhaus schon euren ökologischen Ansprüchen gerecht wird, sollte gleiches fürs Drumherum gelten: Als natürliche Dämm-Materialien eignen sich Holzwolle, Holzfaser und Hanffasern. Farben und Klebstoffe sollten auf Pflanzenbasis und ohne Chemikalien sein. Für das umweltfreundliche i-Tüpfelchen könnt ihr außerdem Solarpanels auf dem Dach installieren und Regenwasser aufbereiten.

FSC-zertifiziertes Design-Gartenhaus aus Holz

Gartenhaus-Modell weka Designhaus 213 A+ von Weka Holzbau.
Gartenhaus-Modell weka Designhaus 213 A+ von weka Holzbau. © weka Holzbau GmbH

Gartenhaus-Trend 3: Tiny House

Minihäuser auf Rädern finden seit einigen Jahren immer mehr Abnehmer. Waschechte Fans der Tiny House-Bewegung verlagern ihren Lebensmittelpunkt sogar komplett auf das kompakte Wohnhaus, das sich jederzeit von A nach B transportieren lässt. Wer sich nach einer solchen Form von Mobilität sehnt, auf das Eigenheim aber vorerst nicht verzichten will, kann im wahrsten Sinne des Wortes klein anfangen: mit einem Tiny House im Garten. Formen und Kosten sind vielfältig, vom kantigen Rohbausatz bis zur durchdesignten Luxusimmobilie auf Rädern.

Tiny House Rohbausatz

Inhalt von Instagram

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Tipp: Mehr Tiny House-Varianten gibt es im Artikel 'Tiny House: Kosten, Modelle und Bau-Tipps'.

Gartenhaus-Trend 4: Luxus-Modulhäuser

Die Übergänge zwischen Wohnhaus und Gartenhaus sind längst fließend. Wo vor zehn Jahren noch Geräte, Blumenerde und Kinderspielzeug gelagert wurden, finden sich heute beheizte Spa-Oasen oder Mini-Büros. Und der Komfort fängt bereits bei Fertigung sowie der Montage an: Entscheidet ihr euch für ein Luxus-Modulhaus, wird es in der Regel vom Hersteller per Autokran direkt in euren Garten gesetzt – fertig! Größe, Baustoffe und Design sind so flexibel wie die Ausstattung selbst.

Kleines Luxus-Modulgartenhaus

MidiStudio der Firma Ecospace.
Das so genannte MidiStudio der Firma Ecospace lässt sich mittels eines Konfigurators individuell gestalten. © Ecospace

Gartenhaus-Trend 5: Smarthome

Egal, ob Beleuchtung, Temperatur, Sicherheit oder Hygiene – smarte Technologien machen 2020 auch vor dem Gartenhaus nicht Halt. Hier darf ab sofort nicht nur die Katze des Nachbarn, sondern auch der Staubsaugerroboter nach dem Rechten schauen. Verschiedene Lichtquellen sorgen für Wohlfühlatmosphäre und Spezialschlösser sichern euer Häuschen im Grünen vor Einbrechern.

Smartes Türschloss 'Nuki Smart Lock'

Smartes Beleuchtungssystem 'Philips Hue'

Gartenhaus-Trend 6: Ganzjährige Nutzung

Ab und zu im Sommer mal ins Gartenhäuschen gehen – das reicht den meisten schon lange nicht mehr. So ein Gartenhaus darf sich gern auch für lauschige Glühwein-Abende oder spontane Treffen auch bei schlechtem Wetter eignen.

Dieses Beispiel-Gartenhaus lässt sich mit seiner Wandstärke von 40 Millimetern und seine Isolierverglasung auch bei kalter

Gartenhaus mit Anbau und Wärmedämmung

Gartenhaus-Modell Lausitz ISO mit Anbau der Gartenhaus-GmbH.
Gartenhaus-Modell Lausitz ISO mit Anbau der Gartenhaus-GmbH: Stabile 40 Millimeter Wandstärke ergeben gute Dämmeigenschaften. © Gartenhaus GmbH

Gartenhaus-Trend 7: Individuell eingerichtet

Möbel, Textilien, hochwertige Fußböden – das moderne Gartenhaus hat nur noch wenig mit Opas Laube von einst zu tun. Statt eines ausrangierten Sofas darf es auch hier ruhig eine schöne Sitzecke sein. Und bei den Möbeln wird nicht selten Maß genommen, statt von der Stange zu kaufen.

Damit das "Draußen-Gefühl" aber nicht ganz verloren geht, sind vor allem natürlich Materialien angesagt, also zum Beispiel Holz, Rattan und Leinen. Und da drinnen und draußen hier sowieso fast eins sind – wie wäre es denn gleich mit eine Kombi, also Gartenmöbel, die sowohl wetterfest sind als auch schick genug, um im Gartenhäuschen für gemütlichen Stil zu sorgen. Hier wären dazu ein paar Tipps:

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen