Baustelle Einfamilienhaus
© Getty Images/iStockphoto

Bauen | News

Weniger Baugenehmigungen in Deutschland: "Ernüchternde Zahlen"

Joscha Thieringer

Level: Für Alle

Im ersten Quartal 2019 sind in Deutschland weniger Baugenehmigungen erteilt worden als im Vorjahreszeitraum. Die neuen Zahlen des Statistischen Bundesamts sorgen für kritische Reaktionen.

In Deutschland mangelt es an Wohnraum, doch die Zahl der Baugenehmigungen ist zuletzt rückläufig. Von Januar bis März 2019 genehmigten die deutschen Behörden 75.600 Wohnungen – das sind 2,8 Prozent weniger Baugenehmigungen als im Vorjahreszeitraum. Das hat das Statistische Bundesamt mitgeteilt.

Vier kleine Überraschungspakete beim Advent-Gewinnspiel

Adventsgewinnspiel: Preise im Gesamtwert von 4.000 € zu gewinnen!

Hier mitmachen

Gestiegen ist nur eine Zahl: die Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser. Die Reaktionen aus der Bauwirtschaft fallen dementsprechend negativ aus. "Die Zahlen sind einmal mehr ernüchternd", sagte Andreas Mattner, Präsident des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA).

Baugenehmigungen von Wohnungen nach Gebäudearten

  • Gebäudeart
  • Genehmigte Wohnungen Q1 2019
  • Genehmigte Wohnungen Q1 2018
  • Veränderung gegenüber Vorjahreszeitraum (absolut)
  • Veränderung gegenüber Vorjahreszeitraum (in Prozent)
  • Wohn- und Nichtwohngebäude (alle Baumaßnahmen)
  • 75.628
  • 77.811
  • -2.183
  • -2,8%
  • Wohngebäude (gesamt)
  • 65.741
  • 68.071
  • -2.330
  • -3,4%
  • Wohngebäude mit einer Wohnung
  • 21.228
  • 20.750
  • 478
  • +2,3%
  • Eigentumswohnungen
  • 16.640
  • 18.181
  • -1.541
  • -8,5%

Das Statistische Bundesamt hat die Zahl der Baugenehmigungen im Zeitraum Januar bis März 2019 mitgeteilt. Ausgewählte Werte.

Negative Reaktionen auf Rückgang der Baugenehmigungen

Die Forderungen an die Politik sind eindeutig: "Wir müssen endlich die Baugenehmigungszahlen deutlich nach oben treiben und Planungsprozesse beschleunigen – etwa durch die Einführung einer digitalen Bauakte, die Einführung einer Muster-Hochhausrichtlinie oder die Harmonisierung der 16 unterschiedlichen Landesbauordnungen, um das serielle Bauen zu fördern", sagte Mattner.

Auch der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie zeigt sich enttäuscht vom Rückgang der Baugenehmigungen. "Insbesondere die Genehmigungen von neuen Wohnungen in Mehrfamilienhäusern sind zurückgegangen – und hier herrscht vor allem in den Großstädten weiterhin Mangel", kommentierte Hauptgeschäftsführer Dieter Babiel. "Ohne eine ausreichende Bautätigkeit wird sich der Mietwohnungsmarkt in den Ballungszentren so schnell nicht wieder entspannen."

Bauherren benötigen derzeit sehr gute Nerven. Kürzlich ergab eine Handwerker-Befragung, dass Kunden bis zu 14,5 Wochen warten müssen, ehe ihr Auftrag erfüllt werden kann. Angesichts dieser Herausforderungen ist es sicherlich nicht leicht, bei einem Bauvorhaben optimistisch zu bleiben. Wir drücken allen Betroffenen die Daumen und empfehlen unseren Artikel "10 Hausbau-Tipps für Bauherren: So vermeidet ihr Stress".

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK