Badezimmer mit schwarzen Waschbecken
© Herzbach

Modernisieren | Ratgeber

Schwarzes Badezimmer: Trendfarbe bringt Eleganz ins Bad

Tanja Müller

Tanja Müller

Schwarz ist der neue Megatrend im Badezimmer. Mit der Trendfarbe holt ihr euch einen edlen Touch ins Badezimmer – ob mit Fliesen, Badmöbeln, Keramik, Armaturen oder Accessoires. Wir zeigen euch zahlreiche Möglichkeiten für ein schwarzes Badezimmer.

Das neue Weiß im Badezimmer ist ganz eindeutig schwarz. Die Nichtfarbe, eigentlich nie aus der Mode gekommen, macht euer Bad zeitlos und elegant. Immer mehr Hersteller bringen Badkeramik, aber auch Badezimmermöbel in der Trendfarbe auf den Markt. Selbst Armaturen, Heizkörper und Fliesen bekommt ihr in Schwarz. Kein Wunder, könnt ihr die Farbe doch besonders einfach mit allen anderen kombinieren. Und je nach Wahl des Farbpartners zaubert Schwarz verschiedene Stimmungen in euer Home Spa. Wir stellen euch hier zahlreiche Produkte für ein schwarzes Badezimmer vor und geben Tipps, wie ihr die Farbe am besten im Bad einsetzen könnt.

Am einfachsten könnt ihr den Trend "schwarzes Badezimmer" natürlich in einem großen Bad umsetzen. Großformatige Fenster helfen ebenfalls, den Raum nicht zu sehr zu verdunkeln. Denn ein ganz in tiefgründiges Schwarz getauchtes Bad kann einengend wirken. Dosiert die Farbe also besser mit Bedacht.

Natürlich könnt ihr auch ein kleines Bad mit schwarzer Sanitärkeramik veredeln, wenn ihr dieser helle, freundliche Kontrapunkte zur Seite stellt. Und fehlt euch der Mut für radikale Farbveränderungen, dann setzt ihr einfach mit Armaturen oder Accessoires wie Ablagen, Toilettenpapierhaltern oder Handtüchern Akzente.

[Anzeige] Badmöbel günstiger kaufen bei badmöbeldirekt.de

Der Klassiker: Eine Schwarz/Weiß-Kombi im Bad

Elegantester Partner zu Schwarz ist zweifelsfrei das reine Weiß. Der starke Kontrast bringt Noblesse in euer Badezimmer, ohne an Behaglichkeit zu verlieren. Zudem vermeidet ihr damit, dass es in eurem Bad zu dunkel wird.

Edel kombiniert ihr ein schwarzes Waschbecken mit weißen Armaturen oder auch mit weißen Badezimmermöbeln. Einen ähnlich schicken Effekt erzielt ihr mit schwarzen Bodenfliesen zu weißer Badkeramik oder mit einem schwarz-weißen Mosaik an Wand oder Fußboden.

Das Glamouröse: Bad in Schwarz/Gold

Einen glänzenden Auftritt hat Schwarz im Beisein von Gold oder Kupfer. Beides setzt ihr aber besser sparsam ein. Euer Badinterieur kann sonst leicht überladen wirken. Dank neuer Materialien und angesagter Farben erobern Gold und Glanz in modernem Look das Bad. Armaturen schimmern in Roségold, Messing, Kupfer und sogar in kostbarem Gold. Profile mit Swarovski-Kristallen oder ganzflächiger Goldauflage bringen an der gefliesten Wand etwas Luxus ins schwarze Badezimmer.

Hingucker: Schwarze Badkeramik

Mit schwarzer Sanitärkeramik wertet ihr euer Badezimmer oder euer Gästebad stilvoll auf, ohne dass diese aufdringlich wirkt. Wollt ihr euch ein schwarzes Waschbecken oder eine schwarze Badewanne gönnen, müsst ihr mit 20 bis 40 Prozent mehr Kosten als für das gleiche Modell in Weiß rechnen. Oberflächenbehandlung und nicht zuletzt das Material bestimmen den Preis. Die Hersteller färben sowohl Keramik- und Mineralwerkstoffe, als auch traditionelle Stahlemaille schwarz ein.

Angeboten werden Wanne, Waschtisch und Toilette in schwarz matt oder seidenglänzend. Dazu könnt ihr zwischen Oberflächenveredelungen wählen, die antibakteriell wirken sowie Gerüche und Schmutz abweisen.

Aber machen wir uns nichts vor. Schwarz zieht Staub förmlich an. Sprich: Ihr müsst mehr putzen. Informiert euch vor dem Kauf, ob sich die schwarze Badewanne und ihre Kollegen gut reinigen lassen und wenig Kalk haften bleibt. In kalkhaltigen Gegenden hilft eine Wasserenthärtungsanlage.

Elegantes Mobiliar: Badezimmermöbel in Schwarz

Plant ihr alle Sanitärobjekte in eurem Badezimmer in der Nichtfarbe, solltet ihr bei der gleichen Designlinie bleiben. Schließlich ist Schwarz nicht gleich Schwarz. Zumeist bieten Hersteller auch darauf abgestimmte Badezimmermöbel. Da passt das elegante Aufsatzbecken perfekt zum Waschtisch mit Unterschrank in Schwarz.

Unterbauschränke, Sideboards, Hochschränke und Wandregale in der tiefgründigen Farbe könnt ihr aber auch für schöne Kontraste mit weißer oder andersfarbiger Sanitärkeramik mixen.

Akzente: Schwarze Armaturen im Badezimmer

Schwarze Armaturen im Badezimmer sind eine moderne Alternative zu den herkömmlichen Mischbatterien in Chrom und Edelstahl. Zumeist kommen sie mattschwarz daher. Sie harmonieren im monochromen Bad.

Ihr könnt schwarze Armaturen und Duschbrausen aber auch als Eyecatcher einsetzen, um euer Badezimmer aufzuwerten. Das angesagte Schwarz kommt in einer innovativen Beschichtung auf den Wasserhahn: Diese wird in einer Vakuum PVD Kammer (Physical Vapor Deposition) durch Kondensation auf die Edelstahloberfläche aufgebracht. Das sieht nicht nur edel aus, es macht die Armatur auch robust gegen Kratzer. Das erleichtert euch das Putzen ungemein.

Das wird dich auch interessieren