Tiny House mit Fachwerkfassade
© Rolling Tiny House GmbH

Bauen | News

Finanzierung eines Tiny House: Erstmals mit Immobilienkredit möglich

Eva Dorothée Schmid

Eva Dorothée Schmid

Ein Tiny House über eine Bank zu finanzieren, ist bisher schwierig, denn die kleinen mobilen Häuser gelten nicht als Immobilie. Deshalb bekommen sie auch keine KfW-Förderung. Doch nun wurde erstmals ein Tiny House mit einem Immobilienkredit finanziert.

Bisher konnte ein mobiles Tiny House mit Rädern nur über einen Privatkundenkredit finanziert werden, weil es rechtlich nicht als Immobilie, sondern als "Mobilie" oder als "Ladung" eingestuft wurde. In diesem Fall kann die Bank die Grundschuld nur auf das Grundstück beziehen, das Tiny House wird davon nicht erfasst. Daher sind Tiny-House-Kredite in der Regel ohne Grundschuld und damit teurer als klassische Immobilienfinanzierungen.

Nun aber hat die PSD Bank Hannover erstmals ein Tiny House mit einem klassischen Hypothekendarlehen finanziert. Es handelt sich dabei um die "Tiny Kate" des Herstellers Rolling Tiny House. Dieses Tiny House erfüllt die Anforderungen eines KfW-55-Energieeffizienzhauses.

Es ist ist zwar auf einen Trailer gebaut, aber nur teilmobil. Zum Wunschstandort wird es per Tieflader geliefert und hat – anders als vollmobile Tiny Houses – keine Straßenzulassung. Es ist über ein Schraubfundament mit dem Boden verbunden und damit rechtlich eine Immobilie. Somit kann bei diesem Objekt auch eine Grundschuld als Besicherung genutzt werden.

"Neben den ökologischen Vorgaben ist diese rechtliche Einordnung auch ein Kriterium, um KfW-förderfähig zu sein. Somit handelt es sich bei der Finanzierung dieses konkreten Tiny Houses wirklich um einen Immobilienkredit, der preislich nochmal attraktiver ist", erklärt Torsten Krieger, Vorstand der PSD Bank Hannover. Die KfW fördert keine mobilen Tiny Houses, die jederzeit ihren Standort wechseln können.

"Ein ähnliches Tiny House wie die Tiny Bauernkate ist uns am Markt nicht bekannt, sodass wir nur bei einer identischen rechtlichen Einordnung auch bei anderen Herstellern auf eine quasi klassische Immobilienfinanzierung zurückgreifen können", sagt Krieger.

Tiny House mit Fachwerkfassade
Dieses teilmobile Tiny House gilt rechtlich als Immobilie. Deshalb kann man für seine Finanzierung einen ganz normalen Immobilienkredit aufnehmen. © Rolling Tiny House GmbH

Tiny-House-Kredit für alle Tiny Houses

Die PSD Bank Hannover ist bisher eine der wenigen Banken, die spezielle Kredite für Tiny Houses anbieten. Ihren TinyHouse-Kredit gibt es seit knapp zwei Jahren. Er wurde im April 2021 als Finanzprodukt des Jahres vom Deutschen Institut für Service-Qualität ausgezeichnet.

Mit dem Kredit können mobile Objekte mit einer Fläche bis 50 Quadratmeter von 10.000 bis 100.000 Euro mit einer 10-jährigen Zinsbindung und einer maximalen Laufzeit von 20 Jahren finanziert werden. Die PSD Bank hat so bereits rund 80 Tiny Houses finanziert.

Der TinyHouse-Kredit stellt eine Hybridlösung zwischen klassischer Baufinanzierung und Konsumentenkredit dar. Bei einer zehnjährigen Zinsbindung liegt der Zinssatz derzeit bei 2,66 Prozent (Stand: Dezember 2021).

Das wird dich auch interessieren