Essig wird inn eine Waschmaschine gefüllt.
© Getty Images/ La Bicicleta Vermella

Wohnen | Listicle

Essig als Allzweckwaffe: Das Hausmittel, das fast alles kann

Michael Penquitt

Michael Penquitt

Essig ist ein echter Allrounder im Haushalt. Ob zum Putzen oder zur Schädlingsbekämpfung: Wir verraten euch alle uns bekannten Anwendungen des Hausmittels.

Jeden Tag behandeln wir bei Wohnglück Themen rund ums Zuhause. Vor allem in Beiträgen zu kleineren Reinigungsarbeiten im Haushalt haben wir eine Gemeinsamkeit erkannt: Essig scheint die Lösung für fast alles zu sein.

Und nicht nur das: Essig ist auch weitestgehend umweltfreundlich, weil es biologisch abbaubar ist. Habt keine Sorge wegen des beißenden Geruchs, der verflüchtigt sich sehr schnell. In manchen Fällen solltet ihr aber lieber eure Finger von dem Hausmittel lassen. Wir zeigen euch, was Essig alles kann und räumen mit ein paar gut gemeinten und weit verbreiteten, aber nicht ganz geeigneten Empfehlungen auf.

Essig als Putzmittel

Neben der Zubereitung von Speisen kommt Essig wohl am häufigsten beim Putzen zum Einsatz. Eigentlich könnt ihr fast jede glatte Oberfläche mit einem selbst gemischten Essigreiniger behandeln. Essig löst Kalk und wirkt antibakteriell. Ein Essigreiniger ist schnell hergestellt: Je nachdem, wie hartnäckig die Verschmutzungen sind und welches Material ihr reinigt, könnt ihr mehr oder weniger Wasser mit Essig mischen. Ein Teil Essig auf zwei Teile Wasser ergibt eine relativ hohe Essigkonzentration. In vielen Anwendungsfällen reicht auch weniger Essig.

Beachten solltet ihr dabei den Unterschied zwischen Essig und Essigessenz. Tafelessig oder Haushaltsessig besteht aus etwa 5 Prozent Essigsäure und 95 Prozent Wasser. Essigessenz hingegen hat einen Anteil von etwa 25 Prozent Essigsäure.

Fenster putzen

Die Zugabe von einer halben Tasse Essig in einer Plastikschüssel Putzwasser sorgt für glänzende und schlierenlose Fenster und löst etwaige Kalkflecken auf.

Kalkflecken entfernen

Kalkflecken lassen sich ganz wunderbar mit Essigreinigern beseitigen. Vor allem Armaturen in Bad und Küche bekommt ihr so mit Leichtigkeit wieder sauber. Auch Küchengeräte wie Wasserkocher und Kaffeemaschine glänzen nach einer Essigbehandlung wie neu. Alle paar Wochen eine Tasse Essigessenz sowie zwei Tassen Wasser hineingeben und aufkochen bzw. durchlaufen lassen. Lasst das Gerät 20 Minuten stehen und spült es anschließend gründlich aus.

Böden mit Essig reinigen

Auch Böden werden dank Essigreinigern sauber. Selbst Bodenplatten auf dem Balkon könnt ihr mit einer 1:10-Mischung abschrubben. Aber Vorsicht, nicht jedes Material verträgt Essig! Bei Naturstein-, Kalkstein- und Marmorböden führt Essig zu Verfärbungen.

Backofen reinigen

Im Backofen finden sich einige der hartnäckigsten Verschmutzungen im Haushalt. Essig kann hier auf unterschiedliche Weisen helfen, diese Verkrustungen zu lösen. Mehr dazu findet ihr hier:

Essig als Badreiniger?

Auch wenn Essig bestens als Entkalker für Armaturen geeignet ist, solltet ihr im Bad vorsichtig sein. Essig greift Silikonfugen und Fugenmörtel an und führt dazu, dass sie porös werden. Wenn es aber darum geht, Silikonreste zu entfernen, ist ein Gemisch aus Essig und Wasser sehr effektiv.

Essig als Rohrreiniger

Essig und Backpulver oder Soda ist eine explosive Mischung – im wahrsten Sinne des Wortes. Niemals solltet ihr diese beiden Stoffe zusammen in ein geschlossenes Gefäß geben. Glasflaschen beispielsweise können unter dem daraus entstehenden Druck zerbersten. Im Haushalt könnt ihr diese Reaktion zu eurem Vorteil nutzen: Ein verstopftes Abflussrohr wird dank der Zugabe von drei bis vier Esslöffeln Backpulver und einer halben Tasse Essig im Nu wieder frei.

Schimmel beseitigen?

Zum Reinigen von mit Schimmel befallenen Flächen ist Essig nicht geeignet. Zwar erhaltet ihr zunächst schnell ein zufriedenstellendes Ergebnis. Doch viele Schimmelpilze fühlen sich in einem säurehaltigen Milieu besonders wohl. Der Essigreiniger begünstigt die Schimmelbildung also wieder.

Essig als Waschmittel

Essig kann euch auf unterschiedliche Weisen bei der Wäsche helfen. Dabei solltet ihr aber vorsichtig sein. Ähnlich wie Silikonfugen werden auch Gummidichtungen von Essig angegriffen. Das kann der Waschmaschine schaden. Die Dosierung ist hier entscheidend. In niedriger Konzentration braucht ihr euch keine Sorgen zu machen.

Essig als Fleckentferner

Flecken auf heller Wäsche könnt ihr mit einem Essig-Wasser-Gemisch vorbehandeln. Oder ihr gebt einen Schuss Essig ins selbstgemachte Waschmittel, um ein wenig nachzuhelfen.

Essig als Weichspüler

Wenn ihr Leitungswasser Essig beimischt, wird das Wasser weicher. Das heißt: Es setzt sich nicht so viel Kalk ab. Einige Menschen schwören deshalb auf Essig als Ersatz für herkömmlichen, umweltschädliche Weichspüler. Weil sich der Kalk aus den Textilfasern löst, fühlt sich die Kleidung nach der Wäsche nicht so hart an.

Essig als Textilfaltenglätter

Wer kein Bügeleisen besitzt, kann auf Textilfaltenglätter aus der Drogerie zurückgreifen, um seine Garderobe faltenfrei zu bekommen. Oder ihr setzt auch hier auf ein Essig-Wasser-Gemisch. Einfach die Kleidung leicht mit der Flüssigkeit benetzen und die knittrigen Falten per Hand auseinanderziehen.

Essig als Schädlingsbekämpfer

Viele Tierchen mögen den beißenden Essiggeruch ganz und gar nicht, das ist wenig verwunderlich. Ihr könnt euch diese Abneigung beim Schädlingsbefall zunutze machen.

Holzwürmer bekämpfen

Ein Befall durch Holzwürmer kann geradezu gefährlich werden. Haben sie sich einmal breit gemacht, solltet ihr schnell handeln. Am sichersten ist natürlich die Beauftragung eines Kammerjägers. Es gibt aber auch einige Hausmittel, die bei der Bekämpfung helfen. Wie euch Essigessenz bei der Problembeseitigung hilft, erfahrt ihr hier:

Insekten mit Essig vertreiben

Essig kann Insekten auch schonend vertreiben. Das ist zum Beispiel bei Lebensmittelmotten und Ameisen der Fall. Wessen Vorräte von Lebensmittelmotten befallen sind, muss zunächst ohnehin alles entsorgen. Dann wischt ihr die freigeräumten Flächen mit einem Essig-Wasser-Gemisch ab. Und wer eine Ameisenstraße in der Küche entdeckt, kann die betroffenen Böden und Flächen auf dieselbe Weise behandeln. Diese Methode zerstört die Duftspur entlang der Ameisenstraße und die Ameisen verlieren die Orientierung. Da der Essiggeruch schnell verfliegt, müsst ihr gegebenenfalls mehrmals nachwischen, um die Ameisen wirklich loszuwerden.

Essig-Spüli-Gemisch als Fruchtfliegenfalle

Andere Insekten wiederum lieben den Geruch von Essig. Fruchtfliegen könnten sich in alles reinsetzen, was süßlich bis säuerlich riecht. Das wird ihnen zum Verhängnis, wenn ihr ein wenig Apfelessig mit Wasser mischt und einen Tropfen Spülmittel dazugebt. Dadurch verliert die Flüssigkeit ihre Oberflächenspannung und die Fruchtfliegen gehen darin unter.

Essig im Garten

Selbst im Garten und bei der Pflanzenpflege auf dem Balkon kommt Essig zum Einsatz – das aber nur in äußerst kleinen Dosen.

Essig zur Unkrautvernichtung im Garten

Auch wenn die Ergebnisse für sich sprechen: Zur Bekämpfung von Unkraut auf versiegelten Flächen ist Essig verboten. Und auch auf nicht versiegelten Flächen im Garten wird der Einsatz von Essig zur Unkrautbekämpfung zumindest nicht empfohlen. Denn damit rückt ihr nicht nur dem ungewünschten Beikraut zu Leibe, sondern auch den zahlreichen Mikroorganismen im Boden.

Essig verbessert das Gießwasser

Essig macht kalkreiches, hartes Wasser weicher. Das kann nicht nur bei der Wäsche helfen, auch viele Pflanzen bevorzugen weicheres Gießwasser. Dafür reicht aber schon ein Teelöffel Essig auf eine volle, handelsübliche Gießkanne.

Essig als Geruchsneutralisierer

Und der letzte Tipp: Essig ist ein hervorragend Geruchsneutralisierer. Den beißenden Essiggeruch könnt ihr auch zu eurem Vorteil nutzen. Essig bindet andere unangenehme Gerüche effektiv und entfernt sie aus der Raumluft. Letzte Nacht hattet ihr Freunde zu Besuch und der Zigarettenrauch liegt immer noch in der Luft? Stellt einfach eine Schüssel mit warmem Wasser ins Zimmer und gebt einen Schuss Essig hinein. Die unerwünschten Gerüchte sind schnell weg und auch der Essiggeruch verflüchtigt sich schnell wieder.

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen