© Getty Images

Wohnen | Ratgeber

Wenn der Abfluss stinkt: 5 Hausmittel gegen verstopfte Rohre

Michael Penquitt

Michael Penquitt

Wenn es aus dem Abfluss riecht oder das Rohr verstopft ist, braucht es schnelle Hilfe. Wir zeigen euch, was in dem Fall am schnellsten wirkt.

Das Problem kennt fast jeder: Wenn der Abfluss in der Küche oder im Bad verstopft, fließt nicht nur das Wasser schlecht ab, es können auch unangenehme Gerüche entstehen. Schuld sind meist Fett, Essensreste oder etwa Haare, die sich im Abflussrohr festsetzen. Manchmal ist es schlicht altes Wasser, das im Siphon stehen bleibt, nicht richtig abfließt und einen hervorragenden Lebensraum für Bakterien bietet.

Schnelle Hilfe ist in solchen Fällen willkommen. Wer auf die eigene Gesundheit Acht gibt und wem der Umweltschutz am Herzen liegt, verzichtet dabei lieber auf chemische Reiniger aus der Drogerie. Den Job können auch Hausmittel erledigen, die sich in nahezu jedem Haushalt finden lassen. Diese einfachen Mittel helfen bei einem verstopften Abflussrohr schnell und zuverlässig.

1. Salz

Beginnen wir mit dem simpelsten unter den einfachen Hausmitteln: Salz wird zwar keine hartnäckigen Verstopfungen lösen, aber es neutralisiert schlechte Gerüche. Und das ist manchmal alles, worauf es ankommt.

Dafür gebt ihr zwei Esslöffel Salz in den Abfluss und wartet eine halbe bis ganze Stunde, damit das Salz wirken kann. Anschließend spült ihr mit kaltem Wasser nach. Das hilft nicht nur bei aktuellen Gerüchen, sondern beugt auch der wiederholten Geruchsbildung vor.

2. Backpulver und Essig

Wenn ihr euren selbst gebastelten Rohrreiniger arbeiten sehen wollt, um das Gefühl zu bekommen, dass sich die Verstopfung auch wirklich löst, empfehlen wir euch Backpulver und Essig. Zunächst gebt ihr drei bis vier Esslöffel Backpulver in den Abfluss, um sofort mit einer halben Tasse Essig oder Essigessenz nachzulegen.

Diese Mischung ruft eine sichtbare chemische Reaktion hervor: In eurem Abflussrohr fängt es an zu sprudeln. Schaum tritt aus dem Abfluss und dem Überlauf aus. Lasst das Ganze nun 10 bis 15 Minuten lang wirken, bis sich alles beruhigt hat. Danach spült ihr mit heißem Wasser nach, um die Verunreinigungen zu beseitigen.

3. Natron

Natron funktioniert in Kombination mit Essig ganz ähnlich wie Backpulver. Allerdings reagiert diese Verbindung noch stärker als die mit Backpulver. Wenn ihr beide Bestandteile ins Rohr gegeben habt, deckt den Abfluss mit einem feuchten Tuch ab, damit die Dämpfe nicht in die Augen und in die Nase steigen. Dabei belasst ihr es fünf Minuten lang und kippt anschließend heißes Wasser hinterher.

Wenn die Verstopfung nicht ganz so hartnäckig ist und ihr vor allem die üblen Gerüche beseitigen wollt, reicht es unter Umständen auch, das Natron ohne Essig hineinzugeben und nach einiger Zeit nachzuspülen.

Inhalt von Instagram

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

4. Soda

Auch die Reinigung mit Soda gehört zu den effektivsten Hausmittel-Tricks bei verstopften Rohren. Einfach zwei Esslöffel Waschsoda in den Abfluss geben und nichts weiter machen. Nach einer halben Stunde Einwirkzeit kaltes Wasser durchfließen lassen. Danach sollte der verstopfte Abfluss der Vergangenheit angehören.

5. Cola

Cola hilft nicht nur, wenn es im Bauch grummelt. Auch wenn der Abfluss verstopft ist, helfen einige Schlücke des braunen Getränks. Je nach Schwere der Verstopfung bis zu einen Liter Cola in den Abfluss gießen und über Nacht stehen lassen. Die Phosphorsäure sorgt dafür, dass sich ein beträchtlicher Teil der Verschmutzungen und Ablagerungen löst.

Morgens braucht ihr nur noch mit heißem Wasser nachzuspülen, um die Reste auch ja aus dem Rohr zu bekommen.

Alternativen, wenn gar nichts mehr hilft

Dann bleibt euch wohl nur noch die mechanische Reinigung von Hand. Je nach Art und Grad der Verstopfung könnte hier bereits eine klassische Saugglocke helfen, um beispielsweise Haare aus dem Abfluss zu entfernen.

Sollte die Verstopfung hartnäckiger sein, versucht es mit einer Rohrreinigungsspirale aus dem Baumarkt. Dafür führt ihr die Spirale in den Abfluss und dreht an der Kurbel. Diese etwas rabiatere Methode bricht sich den Weg frei und zerkleinert die Ablagerungen im Rohr.

Etwas aufwändiger, aber nicht allzu schwierig ist es, das Rohr aufzuschrauben und unter warmem Wasser zu reinigen. Vergesst dabei nicht, einen Eimer unter das Waschbecken zu stellen, damit das Wasser aus dem Siphon aufgefangen wird.

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen