Schlafzimmer mit Bett vor rosa und gelb gestrichener Wand und rotem Hocker als Nachttisch.
© AkzoNobel

Wohnen | Ratgeber

Kleines Schlafzimmer einrichten: Tipps & Tricks für mehr Stauraum

Antonia Eigel

Antonia Eigel

Kleines Schlafzimmer, große Herausforderung: Wie schafft man Stauraum in einem kleinen Schlafzimmer und welche Möbel eignen sich am besten? Wir geben Einrichtungstipps und stellen Tricks vor, die jedes Zimmer größer wirken lassen.

Ihr habt ein kleines Schlafzimmer und wisst nicht, wie ihr es praktisch und gleichzeitig schön einrichten könnt? Wir geben euch hilfreiche Tipps, wie ihr euer kleines Schlafgemach platzsparend einrichtet und nennen euch verblüffende Tricks, mit denen ihr ein kleines Schlafzimmer sogar optisch vergrößern könnt.

Auf der Terrasse eines modernen Holzhauses stehen zwei bunte Stühle und die Sonne scheint durch Baumkronen.

Wie viel ist meine Immobilie wert?

Frag den Immo-Rechner! Schon nach 5 Minuten erhältst du einen exakten Marktpreis und viele weitere Infos.

Jetzt Immobilie bewerten

Welches Bett ist ideal für ein kleines Schlafzimmer?

Der wichtigste Bestandteil eures kleinen Schlafzimmers ist natürlich euer Bett. Denn ohne Bett kein Schlafzimmer! Die Position eures Bettes nimmt großen Einfluss darauf, wie viel Platz ihr am Ende im Rest des Raumes zur Verfügung habt. Deshalb solltet ihr das Bett mit der langen Seite an einer Wand platzieren. Überlegt euch auch, ob es unbedingt ein 1,80 Meter breites Bett sein muss oder ob ihr euch verkleinern könnt.

Stellt ihr das Bett in eine Nische, positioniert es am besten so, dass ihr über das Fußende ein- und aussteigen könnt. So weckt ihr nachts etwaige Partner*innen nicht, weil ihr über ihn/sie herüberklettern müsst. Oder ihr sucht euch für euer Bett einen ganz anderen Platz – zum Beispiel unter der Decke! Was im ersten Moment komisch klingt, kann sehr nützlich sein.

Diese Betten sind perfekt für kleine Schlafzimmer

Die einfachste Lösung wäre es natürlich, wenn ihr euer Bett mit einem Elektromotor und Seilzug bis unter die hohe Decke von eurem kleinen Schlafzimmer fahren könntet. Der Platzgewinn wäre immens. Folgendes Video gibt euch einen guten Eindruck, wie das Ganze auch bei euch zu Hause aussehen könnte:

Inhalt von Youtube

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Youtube. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Leider müssen hierfür aber auch die baulichen Voraussetzungen stimmen und ihr solltet handwerkliches Geschick mitbringen. Wem die DIY-Konstruktion zu heikel ist, für den haben wir drei weitere clevere Bett-Lösungen für kleine Schlafzimmer:

  • Hochbetten: Mit einem Hochbett auf einer zweiten Ebene maximiert ihr die Fläche in eurem kleinen Schlafzimmer. Voraussetzung ist natürlich, dass eure Decke hoch genug ist. Bevor ihr die Ebene einzieht, solltet ihr darauf achten, dass ihr darunter einigermaßen gerade stehen und gleichzeitig noch aufrecht im Bett sitzen könnt.
  • Murphy Beds: Kaum zu glauben, aber das amerikanische Wand- oder Schrankbett gibt es bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts. Heute ist das nach seinem Erfinder William L. Murphy benannte "Murphy Bed" besonders beliebt bei Tiny House-Besitzern und wird häufig in kleinen Micro Apartments eingeplant. Das praktische und multifunktionale Wandbett lässt sich ganz einfach hochklappen. Oft verbirgt sich auf der Unterseite ein Schreibtisch. So verwandelt ihr euer Schrankbett mit wenigen Handgriffen in ein kleines Homeoffice.
  • Schlafsofa: Eine günstigere Alternative sind multifunktionale Schlafsofas, die sich besonders dann anbieten, wenn ihr euer Schlafzimmer auch als Wohnzimmer nutzt.

Ein kleiner Tipp zur richtigen Auswahl: Flache Betten, wie zum Beispiel japanische Futonbetten, sind für kleine Schlafzimmer eher ungeeignet. Durch den bodennahen Bettrahmen geht die kostbare Staufläche unter dem Bett verloren. Wählt unbedingt ein höheres Bett, um Stauraum zu gewinnen!

Einrichtungstipps für kleine Schlafzimmer

Das Bett hat seinen Platz gefunden. Jetzt geht's ans Einrichten eures kleinen Schlafzimmers: Wir haben für euch drei konkrete Einrichtungstipps.

Tipp 1: Welche Möbel sind für kleine Schlafzimmer geeignet?

Sperrige Kleiderschränke aus Massivholz solltet ihr schleunigst aus eurem kleinen Schlafzimmer verbannen und, wenn möglich, in den großen Flur oder ins Wohnzimmer umsiedeln.

Stattdessen empfehlen wir euch, entweder auf offene Aufbewahrungssysteme oder Kleiderschränke mit Schiebetüren zu setzen. Je schlanker der Kleiderschrank, desto mehr Platz könnt ihr in eurem kleinen Schlafzimmer gewinnen. Wie ihr Ordnung im Kleiderschrank haltet, könnt ihr hier nachlesen.

Wählt beim Einrichten offene Möbel wie zum Beispiel minimalistische Metallregale. Sie wirken luftig und das Tageslicht kann ungehindert euer kleines Schlafzimmer durchfluten. Damit der Effekt erhalten bleibt, solltet ihr sie nicht mit allem möglichen Krempel vollstellen.

Tipp 2: Schafft zusätzliche Stauräume

Habt ihr nicht die Möglichkeit, den ganzen Krempel aus dem Schlafzimmer auf den Dachboden zu räumen, gibt es viele Stauraum-Ideen, wie ihr aus einem kleinen Schlafzimmer ein echtes Platzwunder machen könnt.

  1. Stauraum unterm Bett: Hierbei solltet ihr allerdings beachten, dass ihr die Matratze regelmäßig auslüftet und umdreht. Sonst erhöht sich das Schimmelrisiko.
  2. Stauraum bis unter die Decke planen: Der Platz überm Schrank ist oft verschenkter Platz, besonders wenn ihr dort eine Dachschräge vorfindet. Boxen in helleren Farben sind für die Schrägen ideal. Ihr könnt sie beliebig stapeln und den Raum so optimal ausfüllen.
  3. Kleiderstangen übereinander hängen: Diese Lösung schafft doppelten Platz für eure Klamotten. Hängt nur auf, was ihr wirklich noch tragt und was saisonal ist. Sortiert ihr die Teile farblich, könnt ihr zusätzlich Ruhe im Raum schaffen.
  4. Haken und Regale an der Wand anbringen: Ungenutzte Wände sind der ideale Ort für Stauraum in der Vertikalen. Der sperrige Klamottenstuhl kann dem schlichten Wandhaken weichen. So schafft ihr mehr Platz auf der Bodenfläche eures kleinen Schlafzimmers. Regale könnt ihr bis unter die Decke ziehen. Dinge, die ihr selten benutzt, sollten weiter oben verstaut werden.
  5. Schwebende Kommode: Verwendet eine Kommode, die ihr an der Wand montieren könnt und lasst darunter einen Freiraum. Hier könnt ihr weitere Boxen platzieren. Der ideale Stauraum für Gegenstände, die ihr häufiger verwendet.

Tipp 3: Weniger ist mehr

Je kleiner euer Schlafzimmer, desto minimalistischer solltet ihr es einrichten, sonst wirkt es schnell vollgestopft. Beschränkt euch auf Möbel, Accessoires und Deko-Elemente, die ihr auch wirklich benötigt. Trennt euch im Zweifel lieber von Dingen, bevor ihr sie unüberlegt in eurem Mini-Schlafzimmer platziert und damit für Unruhe sorgt und den wenigen Platz zusätzlich "verschwendet".

In folgendem Ratgeber geben wir euch zusätzliche Hilfe, wie ihr Ordnung schaffen und euch leichter von Dingen trennen könnt:

Kleines Schlafzimmer optisch vergrößern: Die besten Tricks

Wie ihr außerdem tricksen könnt, um euer kleines Schlafzimmer optisch größer wirken zu lassen, erfahrt ihr unter diesen Punkten:

Trick 1: Helle Farben für Textilien und Wände

Dunkle Farben lassen kleine Räume schnell noch kleiner wirken. Setzt bei der Wandgestaltung und Textilienauswahl in eurem kleinen Schlafzimmer verstärkt auf helle Farben. Pastellige und matte Töne sowie Weiß eignen sich dafür am besten. Mit dunklen Farben und Mustern solltet ihr sparsam umgehen und nur Akzente setzen.

Trick 2: Viel Licht hilft viel

Schränke oder höhere Kommoden solltet ihr möglichst nicht in Fensternähe platzieren. Sie verhindern, dass das Tageslicht den Raum erhellen kann und verwandeln euer kleines Schlafzimmer schnell in eine Dunkelkammer.

Wenn das Tageslicht in eurem Schlafzimmer trotzdem nicht ausreicht, könnt ihr mit künstlichen Lichtquellen nachhelfen. Verzichtet auf Stehlampen, denn sie verkleinern die Bodenfläche. Hängelampen oder Wandleuchten sind schöne Accessoires, mit denen ihr euer kleines Schlafzimmer einrichten könnt.

Trick 3: Ordnung halten

In kleinen Räumen Ordnung zu halten, ist manchmal eine ganz schöne Herausforderung. Und wer räumt schon gerne auf?

Befreit euch von überflüssigem Ballast und mistet einmal ordentlich aus. Wenn ihr das geschafft habt, überlegt euch eine regelmäßige Aufräum-Routine, um Ordnung im kleinen Schlafzimmer zu halten. Aufgeräumte Zimmer wirken optisch immer größer gegenüber Räumen, in denen das große Chaos vorherrscht.

Trick 4: Spiegel an der Wand montieren

Sicherlich habt ihr schon mal in einem verspiegelten Aufzug gestanden und dabei nicht bemerkt, wie klein dieser eigentlich ist. Mithilfe von großen Spiegeln könnt ihr auch euer kleines Schlafzimmer optisch vergrößern.

Hängt ihr den Spiegel auf der gegenüberliegenden Wand des Fensters auf, wirkt es fast so, als hättet ihr zwei Fenster im Raum. Nutzt ihr den Spiegel auch zum Schminken, hängt ihn besser seitlich zum Fenster oder an der gleichen Wand auf, um Gegenlicht zu vermeiden.

Auch wenn euer Schlafzimmer sehr klein ist, solltet ihr einige wenige Accessoires wie Pflanzen unbedingt einplanen. Pflanzen sind ideale Luftreiniger und filtern Schadstoffe aus der Zimmerluft. Warum ihr außerdem Pflanzen in euer Schlafzimmer stellen solltet und welche am besten dafür geeignet sind, könnt ihr abschließend hier nachlesen:

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen