So einfach kann man einen kleinen Balkon verschönern
© Getty Images/iStockphoto

Wohnen | Info-Guide

Kleiner Balkon? 7 Tipps, wie ihr euren Mini-Balkon zur Wohlfühloase macht

Lisa Gutknecht

Weniger Platz bedeutet nicht weniger Charme: Ein kleiner Balkon kann viel hermachen und zum Wohlfühlen einladen – wenn man die richtigen Deko-Tricks kennt und passende Balkonmöbel hat. So wird euer Mini-Balkon zum Raumwunder mit Wohlfühlfaktor.

Ihr besitzt einen Mini-Balkon, wisst aber nicht so recht, wie ihr das Beste aus den wenigen Quadratmetern rausholen könnt? Wir zeigen euch smarte Gestaltungstricks, Tipps zur Bepflanzung und praktische Balkonmöbel für kleine Balkone.

1. Geländertopf und Blumenkästen für Mini-Balkone

Auf einen gemütlichen Balkon gehören Pflanzen. Üppige Sträucher und hochstämmige Zitrusbäume sind für kleine Flächen natürlich weniger geeignet, trotzdem müssen Pflanzenfans nicht auf ihr geliebtes Grün verzichten.

Mit den richtigen Pflanzgefäßen lässt sich fehlender Platz wettmachen: Die einfachste Variante sind klassische Balkonkästen, die am Geländer befestigt sind. Die Gefäße gibt es in verschiedenen Formen und Größen schon ab 10 Euro, zum Beispiel im Baumarkt.

Eine schicke Alternative ist der so genannte "Steckling" oder auch Geländertopf, den man auf die Balustrade oder das Geländer steckt – erhältlich zum Beispiel bei homeform.de für 49 Euro.

Geländer-Balkontopf rephorm Steckling Duo
Die "Steckling"-Balkonkästen von rephorm sind schick und platzsparend. © rephorm

2. Vertikale Blumenbeete auf engstem Raum

Mit einer vertikalen Anordnung eurer Balkonpflanzen könnt ihr selbst auf kleinem Raum ein Blumenmeer inszenieren. Perfekt dafür sind Treppenregale oder Leiterregale. Die Auswahl ist riesengroß: Geeignete Stauflächen könnt ihr schon ab 30 Euro ergattern.

Viel Charme hat alternativ eine Holzpalette, die ihr an die Wand lehnt. Töpfe lassen sich hier mit einfachen Haken- oder Bügelkonstruktionen befestigen.

Wenn ihr von einem eigenen kleinen Nutzgarten mit Kräutern, Blattsalaten und Co. träumt, könnt ihr euch sogar ein Hochbeet auf dem Balkon anlegen. Praktische Varianten extra für Mini-Balkone gibt es zum Beispiel im Baumarkt für rund 50 Euro.

Alternativ könnt ihr eine Kräuterwand installieren, also einen vertikalen Kräutergarten. Mehr dazu findet ihr in unserem Artikel "Kräuterwand: Vertikales Vitamindepot für drinnen und draußen".

Blumenregale mit diversen Pflanzen
Mit einem Regal seid ihr bestens ausgestattet, um viele Pflanzen auf kleinstem Raum unterzubringen. © Getty Images/iStockphoto

3. Balkonmöbel für den kleinen Balkon

Klar, dass auf einen Mini-Balkon keine massiven Loungesessel oder rustikale Holzmöbel passen.

Zum Sitzen eignen sich Hocker – zum Beispiel aus wetterfestem Kunstrattan für 80 Euro – und schmale Bänke ohne Lehnen besonders gut.

Als Alternative zum klassischen Esstisch sind Bistrotische und kleine Beistelltische zu empfehlen. Klappbare Varianten gibt es über home24.de schon ab 60 Euro. Oder, noch praktischer: Hängetische, die ihr am Geländer befestigen könnt und nur bei Bedarf hochklappt. Die bekommt ihr online für knapp 40 Euro.

Gemütlichkeit auf engstem Raum schaffen platzsparende Liegestühle für kleine Balkone, die sich leicht verstauen lassen.

Outdoor-Pouf zum Verschönern von Balkonen
Ein Pouf und ein kleiner Beistelltisch sind die ideale Kombi für kleine Balkone. © Getty Images/iStockphoto

4. Stauraum auf dem Mini-Balkon

Gartenwerkzeug, Sitzkissen und Grillzubehör – Utensilien, die jeder Balkonbesitzer regelmäßig nutzt und dafür genügend Stauraum braucht.

Wer die Möglichkeit hat, ein Eckregal auf dem Mini-Balkon aufzustellen, spart damit wertvollen Raum. Neben Zubehör können hier auch Blumentöpfe und Kräuter ihren Platz finden. Regale fürs Eck gibt es aus wetterbeständigem Stahl bereits ab 35 Euro.

Besonders praktisch für kleine Balkone sind Truhen, Poufs mit abnehmbarem Deckel und kleine Schränkchen. Die Balkonmöbel für kleine Balkone bieten Stauraum und lassen sich im Handumdrehen zu einer bequemen Sitzgelegenheit umfunktionieren. Bei moebel.de gibt es eine große Auswahl an Boxen in allen Preiskategorien.

Frau sitzt auf auf einer Holzpalette auf dem Balkon und trinkt Kaffee
Stauraum und Sitzfläche: Eine Truhe macht sich auf kleinen Balkonen besonders gut. © Getty Images/iStockphoto

5. Sonnenschutz für kleine Balkone

Gerade für Südbalkone wird im Sommer ein Sonnenschutz notwendig. Herkömmliche Schirmständer kommen für Besitzer von Mini-Balkonen natürlich nicht in Frage. Sie sind mit einer halbrunden Variante gut beraten, erhältlich über Shops wie Butlers für rund 50 Euro. Oder, noch besser: Schirmhalter, die sich am Balkongeländer befestigen lassen – zum Beispiel von Doppler für ca. 25 Euro.

Sonnenschirm auf einem bepflanzten Balkon
Sonnenschirme lassen sich mit speziellen Vorrichtungen am Geländer fixieren – ideal für Mini-Balkone. © Getty Images/iStockphoto

Eine Alternative, die auch noch optisch viel hermacht, ist ein Sonnensegel (online ab ca. 30 Euro), das ihr an Hauswand und Balustrade fixiert. Auch eine Markise spendet reichlich Schatten, ist jedoch nicht ganz so kostengünstig. Vor der Montage außerdem kurz mit dem Vermieter sprechen, ob die Fassade dafür geeignet und was bautechnisch auf dem Balkon erlaubt ist.

6. Kleine Balkone optisch vergrößern

Grundsätzlich solltet ihr darauf achten, dass ihr euren kleinen Balkon luftig und hell gestaltet. Gerade für Mini-Balkone gilt "weniger ist mehr".

Damit die Fläche nicht noch gedrungener wirkt als sie ohnehin schon ist, könnt ihr bei der Gestaltung von Wand, Geländer und Boden mit unterschiedlichen Farben arbeiten. Balkonteppiche sind eine schöne Option, triste Betonuntergründe aufzuhellen. Outdoorböden gibt es zum Beispiel im Baumarkt ab 10 Euro. Auch Windlichter und Solar-Leuchten für den Balkon zeigen Wirkung.

Habt ihr einen Sichtschutz im Einsatz, solltet ihr darauf achten, dass die Trennwand leicht lichtdurchlässig bleibt. Eine Bambusverkleidungen (online für ca. 15 Euro) ist eine gute Option.

Außerdem gilt: Chaos auf Mini-Balkonen, wenn möglich, vermeiden. Ordnung schafft ihr, indem ihr Balkonmöbel, Blumen oder andere Deko-Elemente in kleinen Gruppen arrangiert.

Helle Dekoration zum optischen Vergrößern kleiner Balkone
Lichter, viel Grün und helle Textilien lassen einen kleinen Balkon gleich größer wirken. © Getty Images/iStockphoto

7. Ausblicke inszenieren auf kleinsten Balkonen

Besonders in Städten gibt es Wohnungen mit so genannten französischen Balkonen, die nicht einmal Balkonmöbeln Platz bieten. Nutzt die wenigen Quadratmeter, um eure persönliche Oase der Entspannung zu gestalten, deren Optik ihr vom angrenzenden Zimmer genießen könnt.

Dafür eigenen sich üppig bepflanzte Balkonkästen, kleine Bäume für den Balkon oder Kübelpflanzen.

Französischer Balkon mit vielen Pflanzen
Kein Platz für Balkonmöbel? Dann sind Pflanzen die perfekte Lösung für einen Mini-Balkon. © Getty Images/iStockphoto

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen