© Getty Images / © Tony Anderson

Bauen | News

Tiny Houses für alle? Amazon verkauft jetzt Holzhütten

Michael Penquitt

Level: Für Alle

Amazon liefert seit Kurzem Holzhütten zum Selberbauen. Manche sehen darin die Chance auf ein günstiges Zuhause. Taugen die Holzhütten als Tiny Houses?

Es gibt zahlreiche Argumente, die für den Einzug in ein Tiny House sprechen. Manche Menschen suchen nach mehr Abgeschiedenheit und Ruhe von dem ganzen Trubel, der sie im Alltag umgibt. Andere versuchen, ihren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern und begnügen sich mit wenig Wohnfläche, die sie dafür umso effizienter nutzen. Und dann gibt es noch die Pragmatikerinnen und Pragmatiker, die schlicht erkannt haben, dass es viel einfacher ist, ein Tiny House aufgeräumt und sauber zu halten als eine Wohnung mit mehreren Zimmern.

Advertorial

Dachfenster austauschen - Mit VELUX Produkten immer die richtige Lösung - bis zu 70€ Cashback pro Dachfenster.

Jetzt informieren!

Bei so viel Interesse an Tiny Houses stellt sich zunehmend die Frage, wo man ein solches Mini-Haus herbekommt. Den kürzesten Weg bietet seit Kurzem Amazon: Der größte aller Online-Versandhändler vertreibt auf seiner Plattform kleine Holzhütten des amerikanischen Familienunternehmens Allwood.

Taugen die Hütten als Tiny Houses?

Die Hütten werden in mehreren separaten Paketen an eure Haustür oder sonstige angegebene Anschrift geliefert. Laut Hersteller lassen sie sich mit minimalem Einsatz von Werkzeugen von zwei Personen innerhalb von zwei bis drei Tagen zusammensetzen. Eine Bauanleitung für die DIY-Hütten liegt dem Set bei. Das klingt zu schön, um wahr zu sein. Wo ist der Haken?

Die Nachricht, dass Amazon Häuser der Marke Allwood verkauft, ist für manche Anlass, sie als günstigen Wohnsitz in Betracht zu ziehen. Doch schon beim ersten Blick in die Amazon-Kommentarspalten zeigt sich die Enttäuschung derjenigen, die auf ein vollwertiges Tiny House gehofft haben. Die Hütten sind zwar nicht schlecht verarbeitet, doch wer in eine von ihnen einzieht, muss sich warm anziehen. Wände, Dächer und Böden sind in keinerlei Weise gedämmt. Anschlüsse für Gas, Wasser oder Strom? Fehlanzeige.

Mehraufwand einplanen

Je nach Modell und Größe kosten die kleinen Häuser umgerechnet zwischen 5.000 Euro für gute 10 Quadratmeter und 58.000 Euro für knapp 125 Quadratmeter*. Was die Größe angeht, kann man bei den kleineren Varianten durchaus von Tiny Houses sprechen. Die sind in der Regel nicht größer als 45 Quadratmeter.

Doch um in einer der Holzhütten wohnen zu können, braucht es zusätzliche Investitionen und deutlich mehr Arbeitsaufwand. So wachsen die Kosten für ein vollwertiges Tiny House schnell auf mindestens das Doppelte des Kaufpreises an. Darin sind die Ausgaben für ein entsprechendes Grundstück und den eventuellen Bau eines Fundaments noch nicht enthalten.

Kein Wunder, dass der Anbieter selbst nicht von Tiny Houses spricht, auch wenn das Design und der Schnitt der Häuser teils eindeutig an ein Wohnhaus erinnert. In der Beschreibung ist die Verwendung als Garten-, Pool- oder Gästehäuschen empfohlen. Zudem werden die Hütten derzeit nicht außerhalb der USA geliefert.

Hier gibt's echte Tiny Houses

Wer gut beraten ist, probiert zunächst aus, ob ihm oder ihr das Leben in einem Tiny House liegt. Wir verraten euch, wo ihr im deutschsprachigen Raum in Tiny Houses probewohnen könnt. Wenn ihr euch für diesen Schritt bereits entschieden habt, erfahrt ihr bei uns, wo es Tiny Houses zu kaufen gibt und wo ihr Hilfe beim Bau eines Tiny Houses bekommt.

*Dieser Beitrag wurde um sogenannte Affiliate-Links ergänzt. Dadurch bekommen wir bei Kaufabschluss einen kleinen Anteil der Provision.

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK