Terrasse im Herbst
© Getty Images/iStockphoto

Wohnen | Statement

So verlängert ihr den Sommer auf Terrasse und Balkon

Eva Brenner

Wie wichtig die Terrasse und der Balkon als Lebensraum sind, haben viele von uns in diesem Sommer gemerkt. Nun wird es langsam kühler und früher dunkel. Einrichtungsexpertin Eva Brenner gibt euch Tipps, wie ihr den Sommer auf Balkon und Terrasse verlängern könnt.

Viele sind in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht in den Urlaub gefahren und haben viel Zeit auf der heimischen Terrasse oder dem Balkon verbracht – und dabei gemerkt, dass das ein durchaus wichtiger Lebensraum ist. Nun, da es wieder früher dunkler und auch kühler wird, will man dieses Refugium natürlich nicht gleich missen. Ich gebe euch deshalb ein paar Tipps, wie ihr den Sommer auf Balkon und Terrasse mit ein paar einfachen Mitteln verlängern könnt.

Männlicher weißer Handwerker prüft Stromkabel auf einer Baustelle

Dein Bauprojekt ohne Baumängel.

Mit der Wohnglück Mängelprüfung rechtzeitig Baumängel erkennen und Geld sparen.

Jetzt mehr erfahren

Windschutz für die Terrasse

Wenn die Abende etwas frischer werden, ist vor allem Zugluft auf der Terrasse oder dem Balkon unangenehm. Den Wind hält beispielsweise eine Seitenmarkise ab. Die könnt ihr an der Hauswand befestigen oder aufstellen. Sie besteht aus einem textilen Material und verschwindet wie eine Rolle in der Kassette, wenn ihr sie nicht benötigt.

Diese gibt es nicht nur von Markenherstellern in teuer, sondern inzwischen auch günstiger in vielen Baumärkten. Was mir daran gefällt: Der Windschutz kommt nur bei Bedarf zum Einsatz und nimmt nicht viel Raum ein.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Viele haben rund um ihre Terrasse einen Sichtschutz installiert. Der allerdings hilft oft nicht gegen Wind, denn wenn es Zwischenräume zwischen den einzelnen Latten gibt, dann zieht es durch die Ritzen. Wollt ihr einen Sichtschutz auch als Windschutz nutzen, dann sollte er möglichst dicht sein. Ihr könnt euch einen solchen Windschutz, wie er in folgendem Beispiel zu sehen ist, auch selber bauen.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Auch der gute alte Strandkorb schützt euch natürlich vor Wind. Ihr könnt den Klassiker auch etwas moderner interpretieren und euch selbst bauen, so wie auf dem folgenden Bild.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wärme für Balkon und Terrasse

Auch wenn der Wind gerade nicht bläst, abends wird es jetzt häufig ein bisschen kühler. Für behagliche Wärme auf Balkon und Terrasse kann ein Infrarotstrahler sorgen. Er verbraucht allerdings ziemlich viel Strom: Bis zu 2.000 Watt (à circa 60 Cent) die Stunde können es schon sein. Das ist natürlich ein Kosten- und Umweltfaktor, den ihr beachten solltet.

Anders sieht es aus, wenn ihr eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach habt. Wenn ihr den Infrarotstrahler damit betreibt, dann ist das natürlich eine tolle Kombination.

Alternativ könnt ihr euch eine Ethanol-Outdoor-Feuerschale anschaffen. Die gibt auch ein bisschen Wärme ab, sorgt für Gemütlichkeit und entwickelt anders als eine herkömmliche Feuerschale, die mit Holz bestückt wird, keinen Ruß und keinen Rauch.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Mehr Wärme schafft allerdings ein herkömmliches Feuer, das ihr in einer Feuerschale entzünden könnt. Aber Vorsicht: Diese Schalen werden unten sehr heiß und auch wenn sie nicht direkt auf dem Boden stehen, müsst ihr damit rechnen, dass sie euren Rasen versengen oder Brandflecken auf der Holzterrasse hinterlassen. Wenn ihr keine Steinterrasse habt, dann stellt die Feuerschale sicherheitshalber auf eine Beton- oder Keramikfliese.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Balkon- und Terrassenbeleuchtung

Wenn die Sonne abends fehlt, wird es Zeit für eine alternative Beleuchtung zu sorgen, wenn ihr noch Zeit draußen verbringen wollt. Ich bin ein großer Fan von mobilen LED-Leuchten, wie ich auch schon in meiner letzten Kolumne geschrieben habe. Diese Lampen könnt ihr tagsüber aufladen, abends sorgen sie dann zehn bis elf Stunden lang für Licht - entweder auf dem Tisch oder auch aufgehängt im Baum.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Alternativ sorgen natürlich auch Laternen für Licht. Ich mag besonders solche aus Naturmaterialien, die schaffen zugleich eine wohnliche Atmosphäre. Diese sollten allerdings innen immer noch ein Glas um die Kerze haben, sonst pustet sie der Wind schnell aus. Laternen aus natürlichen Materialien wie Bast sind aber nicht wetterfest. Nehmt sie abends mit ins Haus, andernfalls verrottet das Material schnell oder bekommt faulige Stellen.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Textilien für mehr Behaglichkeit

Was auch für Gemütlichkeit auf dem herbstlichen Balkon sorgt, sind die richtigen Wohntextilien. Bei Decken würde ich immer zu Wolle raten. Schurwolle oder, wenn es das Budget hergibt, auch Kaschmir, weil die einfach deutlich besser wärmen als Kunstfaser oder Baumwolle.

Auch ein Teppich gegen die Fußkälte ist empfehlenswert. Im Trockenbereich, also da wo der Balkon oder die Terrasse überdacht sind, muss es kein Outdoorteppich sein. Da finde ich Webteppiche aus Baumwolle wohnlicher als solche aus Polypropylen. Die könnt ihr auch waschen.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wintergarten neu gedacht

Wer gerade erst baut und über die Terrassenplanung nachdenkt, für den habe ich noch einen Tipp zu neuartigen Wintergarten-Konstruktionen. Diese werden von den Herstellern oft "Glashäuser" genannt. Dabei handelt es sich um profillose Konstruktionen, bei denen ihr die Wände je nach Bedarf einfach wegschieben könnt. Das sorgt für eine gewisse Leichtigkeit. Allerdings ist es in einem solchen Wintergarten natürlich nicht so warm wie in einem herkömmlichen. Es geht eher darum, geschützt und überdacht im Freien zu sitzen. Mit einer solchen, überdachten und geschützten Terrasse könnt ihr die Terrassensaison bis weit in den Herbst hinein verlängern.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Interessant für Leute, die neu bauen und über das entsprechende Budget verfügen, sind auch Glasfaltwände. Mit denen könnt ihr einen fließenden Übergang von Drinnen nach Draußen schaffen.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Unser abschließender Tipp: Ihr sucht noch mehr Inspiration für die Gestaltung eures Zuhauses? Weitere Kolumnen unserer Autorin Eva Brenner findet ihr in unserer großen Übersicht:

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen