© Baufritz

Bauen | Linkliste

Nachhaltige Ökohäuser: 5 Hersteller für ein grüneres Wohnen

Michael Penquitt

Level: Für Alle

In Zeiten des Klimawandels entscheiden sich immer mehr Eigenheimbauer für längst in Vergessenheit geratene, aber umweltfreundliche Bauweisen. Wir stellen euch fünf Hersteller von hochklassigen Ökohäusern vor.

Der Klimawandel galoppiert voran, seine Auswirkungen bekommen immer mehr Menschen zu spüren. Unterdessen verstricken wir uns in schier unendlichen Diskussionen über das Für und Wider einer CO2-Steuer und ein mögliches Ende der Steuererleichterungen für Kerosin. Auch wird man das Gefühl nicht los, dass die Politik das Problem nur sehr halbherzig angeht und an den kleinsten aller Schrauben dreht.

Vier kleine Überraschungspakete beim Advent-Gewinnspiel

Adventsgewinnspiel: Preise im Gesamtwert von 4.000 € zu gewinnen!

Hier mitmachen

Das liegt daran, dass bestimmte Ziele immer noch wichtiger erscheinen. Beispiel Wohnungsbau: Die in Großstädten ins Unermessliche steigenden Immobilien- und Mietpreise erzwingen geradezu den Bau neuer Wohnungen. Doch was kaum jemand weiß: Die Errichtung neuer Gebäude ist einer der größten Treiber des Klimawandels. Alleine die Zementproduktion erzeugt um die acht Prozent aller in die Atmosphäre ausgestoßenen Treibhausgase und damit mehr als der gesamte globale Flugverkehr.

Nun werden auch die entschiedensten Klimaschützerinnen und Klimaschützer keinen Stopp des Wohnungsbaus fordern. Niemand will den Klimaschutz und die Wohnungsnot gegeneinander ausspielen. Wie können also beide Interessen miteinander vereinbart werden?

Ökohäuser aus Holz bieten viele Vorteile

Ein Teil der Lösung können sogenannte Ökohäuser sein. Auch wenn es aus einer rein ökologischen Sicht besser ist, einen Altbau zu sanieren, als ein neues Haus zu bauen, versprechen Neubauten dieser Art eine deutliche umweltfreundlichere Alternative zum konventionellen Hausbau. Mittlerweile hat sich eine ganze Reihe an Herstellern auf die Verwendung vorwiegend natürlicher Baumaterialien spezialisiert. Dieser Weg hinterlässt nicht nur einen kleineren ökologischen Fußabdruck, sondern ist im besten Fall auch noch gesünder für die zukünftigen Bewohner des Hauses. Auch aus haptischer, akustischer und olfaktorischer Sicht bieten solche Häuser viele Vorzüge.

Wir stellen fünf Unternehmen vor, von denen ihr euch guten Gewissens ein Ökohaus bauen lassen könnt.

1. Baufritz

Baufritz ist ein echter Ökohaus-Pionier – der Familienbetrieb aus dem Allgäu wiederholt das nur allzu gern. Seit 1896, also seit mehr als 120 Jahren, baut das Unternehmen Holzhäuser. Heute zählt es mit jährlich etwa 200 errichteten Häusern in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Großbritannien zu den erfolgreichsten Ökohausbauern Europas. Das für seine nachhaltige Bauweise mehrmals ausgezeichnete Unternehmen verwendet ausschließlich schadstoffgeprüfte Naturstoffe. Die Fertighäuser halten dennoch den höchsten Designstandards stand.

Website: www.baufritz.com

2. Holzius

Auch das am Rande der Südtiroler Alpen beheimatete Unternehmen Holzius baut Holzhäuser. Diese sehen genau so aus, wie man sich Holzhäuser in Südtirol vorstellt – nur in modern. Dabei achtet die Firma beim Bauen auf die höchsten baubiologischen Standards und setzt auf naturbelassene Materialien. Die individuell gestalteten Häuser werden mithilfe eines ausgetüftelten Systems zusammengesteckt und verzichten so vollständig auf Leim und Metall.

Website: www.holzius.com

3. Stommel Haus

Auch Stommel Haus ist ein Traditionsunternehmen, das bereits in der vierten Generation geführt wird. Dank der technischen Trocknung der Holzbalken kommt das Material ohne jegliche chemische Imprägnierung aus und ist diffusionsoffen, wodurch auch keine zusätzlichen Folien verwendet werden müssen. Die Holzweichfaserdämmung trägt zudem das Ökosiegel "nature plus" und wurde beim Test des Magazins Öko-Test mit "sehr gut" bewertet. Die Häuser von Stommel Haus erfüllen obendrein die Anforderungen alle Anforderungen der KfW-Effizienzhausklassen 55 bis 40 plus.

Website: www.stommel-haus.de

4. Max-Haus

Die Holz-Fertighäuser von Max-Haus stellen euch vor die Wahl: Ihr könnt euch zwischen den drei Baustilen Modulhaus, Schwedenhaus und Architektenhaus entscheiden. Egal für welchen Baustil ihr euch entscheidet, könnt ihr sowohl den Grundriss als auch die Außenansicht individuell planen. Im Fokus steht ein umwelt- und gesundheitsbewusster Lebensstil. Daher verwendet das Unternehmen aus Brandenburg regionale und baubiologisch geprüfte Baustoffe, die eine hohe Energieeffizienz garantieren.

Website: www.max-haus.de

5. Sonnleitner

Sonnleitner denkt ganzheitlich: Das wird spätestens klar, wenn ihr gemeinsam mit dem Unternehmen in die Planung eures Hauses geht. Wenn ihr wollt, baut euch das Unternehmen mit 50 Jahren Erfahrung im Hausbau nicht nur euer neues Zuhause, sondern stattet euch auch mit dem dazu passenden Mobiliar aus. Die Wände eures Holzhauses basieren auf selbst entwickelten Patenten, die den strengsten Energieeffizienzstandards entsprechen und alle Vorteile der baubiologischen Bauweise nutzen. So kommt euer neues Haus komplett aus einem Guss.

Website: www.sonnleitner.de

Mehr Ökohäuser in der Fertighaus-Datenbank

Wenn ihr auf den Geschmack von Öko- und Holzhäusern gekommen seid: Da wo die herkommen, gibt's noch mehr. Schaut mal in unserer Fertighaus-Datenbank vorbei. Dort stellen unzählige weitere Hersteller ihre Häuser vor. Ob konventionell oder öko, die Auswahl ist groß. Viel Spaß beim Bauen!

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK