Frau legt waschbaren Teppich in Waschmaschine
© Teppana

Wohnen | Info-Guide

Waschbarer Teppich: Alles über Materialien, Modelle & Preise

Lisa Gutknecht

Lisa Gutknecht

Im Haushalt passiert schnell mal ein Malheur: Flecken auf dem Teppichboden bleiben nicht aus. Da die Reinigung meist viel Aufwand bedeutet, ist ein waschbarer Teppich die praktische Lösung. Hier erfahrt ihr alles, was ihr über Materialien und Pflege wissen müsst.

Ein waschbarer Teppich bedeutet für viele eine große Erleichterung. Es macht nichts, wenn die Kinder mit Farbe kleckern, der Hund seinen Pfotenabdruck hinterlässt oder die Tomatensoße statt auf dem Teller auf dem Boden landet. Keine Panik, heißt es in diesen Fällen. Der Teppich kann schließlich problemlos in die Waschmaschine.

Im Gegensatz zu Hochfloor- und Orientteppichen sowie Bodenmatten aus Bast, Sisal, Kokosfaser oder anderen empfindlichen Naturfasern: Ihre Reinigung ist zwar nicht unmöglich, aber deutlich anspruchsvoller.

Was macht einen guten waschbaren Teppich aus?

Damit ein Teppich bedenkenlos einen Waschgang übersteht, muss er über folgende Eigenschaften verfügen:

  • Grundvoraussetzung ist, dass auf dem Waschzettel der Hinweis auf Maschinenwäsche vermerkt ist.
  • Der Teppich ist leicht und lässt sich möglichst klein zusammenfalten, damit er in eure Waschmaschine passt.
  • Gute waschbare Teppiche haben eine kurze Florhöhe. Flor bezeichnet die abstehenden Teppichfasern.
  • Ein guter waschbarer Teppich ist wasserfest.
  • Für einen stabilen Halt hat der Teppich eine rutschhemmende Beschichtung auf der Rückseite.
  • Der Teppich ist strapazierfähig und farbecht.

Aus welchen Materialien bestehen waschbare Teppiche?

Textilien aus Kunstfaser und robuster Naturfaser lassen sich in der Regel maschinell reinigen. Viele waschbare Teppiche sind aus Mischgewebe und verbinden die besten Eigenschaften der Fasern. Dies sind die gängigsten Materialien:

Polyamid

Polyamid ist eine häufig verwendete Kunstfaser, vor allem bei Bekleidung, aber auch für Haushaltstextilien. Die synthetische Faser ist leicht, pflegefreundlich, formbeständig, strapazierfähig und schnell trocknend.

Polyester

Polyester ist neben Polyamid die wichtigste Kunstfaser, die sich gut mit Naturfasern wie Baumwolle oder Wolle verbinden lässt. Das Material zeichnet sich durch seine hohe Reiß- und Scheuerfestigkeit aus. Außerdem ist die Faser elastisch, knitterarm, licht-, hitze- und wetterbeständig sowie schnell trocknend.

Polyester Teppich Nahaufnahme mit Etikett
Polyester ist ähnlich wie Polyamid besonders pflegeleicht und strapazierfähig. © Getty Images/iStockphoto

Viskose

Viskose ist eine Chemiefaser, der ein natürlicher Ausgangsstoff zugrunde liegt, die Zellulose. Das Material ist hat eine gleichmäßige Optik und weiche Struktur. Es ähnelt Seide, ist aber deutlich preisgünstiger. Deshalb wird Viskose auch als Kunstseide bezeichnet.

Im Gegensatz zu Polyamid und Polyester stellt der Stoff höhere Ansprüche an die Pflege. Viele Viskose-Teppiche sind für die maschinelle Reinigung geeignet, können dabei auf Dauer aber ihren Glanz verlieren.

Viskoseteppich Nahaufnahme
Viskose ist glänzend, weich und ähnelt Seide. © Getty Images/iStockphoto

Baumwolle

Baumwolle ist eine Naturfaser, die zu mindestens 90 Prozent aus den Fruchtkapseln der Baumwollpflanze gewonnen wird. Teppiche aus Baumwolle sind angenehm weich, leicht und haben einen wärmenden Effekt. Außerdem ist das Material strapazier- und saugfähig sowie reiß- und scheuerfest. Ein weiterer Vorteil: Die Faser ist unempfindlich gegenüber Säuren.

Baumwollteppich Nahaufnahme
Baumwolle ist eine beliebte Naturfaser für Teppiche. Sie ist weich, robust und wärmend. © Getty Images/iStockphoto

Wolle

Wolle ist eine Naturfaser, die meist aus dem Unterhaar von Schafen gewonnen wird. Das Material ist in der Regel dezent glänzend und elastisch. Es knittert kaum, ist schmutzabweisend und wärmend. Die Fasern fühlen sich allerdings leicht kratzig auf der Haut an und haben eine geringe Reißfestigkeit. Im Gegensatz zur Baumwolle kann Wolle zudem leicht eingehen. Deshalb empfehlen die meisten Hersteller für Wollteppiche Handwäsche.

Wollteppich Nahaufnahme
Wolle als Material für Teppiche hat den Vorteil, dass sie Schmutz und Gerüche abweist. Dafür ist die Faser kratzig. © Getty Images/iStockphoto

Für welchen Einsatz eignen sich Teppiche, die man waschen kann?

Waschbare Teppiche eignen sich überall dort besonders gut, wo gerne mal etwas daneben geht oder schnell Schmutz entsteht: Zum Beispiel im Eingangsbereich oder Keller, im Badezimmer, in der Küche und im Kinderzimmer. Auch als Unterlage im Gartenhaus kann ein waschbarer Teppich sinnvoll sein.

Liegt der Teppich auf einer glatten Oberfläche wie Fliesen oder Laminat, sollte er unbedingt über eine rutschfeste Rückseite verfügen.

Waschbare Teppiche sind übrigens eine gute Lösung für Allergiker.

Waschbarer Teppich: So funktioniert die Reinigung

Beachtet beim maschinellen Reinigen eures Teppichs zunächst, dass nicht jede Waschmaschine groß genug ist. Die meisten Trommeln fassen maximal acht Kilogramm und können bei Überbeladung Schaden nehmen. Alternativ könnt ihr einen Waschsalon aufsuchen. Hier gibt es in der Regel XXL-Maschinen mit größerem Fassungsvermögen.

Außerdem solltet ihr unbedingt auf die Reinigungshinweise achten, welche der Hersteller empfiehlt. Ansonsten könnt ihr wie folgt vorgehen:

  1. Werft einen Blick auf den Waschzettel und vergewissert euch, dass der Teppich für die Maschinenwäsche geeignet ist.
  2. Den Teppich gründlich absaugen, ausschütteln oder über eine Teppichstange hängen und ausklopfen.
  3. Hartnäckige Flecken am besten vorbehandeln – Tipps zum Entfernen von Teppichboden-Flecken findet ihr hier.
  4. Den Teppich wellenförmig stapeln und in die Waschmaschine legen. Teppiche mit langen Fransen an den Rändern am besten in einem Wäschesack waschen. Keine anderen Textilien hinzugeben.
  5. Wascht den Teppich entsprechend der Herstellerangaben. In der Regel sind 30 Grad und ein Fein- oder Wollwaschmittel empfohlen.
  6. Den Teppich zum Trocknen über eine Stange legen. Vor Hitze und direkter Sonneneinstrahlung schützen.
  7. Vollständig trocknen lassen und bei Bedarf regelmäßig gerade ziehen – vor allem bei Wolle ist dies ratsam.

Waschbare Teppiche für jeden Zweck: Diese Modelle gibt's

Folgend nennen wir euch waschbare Teppich-Modelle für unterschiedliche Ansprüche und Budgets:

Zweilagiger Design-Teppich

Teppiche der Marke Teppana werden in zwei Teilen geliefert: dem waschbaren Design und einer rutschfesten Matte. Das hat den Vorteil, dass ihr selbst die großflächigen Formate maschinell waschen könnt. Der Oberflächenstoff ist extra dünn und leicht. Zum Reinigen zieht ihr einfach das Design von der Matte ab und gebt es in die Waschmaschine. Erhältlich ab 109 Euro über Teppana.

Frau und Hund auf waschbarem Teppich
Teppana Teppiche bestehen aus zwei Lagen: der waschbaren Design-Oberfläche und einer rutschfesten Matte. © Teppana

Rutschfeste Schmutzfangmatte

Ideal für den Eingangsbereich: Durch das spezielle Doppelschicht-Design kann man Staub, Sand, Matsch und Feuchtigkeit schnell von der Türmatte abkratzen und den Boden so einfach sauber und trocken halten. Für die Grundreinigung kann der Teppich in die Waschmaschine. Ab 16 Euro in verschiedenen Größen erhältlich, zum Beispiel über Amazon*.

Schmutzmatte im Eingangsbereich
Der praktische Teppich von Color and Geometry lässt sich auch ohne Wäsche leicht von Schmutz befreien. © Color&Geometry über Amazon

Waschbarer Teppich für drinnen und draußen

Egal, ob Küche, Badezimmer, Balkon oder Terrasse: Dieser Teppich aus Baumwolle und Polyester fällt durch seine verspielte Optik auf. Das besondere daran sind die Quasten und der farbechte Siebdruck aus umweltfreundlicher Tinte. Der Teppich ist in zwei Größen zum Beispiel über Amazon* erhältlich, ab 19 Euro.

Waschbare Läufer von SHACOS
Die waschbaren Läufer von SHACOS eignen sich für Wohnräume und Terrassen oder Balkone. © SHACOS über Amazon

Waschbarer Spielteppich für Kinder

Unter dem Motto "Ausflug aufs Land" lädt dieser Teppich im Kinderzimmer zum Spielen ein. Er ist schadstoffgeprüft, für Fußbodenheizung geeignet und extra weich. Dank der dezenten, hellen Farben fügt er sich optisch in jede Umgebung ein. Erhältlich ist der Teppich über Etsy für 65 Euro.

Spielteppich von HappyCityKids
Der Kinderzimmerteppich von HappyCityKids ist samtweich – perfekt zum Spielen geeignet. © HappyCityKids über Etsy

*Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Durch die von uns platzierten Affiliate-Links bekommen wir bei Kaufabschluss einen kleinen Anteil der Provision.

Lies noch mehr…