Tiny House in der Stadt
© Smart House / Schmid

Bauen | Listicle

Tiny Houses in Nordrhein-Westfalen: Alle Adressen für Minihaus-Fans

Eva Dorothée Schmid

Eva Dorothée Schmid

Wer über ein Tiny House in NRW nachdenkt, hat Glück: In Nordrhein-Westfalen findet ihr zahlreiche Experten und Adressen, an die ihr euch wenden könnt.

Auch im Westen der Bundesrepublik tut sich einiges in Sachen Tiny Houses. In Nordrhein-Westfalen steht nicht nur das erste Tiny House Hotel Deutschlands, dort werden auch in immer mehr Gemeinden Flächen für Tiny Houses ausgewiesen. Und natürlich sind in NRW auch zahlreiche Hersteller von Minihäusern angesiedelt, darunter einer der größten in Deutschland. Ein Überblick über die Tiny-House-Szene in Nordrhein-Westfalen.

Anzeige: Die große Tiny House Studie – jetzt informieren und bestellen!*

Tiny-House-Hersteller in NRW

In Nordrhein-Westfalen ist unter anderem einer der größten Tiny-House-Hersteller Deutschlands ansässig. Es gibt aber auch zahlreiche kleine Schreinereien, die Tiny Houses fertigen.

Tiny House Diekmann

Bereits 2016 verkaufte die Schreinerei Diekmann aus Hamm das erste Tiny House und war damit einer der ersten Anbieter in Deutschland. Bekannt wurde Tiny House Diekmann vor allem als Hersteller des Minihäuschens, das von Tchibo 2018 verkauft wurde. Heute ist die Schreinerei einer der größten Hersteller von Tiny Houses in Deutschland. 40 bis 60 Minihäuser entstehen so pro Jahr in Hamm. Die Firma bietet verschiedene Serienmodelle an, aber auch ein ganz individuelles Tiny House nach Kundenwünschen ist möglich. Dabei sind die Tiny Houses von Diekmann, die die unterschiedlichsten Dachformen haben können, serienmäßig mit einer Photovoltaik-Anlage ausgerüstet.

Tiny House von Tchibo
Dieses Diekmann-Tiny House von Tchibo kostete 40.000 Euro. Die Schreinerei vertreibt es unter dem Namen Cozy Cabin. © Tchibo

Tech Tiny House

Die Kernkompetenz des jungen Unternehmens Tech Tiny House steckt schon im Namen: Die von dem Team gebauten Tiny Houses erfüllen die höchsten technischen Standards und werden unter anderem von Bauingenieuren auf ihre Statik geprüft. Von der Optik her sind sie wahlweise in modern oder in traditionell erhältlich. Zwar ist der Firmensitz ist in Stuttgart, produziert wird aber in Detmold. Dort bietet das Team auch regelmäßig Workshops für Tiny-House-Interessierte an.

Tiny House auf einem Anhänger
Dieses moderne Tiny House von Tech Tiny House haben Ingenieure konzipiert. © Tech Tiny House

Rosenthal-Holzhaus

Das Unternehmen Rosenthal Holzhaus aus Haan stellt bereits seit 25 Jahren Wohnhäuser aus Holz her, hat also jede Menge Erfahrung in diesem Bereich. Inzwischen werden auch Tiny Houses on Wheels gefertigt. Jedes Haus entsteht nach Kundenwunsch, um die Abnahme des Tiny Houses durch den TÜV kümmert sich das Unternehmen ebenfalls.

Holzdesign Hegselmann

Holzdesign Hegselmann ist eine Zimmerei aus Salzkotten bei Paderborn, die Mobilheime und Tiny Houses aus Holz mit Satteldach nach Kundenwunsch fertigt.

Tiny House Manufaktur

Die Tiny House Manufaktur der Tischlerei Michael Heller in Köln hat zehn Jahre lang Erfahrung mit dem Bau von Tiny Houses. Diese werden aus Holz und in drei Ausbaustufen angeboten. Wer sich von der Qualität überzeugen will, kann das auf dem Campingplatz des Waldbads Köln-Dünnwald tun, wo ein Tiny House der Manufaktur zum Probewohnen und Besichtigen steht.

TinyHouse NRW

Die Tischlerei Marcel Nürnberg fertigt unter dem Namen TinyHouse NRW ebenfalls Tiny Houses an. Sie hat ihren Sitz in Viersen.

SmartHouse

Die Häuser des Herstellers SmartHouse aus Löhne bei Bielefeld sind nicht mit digital vernetzten Smart Homes zu verwechseln. Und doch sind sie auf ihre eigene Weise "smart": Dank natürlicher Baumaterialien wie Holz versprechen die Modulhäuser ein gesundes Raumklima und sollen laut Hersteller besonders energieeffizient sein. Der Clou: Die Module sind kombinierbar oder auch stapelbar. So lässt sich das Minihaus bei Familienzuwachs einfach vergrößern. Außerdem sind sie transportfähig, ihr könnt euer Minihaus bei einem Umzug also einfach mitnehmen.

Minihaus wird vom Anbieter am Kran geliefert
Ein "SmartHouse" ist transportabel. © Smart House GmbH

Cubig

Die Cubig-Minihäuser der Adriaans & Lauhoff GmbH aus Nordrhein-Westfalen sind Modulhäuser, die seit 2011 in unterschiedlichen Größen und Modulkombinationen angeboten werden. Die Module in Holzständerbauweise lassen sich innerhalb eines Tages aufstellen. Sie sind energieeffizient – es gibt sie bis hin zum Null-Energie-Kostenhaus. Sie lassen sich auch abbauen und per Kran und LKW an einen anderen Ort verfrachten. Zudem sind sie nachträglich beliebig erweiterbar.

Tipp: Hersteller kleiner Häuser findet ihr auch in unserer großen Fertighaus-Datenbank.

Tiny Houses zum Probewohnen in NRW

Alle, die mit dem Leben auf kleinstem Raum kokettieren, sich aber nicht sicher sind, ob das etwas für sie ist, finden in Nordrhein-Westfalen diese Möglichkeiten zum Übernachten und Probewohnen:

Tiny-House-Hotel von Tiny House Diekmann

Hamm gehört dank der Schreinerei und Zimmerei Diekmann zu den Hotspots der Tiny-House-Welt. Hier ist nicht nur der Geschäftssitz des Unternehmens, am Datteln-Hamm-Kanal steht auch das Pier 9 Tiny House Hotel. Das Anfang 2021 eröffnete Hotel besteht aus acht Tiny Houses der Schreinerei Diekmann. Alle von ihnen verfügen über eine eigene Küche, ein voll ausgestattetes Bad und zwei bis vier Schlafplätze. Die Übernachtung kostet für zwei Personen zwischen 89 und 119 Euro pro Nacht.

Tiny-House-Hotel in Hamm
Das Pier 9 in Hamm ist ein Tiny-House-Hotel. © Diekmann

Campingplatz Heidewald

Wer wissen möchte, wie es sich in einem Tiny-Haus lebt, der kann das auf dem Campingpark Heidewald in Sassenwald im Münsterland probieren. Interessenten können zwischen zwei Varianten wählen: Nordic Fjöll mit skandinavischem Touch oder New Modern, einem Minihaus mit modernen Attributen.

Baumhaus & Schäferwagen

In Windeck, kurz vor der Grenze zu Rheinland-Pfalz, findet ihr an einem Altarm der Sieg ein "besonderes Wochenend- und Feriendomizil", wie es auf der Website heißt. Das Baumhaus und der Schäferwagen, in denen ihr dort übernachten könnt, sind nicht ganz das, was man sich gemeinhin mittlerweile als moderne Tiny Houses vorstellt. Nichtsdestotrotz bekommt ihr hier einen guten Eindruck davon, wie es sich auf einer kleinen Wohnfläche lebt.

Tiny-House-Projekte in NRW

Immer mehr Gemeinden in Nordrhein-Westfalen zeigen sich offen für die Wohnform Tiny House. Ein Überblick, wo in NRW Tiny-House-Dörfer entstehen sollen oder wo Stellplätze für Minihäuser in Planung sind:

Tiny Village Sölde in Dortmund

Das Tiny Village Sölde im Osten von Dortmund ist ein Projekt der Stadt Dortmund, bei dem zwölf kleine Häuser, zwölf Tiny Houses und 30 Wohnungen in einer Baugruppe auf einem ehemaligen Sportplatz entstehen sollen. Die Grundstücke sind 120 bis 150 Quadratmeter groß. Mehr Infos findet ihr auf der Projektwebsite.

Baugebiet für Tiny Houses in Jülich

Erstmals soll in der nordrhein-westfälischen Stadt Jülich eine Fläche für Tiny Houses bereitgehalten werden. Diese sind im Baugebiet Lindenallee III der Jülicher Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG) geplant. Das kleine Areal hat ein grünes Umfeld an einem Alleenweg und einer öffentlichen Grünfläche. Es wird die entsprechenden Versorgungsleitungen geben, vom Strom- und Wasser- bis zum Heizungsanschluss. Geplant ist, die Grundstücke aber erst mal nur zu vermieten. Damit will die Stadt sicherstellen, dass sie – wenn nötig – städtebaulich eingreifen kann. Die SEG denkt auch darüber nach, ein Mini-Haus selbst in Auftrag zu geben und möbliert zu vermieten. Sie rechnet damit, dass Anfang 2022 das Baurecht vorliegen und die Vermarktung starten könnte.

Stellplätze für Tiny Houses in Ennigerloh

Auf einem städtischen Areal östlich der Sporthalle im Ortsteil Ostenfelde will die Gemeinde Ennigerloh drei Stellplätze für Tiny Houses mit Größen von 203 bis 254 Quadratmetern herrichten. Die Stellflächen werden nicht verkauft, sondern für mindestens zwei und höchstens zwölf Jahre für 1,20 Euro pro Quadratmeter monatlich verpachtet.

Damit die Tiny Houses nicht als reine Ferienunterkünfte genutzt werden, steht im Pachtvertrag festgeschrieben, dass die Bewohner ihren Erstwohnsitz in Ostenfelde anmelden müssen.

Drei Gebiete für Tiny Houses in Hamm

In Hamm gibt es drei Flächen, auf denen perspektivisch Tiny Houses für dauerhaftes Wohnen aufgestellt werden sollen:

  • Auf einem städtischen Grundstück am Kissinger Weg 39 soll mit zwei bis drei Minihäusern eine Baulücke geschlossen werden, die dort seit 1979 klafft.
  • Im CreativRevier Heinrich Robert sollen ebenfalls Flächen für Tiny Houses bereitgestellt werden. Dafür muss das Planungsrecht allerdings erst noch erarbeitet werden.
  • Ähnlich sieht es bei einer Fläche in Rhynern aus, die ein Privatmann für dauerhaftes Wohnen in Tiny Houses entwickeln will. Die Details sind allerdings noch nicht abschließend geklärt.

Weitere Informationen, wo in Deutschland neue Siedlungen für Tiny Houses geplant sind, findet ihr in unserem ständig aktualisierten Artikel "Tiny House Siedlungen".

Tiny-House-Initiativen in NRW

Tiny House Bielefeld e.V.

33 Erwachsene und sieben Kinder suchen in Bielefeld nach Möglichkeiten, Tiny Houses aufzustellen und als Erstwohnsitz zu nutzen. Dafür haben sie den Tiny House Bielefeld e.V. gegründet und zeigen sich bei ihrer Mission durchaus flexibel. Denkbar sind sowohl ein größeres Grundstück, auf dem um die 15 Tiny Houses in Form eines kleinen Dorfes Platz finden, als auch kleine, unförmige Baulücken, die nur ein bis zwei Minihäuser zulassen. Jeden ersten Dienstag im Monat findet ein Stammtisch statt, an dem auch neue Interessierte teilnehmen können.

Tiny House Freunde Bonn

Die Tiny House Freunde Bonn beschränken sich trotz des Namens nicht alleine auf die ehemalige Bundeshauptstadt. Im gesamten Köln-Bonner Raum ist die Genossenschaft auf der Suche nach geeigneten Pacht-Grundstücken für eine zusammenhängende Tiny-House-Siedlung. Diese soll mindestens 13 Bewohner beherbergen, die in enger Nachbarschaft miteinander leben möchten.

Organic Tiny Houses

Nicht nur auf lokaler Ebene gibt es Tiny-House-Initiativen, auch das NRW-Umweltministerium fördert ein Tiny-House-Projekt.

Die Geschwister Lisa und Timo Gelzhäuser aus Kierspe haben eine Vision: Jeder kann sein individuelles Tiny House online selbst zusammenstellen. Gefertigt wird das "Organic Tiny House" anschließend mit regionalen Partnern dort, wo das Haus stehen soll. Click & Live-in, sozusagen. Das Vorhaben wird gemeinsam mit der TU Dortmund und der Softwarefirma Camalot aus Iserlohn entwickelt und durch das Sonderprogramm Umweltwirtschaft des Umweltministeriums gefördert.

Mehr Infos über Tiny Houses

Wenn ihr mehr über Tiny Houses wissen möchtet, seid ihr bei Wohnglück.de an der richtigen Adresse. Wir verraten euch, welche Fragen jedem Tiny-House-Bewohner gestellt werden, aber auch welche Kosten auf euch zukommen, wenn ihr euch für ein Tiny House entscheidet. Und wenn ihr euch weiterhin nicht so richtig entscheiden könnt, legen wir euch alle Vorteile und Nachteile von Tiny Houses dar.

*Diesen Beitrag haben wir um einen sogenannten Affiliate-Link ergänzt. Dadurch bekommen wir bei Kaufabschluss einen kleinen Anteil der Provision. Der Produkthinweis erfolgt dabei rein redaktionell und unabhängig. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.

Das wird dich auch interessieren