Jede Menge Schuhe im Hausflur
© Getty Images

Wohnen | Listicle

Schuhaufbewahrung perfekt gelöst: 11 Ideen, wie ihr Schuhe ordentlich sortiert

Antonia Eigel

Ordnung halten im Schuhregal, das klingt nach einer unlösbaren Aufgabe? Wir zeigen euch elf tolle Ideen zur Schuhaufbewahrung, mit denen jeder chaotische Schuhhaufen bald der Vergangenheit angehört.

Schuhschrank und Chaos – das sind zwei Wörter, die häufig im gleichen Satz fallen. Doch damit ist jetzt Schluss: Wir zeigen euch elf Ideen, wie ihr eure Schuhaufbewahrung perfekt lösen und zukünftig das Wort Chaos durch Ordnung ersetzen könnt.

Vor dem Schuhe sortieren einmal ausmisten

Laut einer bundesweiten Umfrage von 2017 besitzen Frauen durchschnittlich 20 bis 21 Paar Schuhe, Männer ungefähr die Hälfte. Nicht gerade wenig. In einem mehrköpfigen Haushalt kommen da schnell einige Treter zusammen, die den Eingangsbereich in ein heilloses Durcheinander verwandeln können, wenn die richtige Organisation fehlt. Doch müssen wirklich alle Schuhe dort stehen?

Ein erster Schritt zu mehr Ordnung im Schuhschrank: Einmal ordentlich aussortieren. Ihr könnt euch nicht von euren geliebten Schuhen trennen? Ein paar Fragen helfen euch beim Ausmisten:

  • Wann habe ich die Schuhe das letzte Mal getragen?
  • Wie oft habe ich die Schuhe bisher getragen?
  • Zu welchem Anlass trage ich die Schuhe?
  • Schuhe für den Alltag oder Schuhe für einen schicken Anlass?
  • Sommer- oder Winterschuhe?
  • Sehen die Schuhe noch in Ordnung aus?

Legt euch Schuhe auf verschiedene Haufen. Sneaker oder Schuhe, die ihr täglich anzieht, gehören auf jeden Fall später wieder in den Flur oder Schrank. Schickere Schuhe, Wanderschuhe oder Laufschuhe, die ihr seit Monaten nicht mehr getragen habt oder nur für bestimmte Anlässe braucht, wandern in eine extra Box, die ihr anderswo verstauen und bei Bedarf herausholen könnt.

Schuhe die ihr gar nicht mehr tragt, die aber noch gut sind, könnt ihr entweder spenden oder weiterverkaufen.

1. Hakenleiste zur Schuhaufbewahrung

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

An einer Hakenleiste müssen nicht nur Jacken und Taschen hängen, das beweist dieses schöne Beispiel für eine clevere Schuhaufbewahrung. Übereinander angeordnet finden so auch eine Menge Schuhe an der Wand Platz. Besonders für kleine Flure mit wenig Bodenfläche eignet sich diese Variante. Hakenleisten bekommt ihr in jedem Baumarkt oder Möbelgeschäft.

Alternativ könnt ihr euch die simple Schuh-Garderobe auch aus Holzbrettern und Rundhölzern selber bauen und gleich auf eure individuellen Maße anpassen.

2. Versteckte Schuhaufbewahrung in Treppenstufen

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ganz schön clever und ganz schön unsichtbar: Unter Treppenstufen verbirgt sich oft ungenutzter Stauraum, der sich hervorragend zur Aufbewahrung von Schuhen eignet. Der nachträgliche Einbau ist tatsächlich schwierig, wer aber gerade ein Haus neu baut, sollte über diese praktische Lösung nachdenken.

3. Rollbrett unter dem Bett

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Kein Platz mehr im Flur? — Dann ab unters Bett, sofern da noch Platz ist: Mithilfe eines rollbaren Bettkastens könnt ihr hier ordentlich Schuhe verstauen, die ihr vielleicht nicht so häufig tragt. Dank Rollen könnt ihr so ganz bequem eure Schuhe hervorholen, ohne über den staubigen Fußboden unter dem Bett kriechen zu müssen.

Ihr könnt euch das Modell aus Holzplatten, Leisten und Rollen selber bauen (bei dieser DIY-Variante von IKEA wurden Küchenschranktüren und Dekorleisten verwendet) oder ihr kauft euch direkt einen fertigen Bettkasten. Eine vergleichbare Unterbettkommode bekommt ihr für 159 Euro bei Hans Natur, günstigere Unterbettkästen aus Kunststoff gibt es bereits ab 15 Euro.

4. Platzsparende Schuhaufbewahrung in Zimmerecken

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Nischen und Ecken im Flur haben meistens keine besondere Funktion, doch auch hier versteckt sich unerkanntes Stauraumpotenzial für eure wichtigsten Schuhe. Die Regalbretter sollten an das Maß der Ecke angepasst sein. Beachtet auch, dass die einzelnen Böden größer als das größte Paar Schuhe sind, die ihr dort verstauen möchtet.

Den Abstand zwischen zwei Brettern solltet ihr möglichst so wählen, dass ihr bequem ein Paar Schuhe darauf abstellen könnt. Lasst also etwas Luft nach oben. Damit es ordentlich aussieht, wählt zwischen allen zugeschnittenen Regalböden den gleichen Abstand.

5. Schuhregal aus Abflussrohren

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ein stylisches Schuhregal aus Abflussrohren bauen? Klingt komisch, ist aber ganz einfach und sieht sogar cool aus: Alles was ihr dazu neben ein paar Abflussrohren aus dem Baumarkt (12 Euro/Meter) benötigt, ist eine Hand- oder Kunststoffsäge und Heißkleber.

Unterteilt das Rohr in gleichgroße Abschnitte. Sie sollten mindestens so lang sein, wie euer größtes Paar Schuhe, damit die Treter später schön in den Rohren verschwinden können. Die zurechtgesägten Teile könnt ihr dann mit Heißkleber in beliebiger Anordnung fixieren.

6. Schuhe an Zimmertür aufhängen

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

"Jeder Gegenstand braucht sein eigenes Zuhause." Marie Kondo Fans haben diesen Satz in der Netflix-Serie "Aufräumen mit Marie Kondo" häufiger zu hören bekommen. Tatsächlich hat diese Methode einen positiven Effekt auf unsere Aufräum-Gewohnheiten, wenn wir Gegenstände immer wieder an den gleichen Ort zurücklegen. Dadurch ändern wir nicht nur unsere Angewohnheit, Dinge einfach überall herumliegen zu lassen, wir schenken jedem Teil gleichzeitig auch mehr Aufmerksamkeit.

Auch bei dieser Wandaufbewahrung, die ihr an Türen hängen könnt, hat jeder Schuh sein eigenes Fach. Dazu ist es eine besonders platzsparende Methode, mit der ihr eure Schuhe ordentlich wegsortieren könnt, ohne Stellfläche im Eingangsbereich zu blockieren. Hängeaufbewahrungen aus Stoff bekommt ihr ab 16 Euro, günstigere Modelle aus Kunststoff sind bereits ab 10 Euro erhältlich.

7. Schuhkartons mit Fotos versehen

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ihr liebt Schuhe über alles, aussortieren ist unmöglich? Dann brauchen eure liebsten Treter womöglich eine Sonderbehandlung vom allerfeinsten: In einem kleinen Fotoshooting könnt ihr eure Schuhe in Szene setzen. Anschließend bekommt jedes Paar seine eigene Box, die ihr in einen Schuhschrank ordentlich einsortieren könnt. Die Fotos vom Shooting klebt ihr vorne auf, so findet ihr jedes Paar auf Anhieb wieder.

Weiße Kartons findet ihr langweilig? Dann recycelt doch einfach eure alten Schuhkartons, und peppt sie etwas auf: Im sisterMAG zeigt euch Influencerin frau_mone, wie ihr einen alten Schuhkarton mit wenig Aufwand gestalten könnt.

Eine passende Anleitung inklusive Musterschablonen könnt ihr auf der Seite von sisterMAG herunterladen.

8. Schuhregal aus Holz selber bauen

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wer keinen Platz für ein wuchtiges Schuhregal im Flur hat, für den ist vielleicht dieser schmale DIY-Schuhständer im Skandi-Look etwas. Die Rundhölzer werden leicht versetzt und senkrecht in vorgebohrte Löcher gesteckt, damit alle Schuhe nebeneinander Platz finden. Bevor ihr eure Schuhe aufsteckt, empfehlen wir euch, das Holz vorher einmal mit einer Lasur zu behandeln. Das schützt vor Feuchtigkeit und erhält gleichzeitig die natürliche Holzoptik.

9. Personifizierte Schuhkörbe für die ganze Familie

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ihr seht den Flurboden vor lauter Schuhen nicht mehr, weil eure Kinder sie nach dem Ausziehen lieber an Ort und Stelle stehen lassen, statt sie ordentlich ins Regal zu räumen? Dann empfehlen wir euch diese Schuhaufbewahrung: Eine Sitzbank im Flur, unter der jeder seinen persönlichen Schuhkorb stehen hat.

Die Kombi ist gleich doppelt praktisch, denn Gummistiefel, Fußballschuhe- oder Straßenschuhe können auf der Bank einfach an- und später wieder ausgezogen werden, danach wandern sie direkt in den eigenen Korb und verschwinden mit einem Schwups ordentlich unter der Bank.

Ein Nachteil haben die Schuhkörbe leider: Wer dreckige Schuhe in den Korb wirft, macht auch gleich die anderen Paar schmutzig. Schickere Schuhe solltet ihr also besser an einem anderen Ort aufbewahren.

10. Schuhaufbewahrung, die doppelt Platz schafft

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Zugegeben, schön sind diese Plastikteile für Schuhe nicht unbedingt. Doch Schuhstapler oder -organizer (ab 16 Euro/ 10 Stück)* sind tatsächlich echte Raumwunder, mit denen ihr bis zu 50 Prozent mehr Platz in eurem Schuhschrank schaffen könnt. Klingt ganz schön verlockend, oder? Mit der Schuhaufbewahrung aus Kunststoff könnt ihr jedes Paar Schuhe sauber übereinander stapeln, ohne sie dabei dreckig zu machen.

11. Schuhaufbewahrung aus alten Paletten bauen

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Euro-Paletten sind echte Multifunktions-Künstler, aus denen ihr eine tolle Schuhaufbewahrungs-Möglichkeit bauen könnt. Sie dient gleichzeitig auch als Sitzbank oder ist als vollständige Garderobe verwendbar. Etwas farbigen Lack drüber, fertig ist das Mini-Schuhregal.

Wir haben euch bereits in einigen Artikeln tolle DIY-Projekte mit Paletten vorgestellt, die ihr selber nachbauen könnt. Hier findet ihr eine kleine Auswahl:

Ein Sandkasten, selbst gebaut aus Europaletten: Wir zeigen im DIY, wie auch ihr einfach eine Sandkiste aus Paletten bauen könnt – inklusive Video-Anleitung.

Möbel aus Paletten zu bauen, ist gar nicht so schwer. Hier bekommt ihr 10 Ideen sowie DIY-Anleitungen für Garten- und Innenmöbel.

Ein Hochbeet aus Paletten zu bauen ist ganz einfach. Sari und Christian haben es ausprobiert und liefern euch ein DIY – inklusive Video-Anleitung.

*Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Durch die von uns platzierten Affiliate-Links bekommen wir bei Kaufabschluss einen kleinen Anteil der Provision.

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen