Schlafzimmer im Urban-Jungle-Look
© Getty Images/iStockphoto

Wohnen | Listicle

Wohntrend Urban Jungle: So bringt ihr Tropenflair in eure Wohnung

Level: Für Alle

Der Wohntrend Urban Jungle spiegelt die Sehnsucht der Großstädter nach der Natur wider. So bringt ihr mit den richtigen Farben, Pflanzen, Accessoires und Möbeln Tropenflair und Dschungelfeeling in eure eigenen vier Wände.

Gerade Städter scheinen sich nach der ungezähmten, ursprünglichen Natur zu sehen: Die Zimmerpflanze, die vor einigen Jahren noch als spießig galt, feiert ihr Comeback in den Wohnungen von Trendsettern. Und nicht nur das: Wohin man in Einrichtungläden auch blickt, überall findet man die Wedel der Kokospalme, Farnzweige und Monsterablätter. Da tummeln sich Flamingos, Tukane, Affen und Papageien. Urban Jungle heißt der Wohntrend, der die Natur ins Haus holt.

Was macht Urban Jungle aus?

Zum Urban Jungle-Wohntrend gehört alles, was mit Pflanzen und Exotik zu tun hat. Es geht darum, sich den Dschungel und die Tropen in die eigenen vier Wände zu holen. Die wichtigste Farbe des Trends ist natürlich Grün – gerne auch als Wandfarbe. Und dann sind tropische Zimmerpflanzen wie Monstera, Glücksfeder, Farn, Kakteen oder Palmen essentiell. Entweder als echte Zimmerpflanzen oder als Print auf Tapeten, Bettwäsche oder Accessoires. Außerdem spielen natürliche Materialien wie Holz, Bast, Rattan und Leinen eine wichtige Rolle.

So bringt ihr Tropenflair in eure Wohnung

Es ist ziemlich einfach, ein bisschen Tropenflair in die eigenen vier Wände zu bringen, auch wenn man keinen grünen Daumen hat oder zu faul zum Hätscheln und Gießen von Zimmerpflanzen ist. Lasst euch von unserer Bildergalerie inspirieren:

Wandgestaltung

Zu den Grüntönen des Urban Jungle-Trends passen weiße oder graue Wände besonders gut. Wenn ihr den Effekt aber verstärken wollt, dann könnt ihr eine einzelne Wand grün streichen. Wählt dazu ein dunkleres, mattes Grün. Das beruhigt den Rest des Raumes.

Wer mutiger ist, wählt eine Tapete mit exotischen Motiven: Egal ob Palmwedel, Tropenbäume, Monstera-Muster oder Ananas. Damit es nicht zu unruhig wird, solltet ihr am besten nur eine einzelne Wand so gestalten.

Vogeltapete
Mehr Tropen geht kaum: Unten wurde die Wand grün gestrichen, oben eine Tapete mit Vogelmotiv verklebt. © Christian Lacroix

Zimmerpflanzen

Erlaubt ist, was gefällt. Besonders angesagt ist derzeit die Monstera, die übrigens zu den Pflanzen gehört, die Schadstoffe aus der Luft filtern. Aber auch die Glücksfeder (Zamioculas), Farne, Zebrakraut (Tradescantia zebrina) oder Luftpflanzen (Tillandsien) sowie pflegeleichte Kakteen und Sukkuleten sind eine gute Wahl.

Allerdings solltet ihr darauf achten, dass die Lichtverhältnisse für die von euch gewählte Pflanze stimmen und dass die Luftfeuchtigkeit für die Tropenpflanzen hoch genug ist. Urban Jungle-Vorreiter und Autor eines Buches über das Wohnen mit Pflanzen, Igor Josifovic, gibt hier fünf Tipps, die Anfänger befolgen sollten.

Die Zimmerpflanzen stellt ihr auf Regale, auf den Boden und die Fensterbank, oder ihr lasst sie von der Decke hängen. Wer keinen grünen Daumen hat, kann auch einfach ein paar große Palmwedel in eine Vase stellen. Oder ihr greift zu Accessoires mit Pflanzenprints.

Regal mit verschiedenen Zimmerpflanzen
Schön ist auch die Kombination von echten Pflanzen mit Bildern von Pflanzen. © Igor Josifovic

Accessoires für den Urban Jungle-Wohntrend

Zahlreiche Anbieter bieten Kunstdrucke an, auf denen tropische Pflanzen oder Blätter abgebildet sind. Mit ihnen bringt ihr ohne großen Aufwand Tropenflair in eure Wohnung.

Auch mit Monstera-Blättern oder Palmwedeln bedruckte Bettwäsche, Vorhänge, Kissen oder Tischwäsche bringen die Natur ins Haus. Gut für ein harmonisches Styling passen auch Teppiche aus Wolle, Leinenkissen und Bambusdecken.

Blumenampeln aus Makramee passen zum Urban-Jungle-Trend ebenso wie Affen-, Löwen- Tukan- oder Papageienfiguren.

Die passenden Möbel

Beistelltische und Kleinmöbel aus Bast, Rattan und Bambus oder aus Holz, Ledersofas, Rattansessel und Rattanstühle passen besonders gut zum Urban Jungle-Wohntrend. Alles also, was aus natürlichen Materialien gefertigt wurde.

Aber auch weiße und graue Farbwelten oder die Kombination aus dunklem Holz und geschwärztem Metall ergeben ein stimmiges Bild.

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK