Zimmerpflanzen in geometrischen weißen Töpfen
© Igor Josifovic

Wohnen | Statement

Urban Jungle: Das Comeback der Zimmerpflanze

Clara Moring

Level: Für Alle

Noch vor ein paar Jahren waren Zimmerpflanzen aus vielen Wohnungen verschwunden. Doch seit einiger Zeit ist die Zimmerpflanze zurück. Urban Jungle heißt der Wohntrend, über den wir mit dem Mitbegründer Igor Josifovic gesprochen haben.

Noch vor ein paar Jahren waren Zimmerpflanzen aus vielen Wohnungen verschwunden. Aber Urban Jungle ist seit einiger Zeit wieder ein großer Trend. Einer der Vorreiter dieser Bewegung ist Igor Josifovic vom Happy Interior Blog, der zusammen mit Judith de Graaff vom Blog Joelix die Urban Jungle Community gegründet hat. Rund 855.000 Menschen folgen den beiden als Urban Jungle Bloggers bei Instagram, ihr gemeinsames Buch "Urban Jungle - Wohnen in Grün" ist inzwischen in zehn Sprachen erschienen. Wir haben Igor ein paar Fragen zum Comeback der Zimmerpflanzen gestellt.

Igor Josifovic
Igor Josifovic ist Mitbegründer der Urban Jungle-Community auf Instagram und Autor eines Buches zum Thema Wohnen mit Pflanzen. © Kinga Cich

Wohnglück: Urban Jungle ist in aller Munde. Dich und Judith könnte man ja als Vorreiter bei diesem Trend sehen. Ihr habt die Urban Jungle Community gegründet und ein sehr erfolgreiches Buch zu dem Thema herausgebracht. Wie kam es dazu?

Igor Josifovic: Es war eine Zufallsgeburt - wir haben uns 2013 in einem Pariser Café getroffen und über all die Themen gesprochen, die uns interessieren und inspirieren. So fanden wir heraus, dass wir beide Pflanzen lieben und mit vielen Pflanzen wohnen. Daraus entstand die Idee, monatlich einen Blogbeitrag zum Thema Urban Jungle auf unseren eigenen Blogs zu verfassen. Das war dann aber so populär, dass immer mehr Leser und andere Blogger mitmachen wollten – und ohne es geplant zu haben, entstand die Urban Jungle Blogger Community.

Wie kam es Deiner Meinung nach zum Comeback der Zimmerpflanze?

Igor Josifovic: Ich denke, dass wir heute in der hoch digitalisierten Welt wieder ein neues Sehnen nach Natürlichkeit erleben. Dies zeichnet sich im gesamten Zeitgeist ab – wir achten bewusster auf unsere Ernährung, wir sind viel sensibler, was Umweltthemen anbelangt, wir achten auf Sport und Ausgleich. Und wir holen uns eben auch ein Stück Natur ins Haus mittels Zimmerpflanzen. All dies schwingt letztlich im heutigen Zeitgeist mit.

Du bist ja vor einiger Zeit von einer sehr kleinen Wohnung in eine etwas größere Wohnung gezogen. Wie viele Pflanzen findet man in Deiner Wohnung und wie viel Zeit brauchst Du in der Woche für die Pflege?

Igor Josifovic: Ich denke, ich hab so um die 100 Pflanzen bei mir zuhause, in den unterschiedlichsten Größen. Ich brauche gar nicht soviel Zeit für die Pflanzen. An hektischen Tagen kümmere ich mich quasi im Vorbeilaufen um die Pflanzen. Wenn es etwas ruhiger zugeht, widme ich den Pflanzen auch ganz bewusst eine Stunde für die Pflanzenpflege. Gleichzeitig ist das dann aber auch eine Auszeit für mich.

Wie man bei Instagram verfolgen kann, bist Du ja auch viel unterwegs. Wie machst Du das mit Deinen Planzen wenn Du weg bist? Hast Du einen Geheimtipp oder kümmern sich Freunde und Nachbarn?

Igor Josifovic: Tatsächlich habe ich das Glück, einen sehr guten Freund in München zu haben, der auch ein Pflanzennarr ist und selbst noch mehr Pflanzen Zuhause hat als ich! Er springt ein, wenn ich länger weg bin und das ist wunderbar – ich muss nichts erklären, keine Notizen hinterlassen und die Pflanzen sind alle super happy wenn ich zurückkomme.

Stichwort "Pflanzenliebe": Welches ist Deine persönliche Lieblingspflanze?

Igor Josifovic: Eine schwierige Frage. Im Scherz sage ich meist, das ist wie wenn man ein Elternteil nach dem Lieblingskind fragt. Man liebt alle. Mal hat man einen stärkeren Bezug zur einen Pflanze, mal zur anderen. Ich bin momentan ein großer Fan meiner panaschierten Monstera sowie meines panaschierten Gummibaums. Die Farben und Muster auf den Blättern sind wie kleine Naturkunstwerke.

Trendpflanze Monstera, Pilea oder Luftpflanze - welches ist die Pflanze 2019?

Igor Josifovic: Ich würde sagen, die Monstera deliciosa variegata ist ein absoluter Trend momentan. Sie ist ziemlich rar im Handel und die Pflanzenfans versuchen untereinander Ableger zu ergattern. Ich selbst habe einen Ableger von meinem Pflanzenfreund Ben erhalten.

Monstera gehört übrigens zu den Zimmerpflanzen, die Schadstoffe aus der Luft filtern.

Im letzten Monat warst Du ja viel auf der Welt unterwegs und hast Urban Jungle Trends aufgespürt. Was hat Dich am meisten beeindruckt und inspiriert?

Igor Josifovic: Zuletzt war ich zwei Wochen in Brasilien und bin immer noch hin und weg vom Land und den Menschen. Ich war begeistert, da Brasilien als tropisches Land ja schon die schönsten urbanen Dschungel auf der Straße hat – in Sao Paulo muss man nur die Straße entlang laufen und sieht riesige Monsterapflanzen, Palmen aller Art, Bromelien, Luftpflanzen hängen an den Bäumen – und trotzdem oder gerade deswegen lieben die Brasilianer aber auch Pflanzen im Haus. Brasilien ist übrigens die zweitgrößte Community in unserem Urban Jungle Bloggers Netzwerk.

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK