weiße Wanne als Keller
© Getty Images

Bauen | Expertentipp

Weiße Wanne als Keller: Was sie bringt und was sie kostet

Eva Dorothée Schmid

Level: Für Fortgeschrittene

Bodengutachter empfehlen immer häufiger eine weiße Wanne als Keller. Was das ist, was sie von der herkömmlichen schwarzen Wanne unterscheidet, was diese Art von Keller kostet und wann ihr sie wählen solltet.

Folgende Frage wurde an die Wohnglück-Redaktion herangetragen: "Was bringt eine weiße Wanne als Keller und mit welchen Kosten muss ich dafür rechnen?"

Vier kleine Überraschungspakete beim Advent-Gewinnspiel

Adventsgewinnspiel: Preise im Gesamtwert von 4.000 € zu gewinnen!

Hier mitmachen

Die Wohnglück-Experten antworten:

Keller kann man auf zwei Arten gegen die Einwirkung von Wasser, zum Beispiel Bodenfeuchte, Sicker- oder Grundwasser, abdichten: Man unterscheidet zwischen der weißen und der schwarzen Wanne. Mit der "Wanne" ist immer die Gesamtheit aus Kellerwänden und Bodenplatte gemeint.

Was ist eine weiße Wanne?

Die herkömmliche Art und Weise, einen Keller gegen Wasser abzudichten, ist die schwarze Wanne. Eine schwarze Wanne wird auf allen Seiten außen flächig mit einer Dichtungshaut aus Bitumen (daher der Name, denn Bitumen ist pechschwarz) oder Kunststoff abgedichtet. Heute ist allerdings eine weiße Wanne Stand der Technik. Weiße Wannen werden aus Beton mit hohem Wassereindringungswiderstand hergestellt. Dieser Beton wird auch wasserundurchlässiger oder WU-Beton genannt. Aufgrund ihrer Konstruktion benötigen weiße Wannen keine zusätzlichen Abdichtungen. Man spart sich damit also einen kompletten Arbeitsschritt.

Eine weiße Wanne kann als Guss oder mit Fertigelementen gebaut werden. Dann ist es allerdings wichtig, dass die Schnittstellen zwischen Bodenplatte und Wänden sehr sorgfältig verfugt werden.

Was kostet eine weiße Wanne als Keller?

Der exakte Preis hängt natürlich von der Größe und vielen weiteren Faktoren ab. Was sich aber allgemein sagen lässt: Weiße Wannen als Keller kosten etwa 15.000 bis 20.000 Euro mehr als konventionell gemauerte Keller.

Wann sollte ich mich für eine weiße Wanne entscheiden?

Gutachter empfehlen den Bau von weißen Wannen immer häufiger. Und zwar vor allem dann, wenn von unten Grundwasser drückt, das einen konventionellen Mauerwerkskeller unter Wasser setzen würde.

Der Verband Privater Bauherren rät auch Bauherren, die heute noch kein Grundwasserproblem haben, bei der Planung ihres Kellers an die Zukunft zu denken: In vielen Regionen Deutschlands wird in den kommenden Jahren und Jahrzehnten der Grundwasserspiegel ansteigen. Bergbauregionen und Tagebergbaugebiete, in denen der Wasserspiegel zurzeit noch durch Abpumpen künstlich niedrig gehalten wird, werden dann wieder geflutet. Häuser mit jetzt noch trockenem Untergeschoss stehen danach eventuell im Wasser. Für betroffene Bauherren lohnt sich also heute schon der Bau eines wasserundurchlässigen Kellers.

Vorteile von weißen Wannen

Neueren Untersuchungen zufolge ist diese Bauart tatsächlich in der Lage, Feuchtigkeit auszusperren. Ihr könnt davon ausgehen, dass selbst drückendes Wasser in einer weißen Wanne maximal sieben Zentimeter weit vordringen kann, bevor es endgültig gestoppt wird. Während ihr Außenabdichtungen aus Bitumen oder Kunststoffbahnen nach etwa 30 Jahren erneuert solltet, liegt die Lebensspanne der Weißen Wanne höher: Der WU-Beton sollte seinen Zweck bis zu 80 Jahre hinweg erfüllen.

Weiße Wannen werden aus wirtschaftlichen Gründen meist geschosshoch hergestellt. Durch die reduzierten Arbeitsgänge ist die weiße Wanne, sofern sie sorgfältig ausgeführt ist, im Gegensatz zur schwarzen Wanne wirtschaftlicher. Sie ist aber teurer als ein konventioneller Mauerwerkskeller.

Auf Qualität beim Bau der weißen Wanne achten

Wenn ihr euch für eine Weiße Wanne entscheidet, solltet ihr unbedingt Ausschau nach einer Kellerbaufirma halten, die ausreichend Erfahrung mitbringt. Denn schon die kleinsten Fehler können später dazu führen, dass, allen Vorkehrungen zum Trotz, Feuchtigkeit in die Wände sickert und die Bausubstanz nachhaltig schädigt. Zudem solltet ihr die Bauarbeiten eurer weißen Wanne von einem Baugutachter überwachen lassen. Mehr dazu in diesem Artikel:

Unser abschließender Hinweis: Ihr habt auch eine Frage und benötigt den Rat unserer Wohnglück-Experten? Kein Problem: Schreibt uns über den Facebook-Messenger oder nutzt unser Kontaktformular und wir stehen euch nach Möglichkeit mit Rat und Tat zur Seite.

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK