Farbkonzept: Bett mit weißem Leinen vor einer Wand in rotbraunem Blush-Ton.
© www.undercoverliving.com

Wohnen | Statement

Colour Blocking, Blush & Greige: Drei Farbkonzepte für zu Hause

Eva Brenner

Eva Brenner

Bist du eher mutig, harmonisch veranlagt oder der natürliche Typ? Für alle drei Wohntypen hat Einrichtungsexpertin Eva Brenner das dazu passende Farbkonzept. In ihrer Wohnglück-Kolumne zeigt sie euch, wie ihr mit Colour Blocking, Greige oder Blush etwas Farbe zu euch nach Hause holt.

Farbe ist wohl eines der einfachsten und gleichzeitig effektivsten Mittel, um euer Zuhause zu verändern. Diesmal möchte ich euch in meiner Kolumne drei ganz unterschiedliche Farbkonzepte vorstellen: "Colour Blocking", "Blush"-Töne und "Greige". Nehmt sie gern als Inspiration und Anregung. Ein wenig frische Farbe wirkt manchmal Wunder.

Häuser mit Preisschildern

Wie viel ist meine Immobilie wert?

Frag den Immo-Rechner! Schon nach 5 Minuten erhältst du einen exakten Marktpreis und viele weitere Infos.

Jetzt Immobilie bewerten

Farbkonzept für Natürliche: Grau + Beige = Greige

Der Farbtrend in diesem Jahr ist Beige in allen Variationen – bis hin zum schicken Greige, also der Verbindung von Grau und Beige. Gerade in Kombination mit dem Einsatz von natürlichen Materialien, der immer beliebter wird, ist diese Kombifarbe unschlagbar:

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Helles Holz, Geflochtenes, Sisal – das sind alles Stoffe, die dazu hervorragend passen. Mit viel Weiß in Kombination wirkt dann alles wunderbar leicht und natürlich.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wenn ihr euch das noch nicht so richtig vorstellen könnt: Nehmt einfach mal eine Handvoll Kieselsteine aus dem Garten und schaut auch die unterschiedlichen Braun- und Grautöne an. Dann könnt ihr sehr schön die Vielfalt der Farbtöne erkenne, die gleichzeitig auch super miteinander harmonieren.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Farbkonzept für Harmonische: Blush-Töne

Blush ist die englische Bezeichnung für Rouge. In der Kosmetik liegen dabei oft mehrere Nuancen eines Farbtons in einer Farbpalette nebeneinander. Das funktioniert auch in eurem Zuhause. So könnt ihr auch innerhalb einer Farbe mit kühleren oder eher wärmeren Tönen spielen.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Der Vorteil der Blush-Töne: Sie strahlen einen hohen Grad an Wärme aus. Und sie lassen sich in all ihren Nuancen sehr gut kombinieren. Gerade durch die Variation der Helligkeitsgrade entsteht eine sehr harmonische und warme Atmosphäre.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Farbkonzept für Mutige: Colour blocking

Ihr kennt das vielleicht aus der Modewelt: Da kombiniert man beispielsweise Komplementärfarben, um einen echten optischen Reiz zu setzen. Komplementärfarben sind die Farben, die sich auf dem Farbkreis gegenüberliegen, zum Beispiel Grün und Pink. Das ergibt dann automatisch einen perfekten Kontrast.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wenn ihr zwei Regeln beherzigt, dann ist Colour Blocking ein spannendes Farbkonzept. Erstens: Arbeitet mit großen Flächen. Und verzichtet zweitens auf Muster in den Farben, mit denen ihr "blockt".

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Es gibt auch Möglichkeiten, das Konzept des Colour Blockings etwas sparsamer, aber nicht weniger effektiv einzusetzen. Hier ist es zum Beispiel nur ein schmaler, farblich abgesetzter Streifen:

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Colour Blocking funktioniert aber auch innerhalb von nur einer Farbe. Ihr könnt zum Beispiel ein kühles Mintgrün und ein warmes Khakigrün gegenüber stellen – und schafft so einen Warm/Kalt-Kontrast.

Wenn ihr mit starken, kräftigen Farben arbeitet, empfehle ich euch – auch beim Colour Blocking – mit neutralen Farben wie weiß oder grau wenigstens in Teilen ein ruhiges Gegengewicht zu schaffen.

Oder ihr schafft mit pastelligen Tönen einen schönen Colour Blocking-Effekt. Bei den Wandflächen daneben werden die Farben sanft ausgeblendet:

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ihr seid euch noch immer unsicher, welche Wandfarben ihr gut miteinander kombinieren könnt? Dann interessiert euch vielleicht unser Farb-Ratgeber, indem wir zeigen, welche Farben gut zusammenpassen.

Unser abschließender Tipp: Ihr wollt wissen, wie ihr dunkle Räume heller wirken. lasst? Oder sucht noch stilvolle Designlampen für euer Zuhause? Dann schaut doch gern auch in die weiteren Kolumnen unserer Autorin Eva Brenner. Ihr findet diese in unserer großen Übersicht:

Abonniert einfach den Wohnglück-Newsletter oder folgt Wohnglück auf Facebook, um keine Kolumne zu verpassen.

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen