© STUDIO DIRK MESSBERGER

Wohnen | News

Tiny-House-Dorf Mehlmeisel soll weiter wachsen

Michael Penquitt

Level: Für Alle

Das Tiny House Village Mehlmeisel reagiert auf die große Nachfrage nach Wohnraum und will weiter wachsen. Das ist für die Zukunft geplant.

Zwei Jahre ist es nun her, dass Philipp Sanders und Steffi Beck Deutschlands erstes Tiny-House-Dorf im Fichtelgebirge in Oberfranken aus der Taufe gehoben haben. Seitdem hat sich einiges getan, die beiden sind nicht lange allein geblieben. Das Tiny House Village ist in der Zwischenzeit auf 30 Einwohnerinnen und Einwohner sowie 21 Häuschen angewachsen. Auch Gäste können in drei extra zur Verfügung stehenden Tiny Houses übernachten. Und dann ist da noch ein Buch über das Dorf entstanden.

Ausbau mit Café und Baumhaus

Doch damit soll noch lange nicht Schluss sein: Kürzlich haben Dorfgründer Philipp Sanders und Ralf Köferl vom Architekturbüro Kuchenreuther Marktredwitz dem Gemeinderat Mehlmeisel laut onetz.de Pläne zum weiteren Ausbau des Dorfs vorgestellt. Demnach soll das Tiny House Village beinahe auf das Doppelte anwachsen. 15 neue Tiny Houses sollen dazukommen, am Ende könnten bis zu 60 Menschen auf dem ehemaligen Campingplatz wohnen. Ergänzt werden sie durch ein Baumhaus und ein eigenes Café. Damit dürfte es, zumindest vorerst, zu einem der größten Tiny-House-Dörfer Europas werden.

Unterstützung erhält die kleine Tiny House-Gemeinschaft vom Bürgermeister des Örtchens Mehlmeisel. Franz Tauber habe das Projekt von Anfang an unterstützt und sogar bei der Suche nach einem passenden Grundstück geholfen. "Es ist eine enorme Bereicherung für die Gemeinde", so Tauber gegenüber onetz.de. "Und wo bekommt man gleich 30 neue Einwohner dazu? Man darf sich doch Neuem nicht gleich verschließen."

Herbstfest im Tiny House Village

Wer das Tiny House Village im Fichtelgebirge besuchen möchte, kann auf der Website eine Führung durch das Dorf vereinbaren oder gleich mehrere Übernachtungen im Tiny House buchen. Alternativ könnt ihr den Bewohnerinnen und Bewohnern am 28. September 2019 einen Besuch abstatten. Dann findet das Herbstfest zum zweijährigen Geburtstag des Dorfes statt. Es gibt sowohl Bratwürste als auch vegetarisches Essen vom Grill, dazu regionales Bier. Der Eintritt kostet fünf Euro pro Person, Kinder bis 16 Jahre feiern kostenlos mit.

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK