Terrassenofen aus Terrakotta auf der Terrasse
© Getty Images/iStockphoto

Wohnen | Info-Guide

Terrassenofen: 7 schöne Gartenöfen und Gartenkamine im Kostencheck

Lisa Gutknecht

Mit einem Terrassenofen seid ihr bestens ausgestattet für lange Sommerabende im Freien. Es gibt Gartenöfen und Gartenkamine in unzähligen Varianten und für jedes Budget. Hier sind sieben schöne Modelle ab 150 Euro.

Ein Terrassenofen ist ein Kamin für den Außenbereich. Im Gegensatz zu einfachen Feuerschalen oder Feuerkörben ist er mit einem Kaminstück ausgestattet, das Rauch direkt nach oben ableitet. Der Brennraum im Gartenofen ist zudem geschlossen, so dass ihr keine Genehmigung benötigt – anders als bei einem offenen Feuer. Außerdem seid ihr nicht an Maße gebunden. Feuerschalen sollten für den privaten Gebrauch im Durchmesser maximal 100 Zentimeter groß sein.

Hier erfahrt ihr, was beim Kauf zu beachten ist. Außerdem zeigen wir sieben Gartenöfen und Gartenkamine aus Stahl, Stein und Ton – inklusive Kostencheck.

Was macht einen guten Terrassenofen aus?

  • Größe: Euer Gartenofen sollte nicht nur schick aussehen und optisch ins Gesamtkonzept eurer Terrasse passen, sondern auch zweckmäßig sein. Soll er als Lichtquelle dienen oder als Ofen zum Wärmen? Um ausreichend Hitze abzustrahlen, muss ein Gartenkamin ein gewisses Volumen haben.
  • Brennstoff: Klassische Gartenöfen werden mit Brennholz betrieben. Es gibt auch Modelle, die (zusätzlich) für Holzkohle geeignet sind und so noch mehr Hitze erzeugen können. Liebhaber von Grillkohle sollten unbedingt vor dem Kauf schauen, ob der Terrassenofen ihrer Wahl dafür gerüstet ist. Alternativ gibt es Terrassenöfen, die mit Brenngel oder Ethanol betrieben werden, was der romantischen Lagerfeuerstimmung allerdings entgegensteht.
  • Material: Nicht jeder Gartenofen ist für seinen Einsatz als Grill gedacht. Wer sich die Option offen halten will, sollte auf Edelstahl oder Stein setzen. Modelle aus Terrakotta fallen hingegen aus dem Raster, sie vertragen keine Gluthitze von Holzkohle.
  • Brandsicherheit: Ein guter Terrassenofen ist selbstverständlich stabil und feuerfest. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sich für eine Variante mit Glastür entscheiden, die den Brennraum abschirmt.
Frau bereitet Essen in einem Gartenkamin zu
Ein Gartenkamin ist deutlich massiver als ein Gartenofen und häufig mit einer Grillstation kombiniert. © Getty Images

1. Gartenofen 'Globe Fire Volcano'

Klein und kompakt, aber ein echtes Schwergewicht: Der Gartenofen 'Globe Fire Volcano' bringt bei einem Durchmesser von 42 Zentimetern stolze 45 Kilogramm auf die Waage. Verantwortlich dafür ist das Material: Gusseisen ist besonders robust und verleiht dem Ofen zusammen mit dem dreibeinigen Stahlgestell extra Stabilität. Selbst windiges Wetter steht einem romantischen Abend am Lagerfeuer mit diesem Modell nicht im Weg.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Pinterest herausgesucht.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

2. Holzbackofen 'HABO'

Ein Gartenofen kann nicht nur optisch viel her machen und wärmen, sondern eure Terrasse sogar in eine Backstube verwandeln. Das Schöne am Modell 'HABO': Es wird als Bausatz geliefert. Stein auf Stein errichtet ihr euer Traumbackhaus selbst. Das DIY-Paket ist für Anfänger geeignet und lässt sich auf vielfältige Weise individualisieren.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Pinterest herausgesucht.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

3. Gartenkamin 'Pular Black'

Wärmequelle und Gartenskulptur in Einem: Der Gartenkamin 'Pular Black' aus schwarzem Stahl passt auch auf kleine Terrassen. Ihnen verleiht er im Nu Gemütlichkeit und Stil. Befeuern könnt ihr das Modell mit Holz und Holzkohle für extra Hitze an kühlen Abenden.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Pinterest herausgesucht.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

4. Terrassenofen 'Gabion' mit Steinkorb

Stahl, Stein oder Gusseisen kann jeder? Der Gartenkamin 'Gabion' ist in vielerlei Hinsicht besonders. Er besteht aus einem viereckigen Schüttkorb, der mit Bruchsteinen gefüllt ist. Vorteil der Konstruktion: Sie macht nicht nur optisch viel her, sondern passt optimal vor eine Hauswand oder einen Zaun. Ergänzen lässt sich der Terrassenofen durch ein Grill-Set – für gemütliche BBQ-Abende im Freien.

Preis: ab 1.099 Euro, gesehen bei Gabion Steinkörbe

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Pinterest herausgesucht.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

5. Gartenkamin 'Tube' mit Grill

Rustikale Cortenstahl-Konstruktion trifft auf rostfreien Edelstahl: Der massive Gartenkamin 'Tube' wiegt stolze 80 Kilogramm. Dafür hat er auch einiges zu bieten: Ihr könnt ihn als Wärmequelle benutzen und darauf grillen. Im Lieferumfang enthalten ist ein Grillrost aus Edelstahl. Besonders praktisch ist zudem das Extrafach für Feuerholz.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Pinterest herausgesucht.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

6. Aztekenofen 'Vino'

Als Aztekenofen bezeichnet man eine traditionelle Feuerstelle aus Mexiko. Seine typische Form ist bauchig mit einer ovalen Öffnung zum Nachlegen von Feuerholz. Der original Feuerofen 'Vino' aus Ton und mit passendem Eisengestell für sicheren Halt wurde in Zentralmexiko gefertigt. Aufs Grillen müsst ihr mit dem 60 Zentimeter Durchmesser Terrassenofen verzichten, dafür holt ihr euch ein Stück Tradition und Urlaubsflair in den Garten – und das zu einem günstigen Preis.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Pinterest herausgesucht.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

7. Terrassenofen 'EcoLight'

Das Einsteigermodell unter den Terrassenöfen: Handgefertigt in Deutschland, überzeugt der tragbare Kamin 'EcoLight' durch seine stabile Bauweise und die flexible Handhabung. Dank der Tragegriffe könnt ihr ihn leicht von A nach B transportieren. Beine und Ofenrohr sind zudem abnehmbar. Wird der 190 Zentimeter hohe Ofen nicht genutzt, lässt er sich platzsparend im Gartenschuppen verstauen.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Pinterest herausgesucht.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen