Kabel ordentlich verstauen
© Getty Images/iStockphoto

Wohnen | Listicle

Kabel verstecken: 11 praktische Ideen gegen das Kabel-Chaos

Antonia Eigel

Antonia Eigel

Das Kabel-Chaos erobert den Schreibtisch und hinter der TV-Bank lebt das Kabelmonster. Ein heilloses Durcheinander, das sich nicht mehr bändigen lässt? Wir helfen euch: Mit diesen 11 Tipps und Tricks könnt ihr ganz einfach alle Kabel in der Wohnung verstecken oder sortieren.

Wir alle lieben Technik. Doch genauso verabscheuen wir die unzähligen Kabel, die sich unter unseren Schreibtischen zu einem unansehnlichen Knäuel vereinen. Alles könnte so schön aussehen, wären nur diese blöden Kabel nicht. Doch damit ist jetzt endlich Schluss. Wir zeigen euch 11 praktische Ideen, wie ihr mit wenig Aufwand eure Kabel verstecken oder zumindest sortieren könnt.

Auf der Terrasse eines modernen Holzhauses stehen zwei bunte Stühle und die Sonne scheint durch Baumkronen.

Wie viel ist meine Immobilie wert?

Frag den Immo-Rechner! Schon nach 5 Minuten erhältst du einen exakten Marktpreis und viele weitere Infos.

Jetzt Immobilie bewerten

1. Steckdosenleiste verstecken mit Kabelboxen

Steckdosenleisten sind der Ursprung jedes großen Kabelmonsters. Wer dieses Kabel-Chaos auf und unter dem Schreibtisch, dem Nachttisch oder hinter der TV-Bank satt hat, kann bereits mit wenig Geld eine schicke Lösung finden. Kabelboxen wie zum Beispiel in klassischem Schwarz von Hama* zaubern Ordnung an euren Arbeitsplatz. Wer auf skandinavisches Design steht, dem empfehlen wir die Kabelbox der schwedischen Marke Bosign. Wenn das nicht mal professionell aussieht.

Wer kein Geld ausgeben will, kann sich eine solche Kabelbox alternativ auch aus einem kleinen, schmalen Papp- oder Schuhkarton basteln. Schneidet an der einen Seite einfach nur ein paar runde Löcher aus, durch die ihr die Kabel führen könnt.

Schöner wird die Box, wenn ihr zusätzlich Ösen für die Löcher verwendet und ihr den Karton nach euren Vorstellungen anmalt oder beklebt.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

2. Kabel unterm Schreibtisch verstecken

Eine Alternative zu einfachen Kabelboxen sind Kabelkanäle oder Kabelwannen, zum Beispiel von Ikea, die ihr unter die Tischplatte schrauben oder klemmen könnt. Wem Gitter-Kabelkanäle immer noch zu viel Kabel-Chaos offenbaren, der findet online auch eine große Auswahl an vollständig geschlossenen Modellen, zum Beispiel aus schwarzem Metall von Modulor.

Kabelkanal unter Schreibtisch
Für mehr Übersicht an eurem Arbeitsplatz: Der Kabelkanal SIGNUM von IKEA lässt sich in wenigen Schritten unter eurer Tischplatte montieren. © IKEA

3. TV-Kabel im Kabelkanal verstecken

Das Kabelmonster macht auch vor der TV-Wand im Wohnzimmer keinen Halt. Lose Kabel hängen wirr unterm Fernseher heraus und verschwinden wieder hinter der TV-Bank. Das geht auch ordentlich! Ohne viel Aufwand könnt ihr einfache Kabelkanäle anbringen, in denen die Kabel gebündelt werden und verschwinden.

Wenn ihr vor eurer farbigen Wand keinen weißen Kabelkanal wollt, pinselt ihn einfach mit übrig gebliebener Wandfarbe im gleichen Ton an. Schon fällt kaum noch auf, dass sich hier einst schwarze Kabel breitgemacht haben.

4. TV-Kabel in der Wand verstecken

Wer noch einen Schritt weitergehen will und die Kabel in der Wand verstecken möchte, der kann mit entsprechendem Werkzeug einen Kabelkanal in der Wand verlegen. Eine Möglichkeit, wie das geht und worauf ihr achten müsst, seht ihr in diesem Video:

Inhalt von Youtube

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Youtube. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

5. Kabel auf dem Schreibtisch sortieren

Laptop, Bildschirm, Dockingstation: Unzählige Lade- und Anschlusskabel liegen auf eurem Schreibtisch. Wie soll man da noch den Überblick behalten? Das Suchen nach dem richtigen Kabel ist nicht nur nervig, es kostet auch Zeit. Aber kein Grund zum Wutausbruch, denn simple Produkte wie der Holz-Kabel-Organizer von batelier verhelfen euch zum Profi-Kabelmanagement auf eurem Schreibtisch.

Holz-Kabel-Organiser für den Schreibtisch
Endlich Ordnung auf dem Schreibtisch: Mit diesem kleinen Holz-Kabel-Organiser von batelier findet ihr schnell das richtige Kabel. © batelier

Alternativ zum oben gezeigten Kabel-Organizer, könnt ihr auch einfach Foldbackklammern an die Schreibtischplatte klemmen. Die sehen zwar nicht ganz so stylisch aus, sind aber mindestens genauso praktisch und vor allem preiswert:

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

6. Lampenkabel verstecken

Bei den meisten Deckenleuchten ist in der Regel schon eine passende Kabeldose dabei, in der das lange Stromkabel verschwinden kann. Falls nicht, bekommt ihr einen solchen Baldachin aber auch in jedem Baumarkt für 1 bis 2 Euro.

Ist die Stromquelle nicht direkt über eurer Deckenleuchte und ihr müsst das Kabel entlang der Decke zum nächsten Anschluss führen, empfehlen wir euch einen Lampenbaldachin oder eine Deckenrossette mit seitlichem Ausgang für das Kabel. Das herumhängende Kabel könnt ihr dann in einem schlichten Kabelkanal verschwinden lassen.

7. Lampenkabel an der Decke zum Blickfang machen

Es geht aber auch anders: Statt das schnöde weiße Lampenkabel zu verstecken, könnt ihr es alternativ auch bewusst in den Fokus rücken. Tauscht das alte Kabel einfach gegen ein farbiges aus. Besonders beliebt sind "Affenschaukel"-Aufhängungen. Dazu benötigt ihr einen Distanzhalter oder Aufputz-Kabelhalter*, wie in diesem Beispiel:

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

8. Ungenutzte Kabel in Boxen organisieren

Für Kabel, für die ihr aktuell keine Verwendung habt, gibt es einen wunderbaren Upcycling-Hack. Leere Klopapierrollen könnt ihr mit buntem Washi-Tape bekleben und mit Filzstiften passend beschriften.

Die losen Kabel einfach aufwickeln und durch die leere Rolle ziehen, fertig ist die DIY-Aufbewahrung für eure ungenutzten Kabel. Ordentlich in eine kleine Kiste einsortiert, behaltet ihr am besten den Überblick.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Auch für die ständig verknoteten Kopfhörerkabel haben wir noch einen tolle DIY-Idee. Alle benötigten Materialien findet ihr auf dem Blog "luzia pimpinella". Wer nicht basteln will, der wird mit Sicherheit auch bei Etsy fündig.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

9. Kabel auf dem Boden verstecken

Wer im Altbau wohnt, kennt das Problem sicherlich: Da, wo man den neuen Fernseher oder die neue Stehleuchte platzieren will, gibt es meistens keine Steckdose und das Kabel schlängelt sich deshalb durch den halben Raum an der Wand entlang.

Sauberer sieht es aus, wenn ihr einen schmalen Kabelkanal entlang der Sockelleiste installiert, durch den ihr dann das Kabel führt. Ist das Kabel zu kurz, verwendet einfach ein Verlängerungskabel.

Eine weitere Alternative bieten Sockelleisten, in denen bereits ein Hohlraum für Kabel integriert ist. Mit dem Austausch ist aber auch etwas Aufwand verbunden. Wer zur Miete wohnt, sollte zudem mit dem Vermieter sprechen, ob die alten Sockelleisten ausgetauscht werden dürfen.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

10. Kabelsalat an der Wand inszenieren

Das Kabel eurer Stehleuchte ist viel zu lang und nebendran steht kein Sofa, unter dem ihr es unauffällig verstecken könnt? Wie wäre es, wenn ihr es mal mit dem Gegenteil probiert und das Kabel nicht versteckt, sondern als großes Wandgemälde an der Wand inszeniert? Das Kabel könnt ihr beliebig mit Kabelschellen an der Wand befestigen. Zum Beispiel so:

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Mit Washi-Tape und buntem Lampenkabel lassen sich an der Wand sogar richtige Statements kreieren. Diese Lösung eignet sich besonders gut, wenn ihr keinen Stromanschluss an der Decke habt und ihr euch den Strom aus der Wandsteckdose ziehen müsst:

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

11. Kabel einfach Kabel sein lassen

Wer sich nicht an sichtbaren Kabeln stört, für den haben wir eine witzige Idee, wie man aus dem vermeintlichen Kabel-Chaos etwas Kreatives zaubern kann. Schaut selbst:

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Unser abschließender Tipp: Ihr seid auf der Suche nach weiteren Ideen, wie ihr euer Zuhause ordentlich halten könnt? Dann schaut doch mal in unseren Artikel "Ausmisten & Ordnung bewahren: 11 Tricks für ein aufgeräumtes Zuhause" rein. Ihr seid Katzenbesitzer? Dann interessiert euch vielleicht auch unser Artikel zu den besten IKEA-Hacks zum Verstecken von Katzenklos.

*Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Durch die von uns platzierten Affiliate-Links bekommen wir bei Kaufabschluss einen kleinen Anteil der Provision.

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen