Samsung-Fernseher aus der Serif-Modellreihe
© Samsung

Wohnen | Info-Guide

7 außergewöhnliche Fernseher, die euch staunen lassen

Dirc Kalweit

Fernseher sind längst mehr als reine Abspielgeräte. Moderne TV-Geräte lassen sich einrollen, dienen als Kunstwerk, haben eine brillanten Klang oder sind sogar durchsichtig. Wir zeigen euch sieben Fernseher, die eure Augen glänzen lassen.

Hoch aufgelöste Bilder, direkte Anbindung ans Internet, 3D und gebogene Bildschirme – die Innovationsfreude der TV-Hersteller schien in den letzten Jahren grenzenlos.

Deutscher Traumhauspreis 2019: das Siegerhaus in der Kategorie "Premiumhäuser"

Die schönsten Traumhäuser wählen und gewinnen!

Hier mitmachen

In jüngster Zeit blieben die ganz großen Neuerungen aus. Die Produzenten übertreffen sich lieber mit immer höheren Auflösungen. Trotzdem gibt es noch neue Fernseher, die mit verblüffender Technik daherkommen. Wir stellen euch sieben davon vor.

Fernseher 1: Der OLED-R von LG

Fernseher der OLED-R-Serie von Panasonic
Rollbarer Monitor: Der Bildschirm des OLED-R-Fernsehers von LG verschwindet aufgewickelt in der Soundbar. © Panasonic

Ähnlich der guten alten Leinwand bei Dia-Abenden lässt sich beim OLED-R der Firma LG der Monitor einwickeln. Und zwar so, dass er komplett in der dazugehörigen Soundbar verschwindet. Der rollbare Bildschirm soll im Frühjahr 2020 auf den Markt kommen.

Fernseher 2: The Serif von Samsung

Fernseher von Samsung aus der Serif-Modellreihe
Keine schwarze Mattscheibe: Samsungs Serif-Modell zeigt auch – wenn es denn gewünscht ist – im ausgeschalteten Zustand ausgewählte Bildinhalte. © Samsung

Die Fernseher aus der Modellreihe The Serif von Samsung haben nicht nur unterschiedlich farbige Wechselrahmen. Wird das Gerät ausgeschaltet, zeigt der Bildschirm wahlweise informative oder dekorative Inhalte – und wird so zum zusätzlichen Möbelstück. Lässig: Damit die Kabel die Optik nicht stören, sind sie in den Standfüßen versteckt.

Fernseher 3: OLED+ 934 von Philips

Fernseher Modell OLED+934 von Philips
Der OLED+ 934 von Philips besticht nicht nur durch ein superscharfes Bild, sondern auch durch seinen satten Sound. © Philips

Bei dem Modell OLED+ 934 von Philips sind die Boxen in einem separaten Sockel integriert. Die Lautsprecher selbst stammen von der britischen Firma Bowers & Wilkins und zeichneten sich in diversen Tests durch eine ganz besondere Sound-Qualität aus.

Fernseher 4: The Wall Luxury von Samsung

The Wall: Riesenfernseher von Samsung
Ein Schnäppchen sieht anders aus: Der Fernseher The Wall Luxury von Samsung. © Samsung

Vielleicht nicht der größte Fernseher der Welt, aber doch sicher einer der teuersten. Falls ihr 450.000 Euro übrig habt und zuhause einen Kinosaal einrichten wollt: The Wall (Die Wand) Luxury misst stolze 556 Zentimeter in der Bildschirmdiagonalen. Die Technik, die sich dahinter verbirgt: Kleine LED-Kacheln werden bei diesem Fernseh-Monster zu einem riesigen Display zusammengeschlossen.

Fernseher 5: The Frame von Samsung

Fernseher von Samsung, Modell The Frame
Intelligente Kunst: Auch das kann ein Fernseher sein. © Samsung

The Frame macht seinem Namen alle Ehre, bietet dieser Fernseher doch den passenden Rahmen für große Kunstwerke. Lässt sich der eigentliche Rahmen noch per Hand wechseln, so präsentiert sich Kunst auf dem Bildschirm automatisch. Sobald sich jemand im Raum befindet, schaltet sich The Frame ein und zeigt eines von 100 berühmten Kunstwerken. Wer mag, kann im Samsung-Store online auf über weitere 1.000 Motive zurückgreifen.

Fernseher 6: GZW2004 von Panasonic

Fernseher, Modell GZW2004, von Panasonic.
Sieht nicht nur gut aus, klingt auch noch gut: Die GZW2004-Reihe von Panasonic. © Panasonic

Das Besondere an den Panasonic-Fernsehern der Modellreihe GZW2004 ist die Lautsprecheranordnung. Sie erzeugt einen besonders guten Raumklang. Neben der Lautsprecherleiste unter dem Bildschirm stecken zusätzlich in der Rückseite zwei Lautsprecher, die nach oben abstrahlen. Dadurch wird der Schall an der Zimmerdecke reflektiert und trifft so als echter Raumklang auf die Ohren des Zuschauers.

Fernseher 7: Transparenter Fernseher von Panasonic

Transparenter Fernseher-Prototyp von Panasonic.
Reingucken, hindurchgucken. Der Prototyp von Panasonic gewährt normalen TV-Genuss – und ist nach dem Ausschalten durchsichtig. © Panasonic

Ein transparenter Bildschirm, der erst auf Knopfdruck zum Leben erwacht und das TV-Bild zeigt – einen Prototypen dieser Technologie hat Panasonic bereits vorgestellt. Dadurch ergeben sich ganz neue Möglichkeiten, TV-Geräte in die Wohnumgebung zu integrieren. So könnte zum Beispiel zukünftig die Glastür eines Regals als Bildschirm dienen. Sogar der Einbau in Fensterflächen ist laut Panasonic künftig vorstellbar.

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK