Kind nimmt Buch aus Bücherregal
© Getty Images/iStockphoto

Wohnen | Listicle

Bücherregal für Kinder: 5 Tipps, die ihr beachten solltet

Lisa Gutknecht

Lisa Gutknecht

Ein Bücherregal für Kinder gehört zur Einrichtung einer Spielecke dazu. Es ist ein nützliches Möbelstück, um im Zimmer Ordnung zu halten. Viel wichtiger aber noch: Ein kindgerechtes Regal weckt die Freude am Lesen. Fünf Dinge, die ihr rund um die optimale Bücherwand für eure Kleinen wissen müsst.

Bücher sind zum Staunen, Lachen, Gruseln, Lernen: Die Geschichten darin lassen den wissbegierigen Nachwuchs in fremde Welten abtauchen. Sie stärken ihre Vorstellungskraft und fördern gleichzeitig ihre Sprachkompetenz. Doch wohin mit dem wertvollen Lesestoff? Na klar, ins eigene Bücherregal für Kinder. Wir verraten, worauf ihr beim Einkaufen und Dekorieren achten solltet.

1. Die Sicherheit geht beim Kinder-Bücherregal vor

Kinder hüpfen, rennen und toben durch ihr Zimmer. Im Eifer des Gefechts können die Kleinen leicht mal gegen ein Möbelstück laufen oder dagegen fallen. Scharfe, spitze Kanten, an denen sie sich verletzen könnten, sind beim Bücherregal für Kinder deshalb tabu. Auch Griffe und Schubladenknäufe bergen ein Risiko. Sie sollten möglichst groß und abgerundet sein.

Über Amazon* (Anzeige) findet ihr zum Beispiel ein verspieltes Kinderzimmer-Regal aus Kiefernholz mit abgerundeten Kanten und weichen Stoffbezügen.

Tipp: Ihr habt ein schönes Bücherregal fürs Kinderzimmer im Blick, es hat aber spitze Ecken und Kanten? Dann könnt ihr diese auch mit einem Eckenschutz aus weichem Silikon abdecken.

Hier erfahrt ihr noch etwas mehr zum Thema "Kinderzimmer gestalten: 5 kleine Ideen mit großer Wirkung".

Bücherregal von SoBuy-Store über Amazon
Wichtig beim Kinder-Bücherregal: Das Material ist abgerundet und birgt keine Gefahr für Verletzungen. © Amazon

2. Möbel fürs Kinderzimmer sind schadstofffrei

Ein Bücherregal für Kinder sollte ebenso wie andere Kindermöbel für die Spielecke frei von Schadstoffen sein. Schließlich verbringen die Kleinen viel Zeit in ihren vier Wänden. In jungen Jahren wird die Umgebung gerne mit allen Sinnen erkundet – inklusive Anfassen, Beschnuppern und Abschlecken. Damit ihr eure Schützlinge ruhigen Gewissens alleine spielen lassen könnt, lohnt es sich, in ein Bücherregal aus Massivholz zu investieren.

Schadstoffe stecken nämlich häufig in Holzwerkstoffen wie Spanplatten, in Klebern, Lackierungen oder vergleichbaren Beschichtungen. Mit Massivholzmöbeln seid ihr auf der sicheren Seite.

Diese Siegel sind eine gute Orientierungshilfe, um schadstoffarme Produkte zu finden:

  • Goldenes M
  • DGM-Emissionslabel (Klasse A)
  • Blauer Engel
  • Eco Institut Tested Product
  • ÖkoControl

Tipp: Haltet auch nach Second Hand Möbeln aus Echtholz Ausschau. Damit spart ihr nicht nur etwas Geld, sondern schont auch wertvolle Ressourcen.

Vater und Sohn bauen Bücherregal auf
Ein Bücherregal fürs Kinderzimmer sollte aus schadstofffreiem Massivholz sein. © Getty Images

3. Das Bücherregal für Kinder ist nachhaltig

Nachhaltigkeit wird immer mehr zum Kaufkriterium bei Möbelstücken. Sie sollen ökologisch einwandfrei, also aus recycelbaren und nachwachsenden Rohstoffen gefertigt sein. Dazu zählen unter anderem Holz, Bambus und Baumwolle, etwa für Bezugsstoffe.

Bei einem Holzregal könnt ihr euch am FSC-Label orientieren. FSC steht für 'Forest Stewardship Council'. Ein solches Siegel tragen nur Möbelstücke, deren Verarbeitungs- und Produktionsprozess zu 100 Prozent nachhaltig sind. Mit der Zertifizierung ist zudem sichergestellt, dass die Arbeitskräfte fair behandelt werden. Über den Online-Shop Wayfair findet ihr kindgerechte Regale mit FSC-Siegel. Ein schickes Modell aus Kiefernholz mit integrierter Lampe gibt es außerdem über Amazon* (Anzeige).

Lese-Tipp: Das sind die besten Öko-Möbelhäuser.

Bücherregal mit Wandlampe von Julica Design über Amazon
Ein zeitloses Regalbrett wie hier von Julia Design über Amazon bekommt durch eine verspielte Wandlampe kindgerechten Charme. © Amazon

4. Bücherregal kindgerecht dekorieren nach Montessori

Kinder stellen andere Ansprüche an ihre Umgebung als Erwachsene. Ein kindgerechtes Bücherregal darf in der Regel bunt und verspielt sein. Achtet aber darauf, dass das Möbelstück nicht zu stark von den Büchern ablenkt. Schließlich ist Sinn und Zweck des Regals, dass die Kleinen Lust am Lesen gewinnen. Dafür sollten die Bücher auf Augenhöhe drapiert und auch ohne Hilfe von Mama und Papa leicht zugänglich sein.

Tipp: Die Pädagogin Maria Montessori, nach der die Montessori-Bildungsreform benannt ist, entwickelte ein spezielles Raumkonzept für Kinder. Die Umgebung soll so gestaltet sein, dass Kinder selbstständig agieren und lernen können. Ihrer Ansicht nach geht Einfachheit vor Masse. Reduziert die Dekoration also auf das Wesentliche: Im Falle einer Bücherwand also auf die Bücher. In einem Bücherregal frei nach Montessori zeigen die Cover nach vorne und sind auf "Kinderhöhe". Es hilft, das Zimmer beim Einrichten aus der Perspektive eures Nachwuchses zu betrachten.

Auf der Suche nach einem passenden Montessori-Regal? Bei Ikea findet ihr eine günstige Variante, schon ab 79 Euro.

Kinderzimmer mit Tipi und Bücherwand
Ein Bücherregal nach Montessori ist leicht zugänglich und lenkt die Aufmerksamkeit auf die Bücher. © Getty Images/iStockphoto

5. Das Bücherregal für Kinder ist zeitlos

Kinder entwickeln sich rasant – und mit ihnen ihre Interessen. Waren vorige Woche noch Ritter oder Astronauten angesagt, sind es im nächsten Monat vielleicht Meeresbewohner und Prinzessinnen. Damit ihr die Spielecke eurer Schützlinge nicht ständig umgestalten müsst, sollte das Bücherregal für Kinder möglichst schlicht und zeitlos sein. Eine tolle Möglichkeit, trotzdem nicht auf liebevolle Details zu verzichten, sind austauschbare Elemente. Zum Beispiel Griffe und Knäufe, Lampen, Bilder oder dekorative Kissen, die sich ohne großen Aufwand wechseln lassen.

Kinderzimmer mit schichtem weißem Bücherregal
Ein Bücherregal für Kinder im schlichten Scandi-Look lässt sich individuell (um)dekorieren. © Getty Images/iStockphoto

Mehr Inspiration fürs Kinderzimmer gefällig? Hier sind 7 Einrichtungs-Tipps und Ideen fürs Kinderzimmer von Einrichtungsexpertin Eva Brenner.

*Dieser Beitrag wurde um einen sogenannten Affiliate-Link ergänzt. Dadurch bekommen wir bei Kaufabschluss einen kleinen Anteil der Provision. Der Produkthinweis erfolgt dabei rein redaktionell und unabhängig. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.

Das wird dich auch interessieren