© picture alliance/Everett Collection

Wohnen | Listicle

Zuhause als Filmkulisse: Die schönsten Wohnungen aus Film und TV

Michael Penquitt

Level: Für Alle

Wer Inspiration fürs eigene Zuhause sucht, ist vor dem TV-Bildschirm nicht verkehrt. Hier sind die 10 schönsten Wohnungen aus Film und Fernsehen.

Das Kino hat die Fähigkeit, sein Publikum zu verzaubern und in fremde Welten zu entführen. Oder es bleibt einfach zu Hause, denn auch dort gibt es viel zu sehen. Und wer schaut nicht gerne mal, wie es in den Wohnungen anderer Menschen zugeht?

In diesen Wohnungen und Häusern aus Film und Fernsehen haben professionelle Setdesigner gezeigt, was sie können. Außerdem gibt es die meisten dieser Räumlichkeiten, sondern sie werden in der sicheren Umgebung eines Filmstudios errichtet. Es gibt also keinen Grund neidisch zu werden, wenn wir euch die zehn schönsten Wohnungen aus Film und Fernsehen zeigen.

1. Die fabelhafte Welt der Amélie (2001)

Unsere erste Wahl fällt auf einen Film, dessen Look natürlich nichts mit der realen Welt zu tun hat. "Die fabelhafte Welt der Amélie" ist viel mehr ein modernes Märchen, das am romantischsten aller Orte spielt: Paris. Amélie Poulains Wohnung liegt im Künstlerviertel Montmartre und spiegelt mit ihren roten, gemusterten Tapeten, kleinen Bildern und Verzierungen die Freude an den kleinen Dingen wider, die der Protagonistin durch das ansonsten triste Großstadtleben helfen.

2. Die Reifeprüfung (1967)

Alle Trends kommen wieder. So auch der Wohnstil des Mid Century, der am eindrucksvollsten 1967 in "Die Reifeprüfung" zu sehen war. Das Prunkstück des Wohnzimmers der Robinsons, in dem Mrs. Robinson den von Dustin Hoffman gespielten Protagonisten verführt, ist eine stilvolle Getränkebar. Hinter den riesigen Fenstern blickt der Zuschauer in den tropischen Garten, der beinahe ins Zimmer hereinzuragen scheint. Mehr Urban Jungle geht nicht.

3. The Marvelous Mrs. Maisel (2017)

Die mehrfach preisgekrönte Serie "The Marvelous Mrs. Maisel" spielt im New York der späten 1950er Jahre. Die Welten der titelgebenden Figur prallen dabei in jeglicher Hinsicht aufeinander: Während sie sich nachts in dunklen, verrauchten Nachtclubs auf den männerdominierten Bühnen als Stand-Up-Komikerin versucht, gehört sie tagsüber zur oberen Mittelschicht, die auf bestimmte Konventionen und Traditionen viel Wert legt. Die Wohnung in Manhattans Upper East Side, in der große Teile der Handlung spielen, ist Zeuge davon.

4. Der große Gatsby (2013)

"Der große Gatsby" von F. Scott Fitzgerald gehört zu den großen Meisterwerken englischsprachiger Literatur. Als solches wurde der Roman bereits mehrfach von Hollywood verfilmt, zuletzt 2013 mit Leonardo DiCaprio als Jay Gatsby. Wie man es von den Filmen des Regisseurs Baz Luhrmann gewohnt ist, ist das Produktionsdesign opulent, die Farben stark gesättigt.

5. A Single Man (2009)

Was kommt heraus, wenn man einen Modedesigner einen Spielfilm drehen lässt? Tom Ford hat, nach einer beispiellosen Karriere als Modeschöpfer, 2009 mit "A Single Man" ein visuell perfekt abgestimmtes Regiedebüt geliefert. Nicht nur die Kleidung sitzt den Darstellern, darunter Colin Firth in der Hauptrolle, wie angegossen. Auch die Sets beeindrucken durch ihr sensibles Arrangement und die für die 60er typischen Holzvertäfelungen. Darüber hinaus ist Ford auch ein zutiefst persönlicher und berührender Film gelungen.

6. Sex and the City (1998 - 2004)

"Sex and the City" ist Kult! Die beiden Kinofilme verschweigen wir lieber. Die TV-Serie allerdings war für damalige Verhältnisse bahnbrechend. Sie hat mit genauso vielen Klischees aufgeräumt, wie sie neue aufgestellt hat. Bis heute beneiden viele Frauen und mit Sicherheit auch mancher Mann Carrie Bradshaw weniger um ihr Liebesleben denn um ihren Kleiderschrank.

7. Ex Machina (2015)

Mit "Ex Machina" ist Alex Garland 2015 auf Anhieb ein Klassiker des Science-Fiction-Kinos gelungen. Darin gewinnt der junge Programmierer Caleb bei einer firmeninternen Lotterie einen Besuch im Haus des exzentrischen Firmengründers. Spoiler: Sein Chef stellt sich als echter Bösewicht heraus. Die Räumlichkeiten, in denen die Handlung spielt, muten futuristisch an, auch wenn sie gar nicht aus der Zukunft kommen. Der Film wurde an zwei real existierenden Locations gedreht: Dem Summer House Storfjord und dem Juvet Hotel, beide im Westen Norwegens.

8. Her (2013)

Eine etwas andere Zukunftsästhetik bekommen Zuschauerinnen und Zuschauer im Film "Her" zu sehen. Das Design verheiratet einen schicken Mid-Century-Look mit Sci-Fi-Technologien, die gar nicht so weit hergeholt sind. Zusammen verleihen sie dem Szenario eine gewisse Bodenständigkeit wie auch Leichtigkeit und zeigen, dass die Zukunft nicht zwangsläufig in monochromen Farben stattfindet.

9. New Girl (2011 - 2018)

Wie sich eine Handvoll Freunde, von denen einige keinen festen Job haben oder lediglich als Barkeeper arbeiten, ein geräumiges Loft mitten in Los Angeles leisten können? Unwichtig. In der Serie "New Girl" sieht die Wohnung der WG immer belebt und doch ordentlich genug aus. Der Industrie-Stil kommt gerade dank der riesigen Schiebetür mitten in der Wohnung perfekt zur Geltung.

10. The Royal Tenenbaums (2001)

Kaum ein Regisseur hat einen so großen Wiedererkennungswert wie Wes Anderson. Seine Filme strotzen nur so vor Farben und die Sets könnten genauso gut auf der Theaterbühne stehen. Am besten ist ihm die Verschmelzung von Realismus und theatralischer Ästhetik vielleicht in "Die Royal Tenenbaums" gelungen. Die Stadtvilla, in der die Familie Tenenbaum im Film zu Hause ist, gibt es interessanterweise wirklich. Die meisten Außen- wie Innenaufnahmen wurden hier gedreht. Erst nachdem es als Filmlocation ausgemacht war, wurde das Drehbuch für den Film geschrieben, in dem das Haus beinahe ein eigenständiger Charakter ist.

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK