Eine Maklerin öffnet einem Paar die Tür.
© istock/GettyImages/courtneyk

Kaufen | Info-Guide

Top-Makler finden mit der Maklervermittlung von Wohnglück

Redaktion

Redaktion

Wer seine Immobilie selbst verkaufen will, steht vor einer großen Herausforderung. Deutlich einfacher (und erfolgreicher) geht es mit der professionellen Unterstützung eines Maklers. Wir helfen euch, den passenden Experten in eurer Region zu finden.

Ihr wollt euer Haus oder eure Wohnung verkaufen und sucht dafür einen ebenso seriösen wie kompetenten Makler? Genau das bietet euch die Maklervermittlung von Wohnglück. Lest hier, welche Vorteile die Maklervermittlung hat, wie euch ein Makler beim Immobilienverkauf unterstützt und warum euch das initial nichts kostet.

Warum mit Makler statt privat verkaufen?

"Kann ich auch selber" denken viele, die ihr Haus oder ihre Wohnung verkaufen wollen. Und merken dann sehr schnell, dass das ein Irrtum war. Sei es der zeitliche Aufwand, das mangelnde Wissen über den Markt oder auch die Rechtssicherheit – ein Immobilienverkauf ohne Makler ist im Zweifelsfall teurer als die gesparte Provision.

Typische Fehler sind zum Beispiel mangelnde Kenntnisse der rechtlichen Situation (Welche Steuern sind fällig? Was muss im Vorvertrag und Kaufvertrag stehen?), eine schlecht vorbereitete Besichtigung oder auch eine falsche Einschätzung des Verkaufspreises.

Letzteres lässt sich zwar mit einer kostenlosen, anonymen Online-Immobilienbewertung abfedern, wie sie auch Wohnglück anbietet. "Eine reine Online-Bewertung", so Sebastian Wagner, "kann die professionelle Vor-Ort-Wertermittlung aber nicht ersetzen."

Wagner ist Gründer und CEO von HAUSGOLD. Das PropTech-Unternehmen aus Deutschland bringt mit seiner digitalen Plattform Immobilienverkäufer und Immobilienmakler zusammen. Dazu gleich noch mehr.

Ein Profi kostet zwar Geld. Die Maklerprovision ist aber gut angelegt. Doch wie den richtigen Makler finden? Was sollte er können, welche Leistungen bieten? Und vor allem: Was kostet mich das? All diese Punkte beantworten (und lösen) wir mit der Maklervermittlung von Wohnglück.

Sebastian Wagner, Gründer und CEO der HAUSGOLD | talocasa GmbH

Sebastian Wagner ist Gründer und CEO von HAUSGOLD. Das PropTech-Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, mithilfe seiner digitalen Plattform Immobilienverkäufer und Immobilienmakler zusammenzubringen.

Wer ist der Partner von Wohnglück bei der Maklervermittlung?

Für die Maklervermittlung hat sich Wohnglück einen erfahrenen Partner gesucht. Die Firma HAUSGOLD ist seit acht Jahren erfolgreich am Markt und hat jährlich über 100.000 zufriedene Kunden. Über 4.500 Makler (Tendenz: steigend) sind über das HAUSGOLD-Netzwerk miteinander verbunden. So erreicht die Firma eine hundertprozentige Abdeckung in Deutschland und kann professionelle Makler in jeder Region bundesweit vermitteln.

Über Wohnglück erfolgt die Aufnahme einiger Grunddaten. HAUSGOLD ermittelt aus diesen Daten dann den passenden Makler und schlägt diesen als geeigneten Immobilienexperten vor.

Für wen ist die Maklervermittlung geeignet?

Grundsätzlich ist die Maklervermittlung für alle geeignet, die sich mit dem Gedanken tragen, ihre Immobilie zu verkaufen. Ob Haus, Wohnung oder Grundstück, wer einen kompetenten Makler aus seiner Region sucht, ist bei der Maklervermittlung von Wohnglück genau richtig.

Was kostet die Maklervermittlung?

Die Maklervermittlung ist im ersten Schritt komplett kostenlos. Soll heißen: Ihr bekommt den passenden Makler oder die passende Maklerin vermittelt, ohne dass dabei eine Gebühr oder ähnliches fällig wird. Wer dann später mit dem empfohlenen Makler zusammenarbeitet, zahlt nur die üblicherweise geltende Maklercourtage. Aber auch hier gibt es keinen Aufschlag oder Zusatzkosten für die Vermittlung.

Durch die Maklervermittlung wird es für den Eigentümer und den Käufer nicht teurer. Der Makler kalkuliert immer mit Akquisekosten für die Immobilien und diese werden von der herkömmlichen Provision mit abgedeckt.

Wie wird sichergestellt, dass es sich auch um qualifizierte Makler handelt?

"Die Qualifizierung ist in drei Phasen unterteilt, um eine bestmögliche Auswahl in unserem Maklerpool zu erhalten", so HAUSGOLD-CEO Sebastian Wagner. Und das sind die einzelnen Phasen:

1. Phase: Interne Prüfung der Makler

Jeder Makler wird einzeln nach festgelegten, internen Kriterien geprüft, bevor er in den Maklerpool aufgenommen wird. Zu die Kriterien zählen unter anderem:

  • die Unternehmensgröße
  • die Spezialisierung
  • die Mitgliedschaft in Verbänden und Maklerorganisationen
  • Referenzen

Außerdem wird der Außenauftritt des jeweiligen Maklers geprüft, etwa dessen Website, das Auftreten auf anderen Immobilienportalen oder wie sich der Makler gegenüber den Kunden präsentiert. Aus den gesamten Daten werden Leistungsprofile der Makler erstellt, auf deren Basis die spätere Zuordnung zum jeweiligen Kundenbedarf erfolgt.

2. Phase: Testphase mit Kunden

Es folgt eine Testphase, in welcher der Makler eine bestimmte Anzahl an Kunden zugeführt bekommt. In dieser Phase unterliegt der Makler einer besonders strengen Beobachtung und es wird geschaut, ob der Makler wirklich alle Kriterien wie in Phase 1 angegeben, erfüllt.

3. Phase: Aufnahme des Maklers in den Maklerpool

Nach erfolgreicher Testphase wird der Makler dann vollumfänglich in den Pool aufgenommen. Aber auch nach der Aufnahme in den Pool ist die stetige Prüfung der Performance des Maklers sichergestellt. So werden telefonische Kundenfeedbacks zu den einzelnen Maklern eingeholt, es wird geprüft, wie gut und wie schnell Vermittlungen abgewickelt, Verkäufe generiert und welche Erlöse, etwa im Verhältnis zur Bewertung, dabei erzielt werden - alles immer im Sinne des Kunden.

"Schlussendlich", so Wagner, "bewerten wir auch die Zusammenarbeit des Maklers mit HAUSGOLD. Die Zahlen sprechen hier für sich: Die Makler erlangten 2021 in allen Kriterien zusammengefasst eine Schulnote von 1,3."

Wie ist gewährleistet, das ich auch wirklich den passenden Makler vermittelt bekomme?

Ein Blick ins Internet, und schon findet ihr Dutzende Makler aus eurer Gegend. Aber welcher passt wirklich? Um eine möglichst hohe Übereinstimmung zwischen den Kundenwünschen und dem Maklerprofil zu gewährleisten, hat unser Partner HAUSGOLD verschiedene, über Jahre erprobte Möglichkeiten:

  • Qualitätscheck: Die ausgesuchten Makler müssen sich einem strengen Auswahlprozess unterziehen.
  • Algorithmus: Der selbstlernende HAUSGOLD Algorithmus® wird kontinuierlich mit großen Datenmengen aus Immobilienverkäufen, Maklerbewertungen und Marktanalysen gefüttert. Das ist die Basis, um den richtigen Immobilienprofi zu vermitteln. Der Algorithmus bewertet dabei Faktoren wie Erfahrungswerte hinsichtlich der Ausbildung und Zuverlässigkeit des Experten, seiner Sachkunde, der Qualität der Exposés, Kundenfeedbacks und seiner Verkaufserfolge.
  • Prozessbegleitung: Mit der Vermittlung allein ist der Service nicht beendet. Darüber hinaus steht HAUSGOLD auch während des Verkaufsprozesses für Fragen zur Verfügung und bietet zusätzlich noch ein persönliches Kundenportal an.

"Unser Matching-Algorithmus findet die am besten geeigneten Makler für jede Immobilie", " ist Sebastian Wagner überzeugt.

Dafür werden zunächst anhand der vom Kunden hinterlegten Immobiliendaten die in Betracht kommenden Makler aus dem Pool durch den Algorithmus gefiltert. Für die betreffende Region wird dann anhand von unabhängigen, objektiven Kriterien ein Scorewert für jeden Makler ermittelt.

Der Scorewert berechnet sich dabei aus der Betrachtung und Gewichtung verschiedenster Faktoren, zu denen etwa die Kundenzufriedenheit, Treffgenauigkeit bei der Immobilienbewertung oder die Verkaufsquote gehören.

Welche Services sind in der Maklervermittlung enthalten?

Für potentielle Käufer sind neben der reinen Maklervermittlung weitere Serviceleistungen im Paket enthalten:

  • Immobilienbewertung: Teil des Verkaufsprozess ist eine Immobilienbewertung. Diese wird ausschließlich von professionellen und fachkundigen Immobilienmaklern vor Ort durchgeführt. Dabei bewerten auf Wunsch bis zu drei Profis die Immobilie vor Ort. Und das natürlich kostenlos.
  • Serviceportal: Transparenz ist ein ganz wichtiger Faktor. Mit dem angesprochenen Kundenportal verfolgen Verkäufer den gesamten Vermarktungsprozess der Immobilie. Wie die Immobilienprofis arbeiten und wie groß der Kreis der Interessenten für ein Objekt ist, lässt sich so auf einen Blick sehen.

Sebastian Wagner: "Unser Kundenportal bietet dem Verkäufer Unterstützung und Transparenz über den gesamten Verkaufsprozess. Hier findet der Kunde Informationen zur digitalen Marktanalyse, ein umfangreiches Maklerprofil mit Leistungskennzahlen, weiteres Kundenfeedback und eine Beschreibung des Services. Außerdem gibt es einen Prozessnavigator: Was ist geschafft und was liegt noch vor einem? Ein Anfragen-Tracking rundet das Angebot ab. Bedeutet: Wie viele Anfragen bekommt der Makler?"

Muss ich den empfohlenen Makler auch zwingend beauftragen?

Trotz sorgfältig ausgesuchter Makler und dem oben beschriebenen Algorithmus kann es natürlich sein, dass der vermittelte Makler doch nicht euren Vorstellungen entspricht. Das ist überhaupt kein Problem, denn es besteht keinerlei Verpflichtung zur Zusammenarbeit.

Bei Interesse meldet sich zunächst der ausgesuchte Makler bei euch und stellt sich und seinen Service vor. Wer mag, lässt durch den Experten dann eine Immobilienbewertung vornehmen. Aber auch dann kommt noch nicht zwingend eine Zusammenarbeit zustande. Erst nach der Immobilienbewertung fällt die Entscheidung, wie es weiter geht. Wer sich dann für einen Verkauf entscheidet, kann mit dem vermittelten Makler in die Vermarktung gehen.

Visualisierte Darstellung einer Maklervermittlung.
Die Maklervermittlung von Wohnglück stellt den Kontakt zu seriösen und kompetenten Maklern in eurer Region her.

Was muss ich tun, wenn ich die Maklervermittlung nutzen will? Wie geht es weiter?

Um die Maklervermittlung von Wohnglück in Zusammenarbeit mit HAUSGOLD nutzen zu können, müsst ihr nur das Online-Formular ausfüllen. Hier müssen nur ein paar Grunddaten zum Objekt hinterlegt werden. Und das erwartet euch im Anschluss:

  • Aufgrund der Daten wird ein passender Immobilienexperte vorgeschlagen.
  • Immobilie bewerten: Der Fachmann ermittelt kostenlos den Marktwert der Immobilie vor Ort.
  • Makler beauftragen: Passt alles? Dann geht es gemeinsam mit dem Makler in die Vermarktung
  • Immobilie verkaufen: Am Ende steht der Verkauf der Immobilie zum Top-Preis.

Noch Fragen? Alle Antworten gibt es auf der Seite der Maklervermittlung von Wohnglück.

Das wird dich auch interessieren