Kabel ordentlich verstauen
© Getty Images/iStockphoto

Wohnen | Listicle

Kabel verstecken: So bändigt ihr den Kabelsalat in eurer Wohnung

Antonia Eigel

Level: Für Alle

Das Kabel-Chaos erobert den Schreibtisch und hinter der TV-Bank lebt das Kabelmonster. Ein heilloses Durcheinander, das sich nicht mehr bändigen lässt? Wir helfen euch: Mit diesen Tipps und Tricks könnt ihr eure Kabel verstecken.

Wir alle lieben Technik. Doch genauso verabscheuen wir die unzähligen Kabel, die sich unter unseren Schreibtischen zu einem unansehnlichen Knäuel vereinen. Alles könnte so schön aussehen, wären nur diese blöden Kabel nicht. Doch damit ist jetzt endlich Schluss. Wir erklären euch, wie ihr mit wenig Aufwand eure Kabel verstecken oder zumindest sortieren könnt.

1. Kabel verstecken

Aus den Augen aus dem Sinn: Wer das Kabel-Chaos auf und unter dem Schreibtisch satt hat, kann bereits mit wenig Geld eine schicke Lösung finden. Kabelboxen wie zum Beispiel in klassischem Schwarz von Hama* zaubern Ordnung an eurem Arbeitsplatz. Wer auf skandinavisches Design steht, dem empfehlen wir die Kabelbox der schwedischen Marke Bosign. Wenn das nicht mal professionell aussieht.

Eine Alternative zu einfachen Kabelboxen sind Kabelkanäle oder -wannen wie von IKEA, die ihr unter die Tischplatte schrauben oder einfach dran klemmen könnt.

TV-Kabel im Kabelkanal verstecken

Das Kabelmonster macht auch vor der TV-Wand im Wohnzimmer keinen Halt. Lose Kabel hängen wirr unterm Fernseher heraus und verschwinden wieder hinter der TV-Bank. Das geht auch ordentlich! Ohne viel Aufwand könnt ihr einfache Kabelkanäle anbringen, in denen die Kabel gebündelt werden.

Wenn ihr vor eurer farbigen Wand keinen weißen Kabelkanal wollt, pinselt ihn einfach mit übrig gebliebener Wandfarbe im gleichen Ton an. Schon fällt kaum noch auf, dass sich hier einst schwarze Kabel breitgemacht haben.

TV-Kabel in der Wand verstecken

Wer noch einen Schritt weitergehen will und die Kabel in der Wand verstecken möchte, der kann mit entsprechendem Werkzeug einen Kabelkanal in der Wand verlegen. Wie das geht und worauf ihr achten müsst, seht ihr in diesem Video:

2. Kabel sortieren

Laptop, Bildschirm, Dockingstation: Unzählige Lade- und Anschlusskabel liegen auf eurem Schreibtisch. Wie soll man da noch den Überblick behalten? Das Suchen nach dem richtigen Kabel ist nicht nur nervig, es kostet auch Zeit. Aber kein Grund zum Wutausbruch, denn simple Produkte wie der Holz-Kabel-Organizer von batelier verhelfen euch zum Profi-Kabelmanagement auf eurem Schreibtisch. Schick, oder?

Holz-Kabel-Organiser für den Schreibtisch
Endlich Ordnung auf dem Schreibtisch: Mit diesem kleinen Holz-Kabel-Organiser von batelier findet ihr schnell das richtige Kabel.

Für Kabel, für die ihr aktuell keine Verwendung habt, gibt es einen wunderbaren Upcycling-Hack. Leere Klopapierrollen könnt ihr mit buntem Washi-Tape bekleben und mit Filzstiften passend beschriften.

Die losen Kabel einfach aufwickeln und durch die leere Rolle ziehen, fertig ist die DIY-Aufbewahrung für eure ungenutzten Kabel. Ordentlich in eine kleine Kiste einsortiert, behaltet ihr am besten den Überblick.

3. Kabelsalat kreativ anordnen

Wer sich nicht an sichtbaren Kabeln stört, für den haben wir ein paar witzige Ideen, wie man aus dem vermeintlichen Kabel-Chaos etwas Kreatives zaubern kann. Schaut selbst:

Ihr interessiert euch für weitere kreative Ideen, wie ihr euer Zuhause verschönern könnt? Dann sind vielleicht unsere Tipps der besten IKEA-Hacks zum Verstecken von Katzenklos das Richtige für euch. Oder wie wäre es mit unseren 10 tollen DIY-Ideen, mit denen ihr Möbel aus Paletten selber bauen könnt? Wir wünschen euch viel Spaß bei eurem ganz eigenen Projekt!

*Dieser Beitrag wurde um sogenannte Affiliate-Links ergänzt. Dadurch bekommen wir bei Kaufabschluss einen kleinen Anteil der Provision.

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK