Grillparty auf dem Balkon
© iStock/Getty Images/ bernardbodo

Wohnen | Info-Guide

Balkongrill: 11 Grills, die auf jeden Balkon passen

Wer keinen Garten hat, weicht während der Grillsaison auf den Balkon aus. Damit ihr dort entspannt grillen könnt, stellen wir euch elf kompakte Balkongrills vor, die auch auf kleinster Fläche abliefern und nennen die Preise.

Welcher Grill sich für den Balkon am besten eignet, ist eine Frage des Geschmacks. Es gibt Elektro-, Holzkohle- und Gasgrills. Geräte, die mit Strom oder Gas betrieben werden, sind als Balkongrills am geeignetsten. Ein Holzkohlegrill hat häufig eine starke Rauchentwicklung – worüber die Nachbarn wenig erfreut sein dürften.

Außerdem sollten Balkon-Grills nicht zu groß sein, haltbar oder zumindest für den Winter transportabel und natürlich ein tolles Grillergebnis bieten. Wir stellen euch folgend elf Balkongrills vor, die uns überzeugt haben.

Tipps für den Kauf des perfekten Balkongrills

Vor dem Kauf solltet ihr euch über einige Dinge klar werden:

  • Wie oft wird gegrillt?
  • Mit wie vielen Leute will ich in der Regel grillen?
  • Wie hoch ist das Budget?
  • Will ich den Grill transportieren?
  • Soll es ein Stand-, Tisch- oder Geländergrill sein?
  • Will ich den Grill auch in geschlossenen Räumen nutzen?
  • Wie viel Platz habe ich auf meinem Balkon für den Grill?

Die folgenden elf Grills eignen sich auf jeden Fall für den Balkon. Unsere Auswahl reicht von günstig bis exklusiv.

1. Lidl Silvercrest: Supergünstiger Balkongrill

Ein gut geeigneter und günstiger Grill für den kleinen Balkon ist der Lidl Silvercrest. Er konnte in einem Elektrogrill-Test von Stiftung Warentest überzeugen und erhielt die Note "gut".

Der elektrische Kontaktgrill ist besonders Fischliebhabern zu empfehlen: Kein geprüftes Gerät grillte Fisch so gut.

Der Silvercrest Kontaktgrill verfügt insgesamt über drei Funktionen. Er ist Kontaktgrill, Paninigrill und Tischgrill (180 Grad aufklappbar) in einem. Aufgeklappt könnt ihr auf ihm bis zu vier Steaks gleichzeitig grillen. Außerdem überzeugt der Silvercrest durch sein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

  • Art: Kontaktgrill
  • Größe (Breite/Tiefe/Höhe) in Zentimetern: 36,5/15,5/35,7 cm
  • Gewicht: 4,4 Kilogramm
  • Preis: circa 40 Euro
Lidl Silvercrest Kontaktgrill
Der Lidl Silvercrest konnte Stiftung Warentest mit seinem guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen, ist allerdings derzeit nicht mehr erhältlich. © Lidl

2. "Knister": Ein Holzkohlegrill für Balkon und Fahrrad

Besonders auf kleinen Balkonen mit wenig Abstellfläche wird der Grillabend oftmals zur echten Herausforderung. Nicht so mit dem kompakten Holzkohlegrill "Knister", den ihr mithilfe einer zusätzlichen Balkonhalterung einfach am Balkongeländer montieren könnt. So nimmt er keinen kostbaren Platz auf dem kleinen Tisch weg. Den Minigrill könnt ihr bei Bedarf auf die doppelte Größe ausziehen. Besonders praktisch, wenn die Grillparty doch etwas größer werden soll.

Für "Knister" gibt es übrigens auch eine Fahrradhalterung, die ihr an jeglichem Lenker befestigen könnt. So könnt ihr den kleinen Grill auch zu einem Fahrradausflug mit Picknick mitnehmen.

Hinweis: Bei Holzkohlegrills müsst ihr immer mit Rauchentwicklung rechnen. Mancher Nachbar könnte sich dadurch gestört fühlen. Außerdem verbieten Vermieter den Einsatz solcher Grills häufig in der Hausordnung. Das solltet ihr vorher einmal checken. Achtet außerdem darauf, dass der Rauch nicht in die Wohnung zieht, falls ihr euch für einen Holzkohlegrill auf dem Balkon entscheiden solltet. Weitere Infos zu diesem Thema findet ihr in "Grillen auf dem Balkon: Das solltet ihr beachten".

  • Art: Holzkohlegrill
  • Größe (Breite/Tiefe) in Zentimetern: 28 bis 40/20 cm
  • Gewicht: 4,5 kg
  • Preis für Grill: 129 Euro*(Anzeige)
  • Preis für Balkonhalterung: 49 Euro

3. Tischgrill HD4419/20 von Philips

Der Philips HD4419/20 ist ein elektrisch betriebener Flächengrill. Das Gerät schnitt in der Elektrogrill-Prüfung der Stiftung Warentest als bester Flächengrill ab. Es eignet sich auch als Grill für den kleinen Balkon. Der Grill hat keine Haube und kein Gestell und lieferte in der Prüfung durchwegs gute Ergebnisse – besonders für Steaks, Fischfilets und Bauchspeck.

Außerdem konnte dieser Balkongrill die Tester mit seiner einfachen Handhabe überzeugen. Der HD4419/20 eignet sich, um fünf Steaks gleichzeitig zu grillen.

Sehr praktisch für hartgesottene Grillfans ist außerdem, dass ihr das Gerät im Sommer auf dem Balkon und im Winter in der Wohnung nutzen könnt.

Mehr Infos zu den getesteten Elektrogrills von Stiftung Warentest findet ihr in unserem Artikel "Elektrogrills im Test: Schon günstige Geräte liefern gute Ergebnisse".

  • Art: Elektro-Tischgrill
  • Größe (Breite/Tiefe/Höhe) in Zentimetern: 52/32/7
  • Gewicht: 4 Kilogramm
  • Preis: rund 80 Euro*(Anzeige)
Grill für den Balkon Philips HD4419/20
Der Philips HD4419/20 eignet sich hervorragend als Balkon-Grill. © Philips

4. Campingaz Party Grill 200: Multitalent unter den Balkongrills

Der Campingaz Partygrill 200 ist ein Multitalent, ihr könnt damit nicht nur grillen, sondern auch kochen. Er hat nämlich noch eine Kontaktkochplatte. Die Platten sind allerdings nicht für mehr als vier Personen geeignet.

Der Grill wird mit einer Gaskartusche betrieben. Ihr könnt diesen leichten Balkongrill allerdings nur draußen einsetzen, NICHT innerhalb der Wohnung.

  • Art: Gas-Standgrill
  • Größe (Länge/Breite/Höhe) in Zentimetern: 32/32/33 (mit Standbeinen)
  • Gewicht: 2,8 Kilogramm
  • Preis: rund 90 Euro* (Anzeige) (inklusive CV 470 Gaskartusche)
Campingaz Party-Grill
Der Campingaz Party-Grill kann auch problemlos auf dem Tisch stehen. © Campinggaz

5. George Foreman 22460-56: Grill für Balkon und Tisch

Der Elektrogrill 22460-56 von George Foreman eignet sich ebenfalls bestens zum Grillen auf dem Balkon. Er konnte auch Stiftung Warentest durch seine Haltbarkeit überzeugen.

Außerdem hat er eine Haube und einen Ständer, der aber auch abmontiert werden kann. So könnt ihr den Grill auch als Tischgrill in den kalten Monaten in der Wohnung verwenden. Ihr könnt damit sieben Steaks gleichzeitig grillen.

  • Art: Gasgrill für Tisch oder Ständer
  • Größe (Breite/Tiefe/Höhe) in Zentimetern: 60/55/45
  • Gewicht: 6,5 Kilogramm
  • Preis: ca. 106 Euro* (Anzeige)
George Foreman 22460-56 Elektrogrill
Mit dem George Foreman Elektrogrill könnt ihr auf dem Balkon besonders gut Steaks grillen. © George Foreman

6. Activa Gas- und Tischgrill Crosby

Der Kugelgrill "Crosby" ist ein Tischgrill mit Gasversorgung, welche über eine Zündschaltautomatik angemacht wird. Er verfügt über einklappbare Seitenablagen, wodurch der Balkongrill einfach und schnell verstaubar ist. Durch das integrierte Thermometer auf der Haube lässt sich die Temperatur gut während des Grillens beobachten.

Sein besonderes Sicherheitsmerkmal ist die geringe Temperaturabstrahlung von maximal 28 Grad an Stell- und Umgebungsfläche. Er ist für drei bis fünf Personen geeignet.

  • Art: Gas-Tischgrill
  • Größe (Breite/Tiefe/Höhe) in Zentimetern: 94/41/45
  • Gewicht: 9 Kilogramm
  • Preis: ca 150 Euro* (Anzeige)
Activa Tischgasgrill Crosby
Der Kugelgrill "Activa Tischgasgrill Crosby" hat eine praktische Zündschaltautomatik, was die Benutzung vom Grill vereinfacht. © Activa

7. Weber Q 1200 – wenn's schnell gehen soll

Schnelles Aufheizen, damit punktet der Weber Q 1200. Der Gasgrill überzeugte im Gasgrilltest von Stiftung Warentest außerdem mit seiner guten Temperaturverteilung sowohl bei offener als auch geschlossener Haube. Auch die Reinigung ist einfach, den Grillrost könnt ihr leicht durch Ausbrennen säubern.

Kein Platz mehr auf dem Balkontisch? Zwei kleine Seitentische sorgen für zusätzliche Arbeitsfläche. Wenn ihr den Grill nicht auf den Balkontisch stellen wollt, könnt ihr optional einen Rollwagen dazukaufen.

  • Art: Gasgrill
  • Größe (Breite/Höhe/Tiefe) in Zentimetern: 104/40/42
  • Gewicht in Kilogramm: 11 kg
  • Preis Gasgrill (Blackline): ca. 359 Euro* (Anzeige)
  • Preis Rollwagen: ca. 154 Euro* (Anzeige)
Produktfoto von Weber Grill Q 1200
Der Weber Q 1200 ist ein echtes Stauraumwunder und passt auf jeden noch so kleinen Balkon. © Amazon/Weber

8. Weber Q1000: Tisch-Gasgrill für den kleinen Balkon

Bei Weber geht es aber auch noch eine Nummer kleiner: Zum Beispiel mit dem Weber Q1000. Der Tisch-Gasgrill sieht dem Q1200 zwar ähnlich, ist aber ohne die seitlichen Tische deutlich kleiner und somit bestens für kleine Balkone geeignet. Dennoch kann man mit ihm für vier bis fünf Personen grillen.

Der Grill hat außerdem eine hohe Lebensdauer. Dabei ist auch eine Fettauffangschale. So könnt ihr herabtropfendes Fett ohne Probleme entsorgen. Dazu hat er extra eine Halterung für Gaskartuschen.

  • Art: Gas-Tischgrill
  • Größe (Breite/Tiefe/Höhe) in Zentimetern: 60/69/52
  • Gewicht: 10 Kilogramm
  • Preis: ca. 250 Euro* (Anzeige)
Kugelgrill Q1000
Der Kugelgrill Q1000 von Weber ist ein Tisch-Gasgrill. © weber.com

9. Lotusgrill: Guter Balkon-Grill trotz Holzkohle

Der Lotusgrill funktioniert zwar mit Holzkohle, allerdings wirbt der Hersteller damit, dass er nahezu rauchfrei ist – das macht ihn geeignet für den Einsatz als Balkon-Grill. Er benötigt für den integrierten Lüfter Batterien. Der Lüfter versorgt die Kohle mit Frischluft, die Glut wird dadurch permanent belüftet. Das ermöglicht ein nahezu rauchfreies Anzünden des Grills.

Zudem ist der Grill nach drei bis vier Minuten einsatzbereit – und macht dann bis zu fünf Personen satt. Er wiegt weniger als vier Kilogramm, weshalb ihr ihn gut transportieren könnt.

Zudem ist der Balkongrill in vielen verschiedenen Farben erhältlich und wurde mit dem red dot-Award für gutes Design ausgezeichnet – er ist also in jedem Fall ein stylischer Blickfang auf eurem Balkon.

Bitte klärt aber vorher ab, ob die Verwendung eines Holzkohlegrills auf eurem Balkon erlaubt ist.

  • Art: Holzkohle-Tischgrill
  • Größe (Durchmesser) in Zentimetern: 32
  • Gewicht in Kilogramm: 3,7
  • Preis: ca. 195 Euro* (Anzeige)
Holzkohlegrill Lotus
Der Holzkohlengrill soll nahezu rauchfrei sein, weshalb er auch für Balkone geeignet ist. © LotusGrill

10. Enders Explorer: Balkongrill mit vielen Einsatzmöglichkeiten

Der Enders Explorer Gasgrill ist ein Allrounder und kann nicht nur Grillen, er hat auch noch zwei Flammen, auf denen Töpfe stehen können. Mit seinen Funktionen kann er vier bis fünf Personen satt machen.

Eigentlich ist er als Campinggrill gedacht, er kann jedoch auch gut als Balkongrill genutzt werden. Er wiegt 9,5 Kilogramm und ihr könnt ihn entweder mit kleinen Beinen auf dem Tisch oder mit langen Beinen auf dem Boden aufstellen.

  • Art: Gasgrill für Tisch oder mit Beinen
  • Größe (Breite/Tiefe/Höhe) in Zentimetern: 59/47/76
  • Gewicht: 9,5 Kilogramm
  • Preis: ca. 153 Euro* (Anzeige)
Enders Explorer Grill
Der Enders Explorer Gasgrill ist durch seine verstellbaren Beine entweder ein Tisch- oder ein Stehgrill. © Enders

11. Minichef 420 G von Outdoorchef: Grill auch für Picknicks

Der Kugelgrill Minichef 420G der Schweizer Firma Outdoorchef hat ein einzigartiges Trichtersystem, welches für eine gleichmäßige Hitzeverteilung innerhalb der Kugel sorgt. Es ermöglicht euch, innerhalb von Sekunden die Hitzeverteilung von direkt auf indirekt zu ändern.

Gleichzeitig verhindert der Trichter als Schutzschild den schädlichen Fettflammenbrand sowie unerwünschte Rauchentwicklung. Mit dem Balkon-Grill bekommt ihr vier bis fünf Personen satt.

Dabei ist er sehr handlich. Er sitzt auf einem bodennahen Gestell und eignet sich damit auch für Picknicks oder ihr stellt ihn einfach auf den Tisch.

  • Art: Gasgrill mit Gestell
  • Größe (Durchmesser): 42 Zentimeter
  • Gewicht: 11,4 Kilogramm
  • Preis: ca. 270 Euro* (Anzeige)
OUTDOORCHEF Minichef 420 G
Der Kugelgrill "Outdoorchef Minichef 420 G" hat ein einzigartiges Trichtersystem. © Outdoorchef/Ailine Liefeld

*Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Durch die von uns platzierten Affiliate-Links bekommen wir bei Kaufabschluss einen kleinen Anteil der Provision.

Das wird dich auch interessieren