Gruppe von Frauen wird an Haustür begrüßt
© Getty Images

Wohnen | Listicle

An diesen 11 Anzeichen erkennt ihr, ob ihr super Nachbarn habt

Lisa Gutknecht

Sie leihen einem Mehl, gießen die Blumen und lassen den Handwerker in die Wohnung: Gute Nachbarn sind Gold wert. Habt ihr auch solche Mitmieter, für die ihr eure Hand ins Feuer legt? Hier sind elf Anzeichen, an denen ihr wahre Super-Nachbarn erkennt.

Eine Wohnung oder euer Haus können noch so schön und heimelig sein: Wenn die Chemie mit den Nachbarn nicht stimmt, hängt der Haussegen meist schief. Mit der Nachbarschaft steht und fällt das Wohnklima. Im Gegenzug können gute Hausgenossen so mach einen Haken an den eigenen vier Wänden wettmachen. Ob die Mietparteien von nebenan zur Sorte "Super-Nachbarn" gehören, verraten euch unsere Top 11:

1. Eure Nachbarn grüßen euch freundlich im Treppenhaus

Wer kennt sie nicht: Jene Hausbewohner, die konsequent zu Boden starren oder beschäftigt auf ihr Smartphone tippen, sobald ihr ihnen im Treppenhaus begegnet. Ein Kopfnicken ist das höchste der Gefühle. Gute Nachbarn hingegen bleiben kurz stehen und grüßen euch persönlich.

2. Eure Nachbarn retten eure Kochabende

Eben noch den Wein öffnen und das Koch-Spektakel kann beginnen. Doch leider ist der Korkenzieher verschwunden und noch dazu geht der Salzvorrat zuneige… Da hilft nur eins: Eure Super-Nachbarn um Hilfe bitten. Sie haben bisher noch jeden eurer Abende gerettet.

Korb mit Lebensmitteln vor der Haustür
Gute Nachbarn helfen sich gegenseitig mit Lebensmitteln aus – zum Beispiel im Krankheitsfall. © Getty Images/iStockphoto

3. In der Not helfen euch eure Nachbarn mit ihrem Internet-Zugang

Ohne WLAN sind wir heute aufgeschmissen: Homeoffice, Netflix, Steuererklärung und die nächste Urlaubsbuchung setzen schließlich eine solide Internetverbindung voraus. Ist auf euren Anbieter kein Verlass oder euch bricht im ungünstigsten Moment die Verbindung weg, so könnten eure Nachbarn die Retter in der Not sein: Ohne Umschweife helfen sie euch mit dem Passwort zu ihrem WLAN-Schlüssel aus.

Eine kleine Anmerkung: Natürlich sollte in diesem Punkt, allein schon aus Gründen des Datenschutzes, ein sehr enges Vertrauensverhältnis zwischen euch und euren Nachbarn herrschen.

4. Eure Nachbarn halten Grenzen ein

Ein freundschaftliches Verhältnis unter Nachbarn ist toll, kann unter Umständen aber zu viel werden. Schließlich lebt ihr in keiner Wohngemeinschaft. Grenzen einzuhalten ist entsprechend wichtig. Wer erkennt, wann Zeit für Smalltalk und ob eine spontane Einladung zum Abendessen gerade angebracht ist, gehört definitiv zu den perfekten Nachbarn.

5. Gute Nachbarn lassen eure Pflanzen nicht sterben

Als guter Nachbar die Pflanzen zu gießen, wenn ein anderer Hausbewohner im Urlaub ist, gilt fast schon als selbstverständlich. Diesen Job dann auch wirklich ernst zu nehmen, steht auf einem anderen Blatt. Tolle Nachbarn erkennt ihr daran, dass es euren Pflanzen nach eurer Rückkehr besser geht als vorher.

6. Tolle Nachbarn kennen die Namen eurer Haustiere

"Wie geht's Lotti und Pippo?" Wenn euer Nachbar nicht nur die Namen eurer Haustiere kennt, sondern sich auch nach deren Wohlergehen erkundigt, könnt ihr euch sicher sein: Ihr habt echte super Nachbarn.

7. Gute Nachbarn bringen euch Reste vom Grillen vorbei

Sonntagabend und im Kühlschrank herrscht gähnende Leere? Da kommt das Klingeln an der Tür gerade recht: Vom Familienfest der Nachbarn sind noch Würstchen, Nudelsalat und ein Stück Torte übrig. Mit einer solchen Spende ist ihnen der Titel "Super-Nachbar" sicher.

8. Gute Nachbarn informieren nicht nur über Partys, sie laden euch ein

Der Klassiker: Ein Aushang im Hausflur informiert über den runden Geburtstag eures Nachbarn. "Falls es zu laut wird, holt euch ein Bier ab!" Gute Nachbarn erkennt ihr daran, dass sie euch das Bier persönlich vorbeibringen und direkt zum Mitfeiern einladen.

Gruppe von Menschen beim Feiern im Hinterhof
Feiert ein Nachbar Geburtstag, sind alle anderen Hausbewohner natürlich eingeladen. © Getty Images

9. Eure Gäste dürfen bei den Nachbarn übernachten

Ihr habt ein volles Haus und kaum noch Übernachtungsmöglichkeiten? Wie praktisch, dass die Nachbarn übers Wochenende unterwegs sind und ihre Wohnung als Schlafplatz anbieten. Wenn das keine Vorzeige-Nachbarn sind?

10. Ihr teilt euch mit den Nachbarn eine Bohrmaschine

Gute Nachbarn teilen sich nicht nur einen Hauseingang, eine Packung Mehl und den Winterdienst, sondern auch eine Bohrmaschine. Und wenn eine dritte oder fünfte Hand gefragt ist, sind die Bewohner von nebenan direkt zur Stelle.

Paar baut mit Bohrmaschine Möbel auf
Gute Nachbarn unterstützen sich gegenseitig beim Heimwerken – und teilen sich vielleicht sogar eine Werkzeugkiste. © Getty Images/iStockphoto

11. Eure Nachbarn überraschen euch mit Aufmerksamkeiten

Egal ob Hochzeit, Geburtstag, Nikolaus oder Heimkehr nach dem Sommerurlaub: Eure Nachbarn lassen keine Gelegenheit aus, euch mit einer Kleinigkeit eine Freude zu machen. Mal hängt ein Post-it an der Tür, ein anderes Mal begrüßt euch ein bunter Strauß Blumen – einfach super, diese Nachbarn!

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Opinary herausgesucht.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen