Ein aus Verpackungsmaterial gebautes Katzenhaus
© Samsung

Wohnen | News

Tolle Upcycling-Idee: Wie Samsung aus TV-Kartons Bastelprojekte macht

Dirc Kalweit

Ein Katzenhaus aus Pappe? Oder auch ein Zeitschriftenständer? Überhaupt kein Problem. Technik-Gigant Samsung nutzt die Verpackung einiger seiner TV-Modelle für originelle Upcycling-Projekte.

Wohin nur mit dem ganzen Verpackungs-Müll? Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat sich dazu jetzt etwas Besonderes einfallen lassen.

Mann und Frau beim Renovieren sitzen auf dem Boden

Ist dein Zuhause reif für eine Modernisierung?

Mit dem digitalen Modernisierungscheck erfährst du mehr über die Schwachstellen deines Eigenheims.

Jetzt mehr erfahren

Käufer von bestimmten TV-Modellen von Samsung können sich aus der Umverpackung aus Wellpappe zum Beispiel einen Zeitschriftenständer basteln. Dafür wurde auf den Pappen extra ein Punktdesign angebracht, so können Kunden die Schachteln leichter zuschneiden und dann zusammenbauen. Zusätzlich gibt es über einen QR-Code noch Zugriff auf ein Handbuch für den Zusammenbau.

Außer einem Zeitschriftenständer lassen sich so auch noch eine TV-Konsole und sogar ein Katzenhäuschen aus der Verpackung basteln. Das soll aber noch nicht das Ende der Upcycling-Ideen sein. Gemeinsam mit dem britischen Lifestyle-Magazin Dezeen veranstaltet Samsung einen globalen Designwettbewerb.

Die einfallsreichsten und praktischsten Upcycling-Designs werden nicht nur in das Handbuch der Öko-Verpackungen von Samsung aufgenommen. Bei der "Samsung Out of the Box Competition" gibt es auch Preisgelder von insgesamt 20.000 US-Dollar zu gewinnen. Mitmachen kann jeder über 18 Jahre, Teilnahmeschluss ist der 29. Mai 2020.

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen