Wohnzimmer mit Kaminofen
© Getty Images

Wohnen | Expertentipp

Trockene Luft durch Kaminofen: Wie lässt sich die Luftfeuchtigkeit erhöhen?

Redaktion

Level: Für Einsteiger

Ein Kaminofen sorgt im Winter für gemütliche Wärme - und oft für sehr trockene Luft. Unser Experte erklärt, was ihr tun könnt, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

Ein Nutzer hat sich mit folgendem Problem an uns gewandt: "Durch den Kaminofen im Wohnzimmer ist es im Winter gemütlich warm, allerdings ist die Luft sehr trocken. Über 30 Prozent Luftfeuchtigkeit kommen wir nicht hinaus. Wie können wir das ändern?"

Die Wohnglück-Experten antworten:

Am einfachsten und ungefährlichsten ist es, die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, indem ihr Zimmerpflanzen in Hydrokultur aufstellt. Auch mit einem Aquarium oder einem Zimmerspringbrunnen lässt sich die Luftfeuchtigkeit erhöhen.

Sehr effektiv sind zudem flache, mit Wasser gefüllte Metallschüsseln, die bei Bedarf auf den Kaminofen gestellt werden.

Luftbefeuchter haben ihre Tücken

Raumluftbefeuchter bergen dagegen die Gefahr der Schimmelbildung. Ihre Wirkung solltet ihr immer mit einem Hygrometer kontrollieren. Dabei gilt: Wirklich zuverlässig arbeiten nur elektronische Geräte. Das Hygrometer sollte an einer zentralen Stelle hängen, nicht hinter einem Vorhang oder über der Heizung.

Zudem sind viele Raumluftbefeuchter wahre Bakterienschleudern. Empfehlenswerte Geräte findet ihr in diesem Beitrag:

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK