Solarheizungsanlage auf Hausdach
© Getty Images/iStockphoto

Modernisieren | News

Solarheizungen boomen: Zahl der Förderanträge gewaltig gestiegen

Katharina Schneider

Seit diesem Jahr gelten neue Bedingungen für die staatliche Förderung von Solarheizungen. Und die werden offenbar gut angenommen: Die Förderanträge sind um 200 Prozent gestiegen.

Seit 2020 gibt es neue Förderkonditionen für Solarwärme-Anlagen. Und die sind offenbar so attraktiv, dass im ersten Halbjahr dieses Jahres 200 Prozent mehr Förderanträge für Solarheizungen eingegangen sind als im Vorjahr. Das geht aus Zahlen des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hervor.

Männlicher weißer Handwerker prüft Stromkabel auf einer Baustelle

Dein Bauprojekt ohne Baumängel.

Mit der Wohnglück Mängelprüfung rechtzeitig Baumängel erkennen und Geld sparen.

Jetzt mehr erfahren

Insgesamt verzeichnet das BAFA von Januar bis Juni 26.991 Anträge für die Förderung einer Solarheizung. Im Vorjahreszeitraum waren es nur 8.700 Anträge. Seit 2020 bezuschusst das BAFA Solarheizungen im Programm "Heizen mit Erneuerbaren Energien" mit bis zu 30 Prozent. Zu den förderfähigen Kosten gehören nicht nur die reinen Anschaffungskosten der Anlage, sondern auch Kosten für den Austausch oder die Entsorgung der alten Anlage.

Wie ihr die Zuschüsse vom Staat für eine Solarheizung bekommen könnt, lest ihr hier:

Nachfrage nach Solarheizung während Corona "bemerkenswert"

Solarthermieanlagen wandeln Sonnenlicht in Wärme um. Die Sonne erhitzt eine Flüssigkeit, die Wärme wird gespeichert und dann verteilt. So lässt sich Warmwasser erzeugen, aber auch die Heizung betreiben – zumindest teilweise.

Insgesamt verzeichnete das BAFA im ersten Halbjahr 2020 eine Steigerung von 190 Prozent der Anträge im neu gestalteten Programm "Heizen mit Erneuerbaren Energien" im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das sei besonders vor dem Hintergrund der Coronakrise bemerkenswert, wie BAFA-Präsident Torsten Safarik sagt. "Diese große Nachfrage ist eine gute Nachricht für das Klima, die Menschen im Lande und die deutsche Wirtschaft."

Solarbranche ist im Aufschwung

Nicht nur Solarheizungen, die ganze Branche boomt derzeit. Im ersten Halbjahr 2020 konnten die Solarkollektor-Hersteller in Deutschland rund elf Prozent mehr Solarkollektoren verkaufen als im Vorjahreszeitraum. Im Juni konnte der Absatz gegenüber dem Juni 2019 sogar um rund 40 Prozent gesteigert werden. Das geht aus Zahlen des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie hervor. Auch die Nachfrage nach Solarspeichern ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen.

"Statt einer Corona-Delle erleben wir eine Investitionswelle. Die verstärkte Klimadebatte der letzten Jahre, deutlich verbesserte Fördersätze und die im kommenden Jahr erwartete Einführung eines jährlich steigenden CO2-Preises auf fossile Brennstoffe zeigen Wirkung", sagt Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Solarwirtschaft, dazu.

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen