Eine Mülltonnenbox aus Metall
© iStock

Wohnen | Listicle

Mülltonnenboxen: Wohin mit den Mülltonnen?

Jan Krutzsch

Entweder stehen sie im Keller, in der Garage, im Garten oder auf der Hofeinfahrt: Mülltonnen. Restmüll-, Papier-, Biomüll- und Wertstofftonne verschandeln dabei den Gesamteindruck. Wohin also mit den Mülltonnen? Wir zeigen euch die besten Mülltonnenboxen.

Die Deutschen produzieren jedes Jahr pro Kopf etwa 450 Kilogramm Haushaltsabfälle. Und die müssen ja irgendwohin. Meist stehen deshalb vor den Häusern bis zu vier unterschiedliche Mülltonnen. Restmüll, Biomüll, Papier und Wertstoffe werden dabei voneinander getrennt in verschiedenfarbige Tonnen geworfen. Doch wohin mit den hässlichen Mülltonnen?

Hier werden Hausbesitzer kreativ: Die Tonnen werden hinter Büschen, im Kellereingang oder hinter dem Gartenhaus versteckt. Nachteil dieser Lösungen ist meist die schlechte Zugänglichkeit. Mülltonnenboxen sind dagegen eine gute Möglichkeit, die Mülltonnen so zu verstauen, dass sie versteckt und dennoch täglich gut zugänglich sind. Außerdem zeigen wir euch in unserem Artikel, wer solche Boxen herstellt, was sie kosten und wo ihr sie kaufen könnt.

Wie kann ich meine Mülltonne am besten verstecken?

Dafür solltet ihr euch bei der Planung verschiedene Fragen stellen:

  • Platzangebot: Wie viel Platz habe ich auf meinem Grundstück?
  • Zugänglichkeit: Wie gut zugänglich müssen die Mülltonnen sein? (falls die Müllabfuhr die Tonnen herausholt)
  • Menge: Wie viele Tonnen brauche ich?
  • Vorschriften: Wie viele Tonnen sind Pflicht?
  • Volumen: Wie groß sind meine Tonnen?
  • Kosten: Wie hoch dürfen die Kosten sein?

Einfacher Unterstand für die Mülltonnen

Für Hausbesitzer mit etwas mehr Platz auf dem Grundstück bietet sich ein einfacher Unterstand für die Tonnen an. Es gibt überdachte Modelle und solche, die mit einem versetzten Eingang nicht nur die Mülltonne beherbergen, sondern darüber hinaus auch noch etwas Sichtschutz bieten.

Kombinierter Unterstand für die Mülltonnen

In einem kombinierten Unterstand könnt ihr zusätzlich auch Fahrräder oder Kaminholz verstauen.

Wer allerdings nur für die Mülltonnen eine Lösung sucht, greift zur Mülltonnenbox. Diese gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Dabei unterscheiden sich Material, Bauart, Öffnungsart und vieles mehr. Welche Mülltonnenbox für dich die Richtige ist, zeigen wir dir hier:

Welche Mülltonnenbox ist für mich die Richtige?

Bei der Entscheidung, welche Mülltonnenbox die Richtige für euch ist, kommt es vor allem auf drei Faktoren an: Qualität, Optik und Preis. Hier gibt es jeweils große Unterschiede. Dazu kommt natürlich die benötigte Größe, welche von der Anzahl der Tonnen und der Literzahl (bis zu 240 Liter pro Tonne sind möglich) bestimmt wird. Wir zeigen euch ein paar Beispiele:

Mülltonnenbox aus Holz

Die einfachste und günstigste Variante ist die Mülltonnenbox aus Holz. Meist wird dafür kesseldruckimprägniertes Kiefernholz verwendet, bei teureren Modellen auch Douglasienholz.

Douglasie ist bekannt als Holz, das bei Terrassendielen häufig verwendet wird. Es ist sehr witterungsbeständig.

Imprägniertes Kiefernholz ist günstig, allerdings nach wenigen Jahren meist schon sehr durch die Witterung angegriffen. Das bedeutet für euch einen erhöhten Pflegeaufwand mit regelmäßigen Schutzanstrichen.

Die besseren Modelle haben häufig einen unteren Rahmen aus Blech. Dieser verhindert effektiver den Kontakt mit Bodenfeuchtigkeit.

Mülltonnenbox aus Metall

Die haltbarere Variante ist die Mülltonnenbox aus Metall. Sie gibt es aus Aluminium, Stahlblech und in den Luxusversionen auch aus verzinktem und pulverbeschichtetem Stahl. Bei den Türen könnt ihr aus den unterschiedlichsten optischen Varianten wählen.

Die massiven Deckel werden zudem häufig mit Gasdruckfedern versehen, damit auch ältere und schwächere Menschen sie problemlos bedienen können. Mülltonnenboxen aus Metall sind extrem haltbar und pflegeleicht. Leider sind sie nicht ganz billig.

Mülltonnenbox aus Stein

Der Klassiker ist die Mülltonnenbox aus Stein mit Metalltür. Meist sind diese Boxen aus Waschbetonplatten gefertigt. Diese sind äußerst robust.

Leider neigen sie dazu, schnell Moos anzusetzen. Ein Tipp von uns: Den Waschbeton mit einem Glattputz versehen und mit der Farbe der eigenen Hauswand verschönern.

Sonderformen der Mülltonnenbox

Es gibt Mülltonnenboxen in allen möglichen Varianten: Mit Dachbegrünung, mit integriertem Pflanztisch und noch vieles andere mehr.

Eine besondere Lösung haben wir beim Hersteller Suterra gefunden – die vollautomatische und fernbedienbare Mülltonnengarage zum Versenken im Boden. Sie ist sicherlich etwas für Technikenthusiasten oder für Neubauten.

Die versenkbare Mülltonnengarage
Die versenkbare Mülltonnengarage ist gerade für Häuser mit wenig Platz ideal © Sutera

Was kosten Mülltonnenboxen?

Einfache Mülltonnenboxen aus Holz beginnen bei etwa 80 bis 100 Euro für einzelne Tonnen. Kombinationen für bis zu vier Tonnen kosten ab etwa 300 Euro bis hin zu 2.000 Euro.

Aus Metall kosten die Boxen für einzelne Mülltonnen ab etwa 300 Euro aufwärts, bis hin zu mehreren Tausend Euro Euro für pulverbeschichtete und verzinkte Modelle für bis zu vier Mülltonnen.

Gibt es günstige Alternativen zur Mülltonnenbox?

Die einfachste und günstigste Methode ist es, eure hässlichen Mülltonnen etwas zu verschönern. Mit farbigen Aufklebern oder dem Verkleiden mit sogenannten "Tonnenstrümpfen" erzielt ihr schon einen erstaunlichen Effekt.

Tonnenstrümpfe sind mit Motiven bedruckte Planen, die mit Kabelbindern um die Tonnen befestigt werden. Die Kosten bleiben dabei moderat. Ab zehn Euro geht es bei den Aufklebern los und ab etwa 30 Euro bei den Tonnenstrümpfen.

Kann ich mir eine Mülltonnenbox selber bauen?

Prinzipiell kann man ja alles selber bauen. Wenn ihr allerdings kein Schlosser oder Betonbauer seid, bietet sich hier Holz als das Material der Wahl an. Einfache Bausätze gibt es im Baumarkt bereits für relativ wenig Geld.

Und im Internet findet ihr viele Anleitungen, wie ihr euch selber Mülltonnenboxen bauen könnt. Auf dieser Seite gibt es dazu eine Linkliste.

Euch sollte dabei allerdings bewusst sein, dass der Bau einer Mülltonnenbox handwerklich aufwändig und nicht unbedingt günstiger als die käuflichen Holzvarianten ist.

Fazit zu Mülltonnenboxen

Mülltonnenboxen sind hervorragend dafür geeignet, die unansehnlichen Mülltonnen zu verstecken. Wer die Kosten scheut, versucht vielleicht erst einmal die Tonnen mit Aufklebern oder Tonnenstrümpfen zu verschönern.

Die Edel-Lösung ist sicherlich die versenkbare Tonnengarage mit Fernbedienung.

Einen interessanten Artikel zum Müllaufkommen in Deutschland findet ihr hier:

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK