Hühner vor dem MieteeinHuhn.de Hühnerstall
© Nicolai Usbeck

Wohnen | Statement

Hühner mieten statt kaufen: So klappt die Hühnerhaltung auf Probe

Greta Körner

Level: Für Alle

Hühner, Hühnerstall, Futter und das komplette Material – das alles könnt ihr auch mieten statt gleich zu kaufen. Und so erste wertvolle Erfahrungen sammeln, bevor ihr euch das Federvieh eventuell selbst anschafft.

Ihr wollt gern Hühner in eurem eigenen Garten halten? Traut euch aber noch nicht so richtig? Dann mietet euch doch einfach Hühner und sammelt so die ersten Erfahrungen.

Hierzulande gibt es einige kleine Unternehmer, die Hühner vermieten. Mit einem von ihnen haben wir über die wichtigsten Fragen zum Thema Hühner mieten gesprochen.

Ralf-Wigand Usbeck mit Eiern und Huhn.
Ralf-Wigand Usbeck ist Ansprechpartner für alle, die sich ein paar Hühner auf Probe zulegen möchten. © Lennart Usbeck

Ralf-Wigand Usbeck, Jahrgang 1958, ist mit Hühnern aufgewachsen. Sein Vater betrieb eine Hühnerfarm im Nebenerwerb. Auf die Idee, Hühner zum Mieten anzubieten, kam er nach einen Fernsehbeitrag.

Seit 2016 bietet Usbeck im Raum Niedersachsen, Hamburg und Bremen die Möglichkeit, unter Mieteeinhuhn sich seine eigene kleine Hühnerschar zu mieten. Der Service richtet sich an Privatpersonen und Familien, aber auch Schulen und Kindergärten sowie Altenheime und Seniorenzentren.

Und welche Voraussetzungen muss ich dafür erfüllen? Was kostet es und was bekomme ich dafür? Im Kurzinterview gibt Ralf-Wigand Usbeck alle Antworten.

Wohnglück.de: Herr Usbeck, wie sind Sie auf die Idee gekommen, professionell Hühner zu verleihen?
Ralf-Wigand Usbeck: Ich habe 2015 zusammen mit meiner Familie einen TV-Beitrag über einen Landwirt aus Hessen gesehen, der Hühner vermietet. Einer meiner Söhne sagte: 'Mensch, Papa das ist doch was für dich.' Wir haben erst alle gelacht. Dann habe ich die ganze Nacht wach gelegen und angefangen zu planen.

Ein Jahr später sind Sie dann gestartet. Heute bieten Sie bei Ihrer Hühnervermietung das "Rundum-Sorglos-Paket für den Vorgarten" an. Was ist darin enthalten?
Ralf-Wigand Usbeck: Das Paket enthält fünf Legehennen und den Hühnerstall, dazu kommt noch das Material: Einstreu, Hühnerfutter, Futterautomat, Wassertränke, Sandbar und Steckzaun. Und wir kümmern uns noch um die Lieferung, den Aufbau, die Abholung, geben eine Einführung und übernehmen die Endreinigung des Hühnerstalls. Ach ja: Natürlich dürft ihr auch alle gelegten Eier behalten.

85 Euro pro Woche, mindestens 2 Wochen

Und was kostet mich das?
Ralf-Wigand Usbeck: 85 Euro pro Woche, dazu kommen noch die Fahrtkosten je nach Entfernung. Die Mindestmietdauer beträgt zwei Wochen.

Was muss ich als Privatperson denn mitbringen, um eine Hühnerherde zu mieten?
Ralf-Wigand Usbeck: Vor allem Tierliebe. Und 25 Quadratmeter Rasen oder Erde, aber keine befestigten Untergründe.

Woher kommen Ihre Kunden? Wer mietet sich am häufigsten eine Hühnerschar?
Ralf-Wigand Usbeck: Die Hälfte meiner Kunden sind Kindergärten. Die andere Hälfte setzt sich aus Schulen, Altenheimen und Privatpersonen beziehungsweise Familien mit Kindern zusammen.

Wer sich Hühner anschaffen möchte, sollte sich fachkundig beraten lassen und Fachliteratur lesen, um sich auf die Hühnerhaltung vorzubereiten.

Ralf-Wigand Usbeck

Was sollte ich denn unbedingt beachten, wenn ich Hühner miete?
Ralf-Wigand Usbeck: Hühner gehören in den Garten, nicht auf den Balkon oder gar in den Keller. Die Haltung sollte unbedingt artgerecht sein. Das fängt damit an, dass es mindestens drei Hühner sein sollten, da Hühner Herdentiere sind.

Ralf-Wigand Usbeck mit seinen Hühnern
Manche Hühner werden handzahm und zutraulich, andere bleiben eher scheu. © Lennart Usbeck

Rund die Hälfte der Mieter wird zum Besitzer

Fühlen sich denn Hühner in der Stadt genauso wohl wie auf dem Land?
Ralf-Wigand Usbeck: Die Hühner müssen sich in ihrem Gehege wohl fühlen, dabei ist es egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Hühner gewöhnen sich schnell an Umweltgeräusche.

Werden die Hühner mit der Zeit handzahm?
Ralf-Wigand Usbeck: Jedes Huhn hat seine eigene Persönlichkeit. Manche werden zutraulich und lassen sich streicheln, andere bleiben eher ängstlich und scheu.

Nachdem sie bei Ihnen gemietet haben: Wie viele Menschen schaffen sich danach wirklich Hühner an?
Ralf-Wigand Usbeck: Rund die Hälfte.

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK