Kind versteckt sich unter Bettdecke
© Getty Images/iStockphoto

Wohnen | News

Daunendecken-Test 2020: Das sind die Testsieger von Stiftung Warentest

Katharina Schneider

Katharina Schneider

Daunendecken gelten als gemütlich, warm und atmungsaktiv. Doch die Qualität von zehn getesteten Decken konnte die Prüfer von Stiftung Warentest nicht überzeugen. Hauptkritikpunkte: die Haltbarkeit und das Tierwohl.

Eines vorweg: Daunendecken sind nicht unumstritten. Wenn es denn unbedingt die Daunen von Enten oder Gänsen als Füllung für die Decke sein müssen, dann achtet bitte darauf, dass bei der Gewinnung auch auf das Tierwohl geachtet wurde! Mehr dazu und zu den Alternativen zur Daunendecke erfahrt ihr am Ende des Artikels. Und welche Standards und Labels auch von Tierschutzorganisationen unterstützt werden, das lest ihr hier:

Aber auch das kritischste Label nützt euch nicht viel, wenn Material und Verarbeitung zu wünschen übrig lassen. Und das scheint doch ziemlich oft der Fall zu sein, wie die aktuellen Ergebnisse der Stiftung Warentest zeigen.

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür, eine warme und kuschelige Bettdecke im Schlafzimmer auf jeden Fall ein Must-have. Daunendecken versprechen, genau das zu sein. Dazu sollen die Decken aus dem Naturmaterial besonders atmungsaktiv sein und den Körper lange warmhalten. Stiftung Warentest hat nun zehn Decken, die zu mindestens 90 Prozent mit Daunen gefüllt sind, einem Test unterzogen. Die Ergebnisse sind äußerst durchwachsen.

Eine Info vorab: Im Unterschied zu "normalen" Federn haben Daunen von Enten oder Gänsen keinen Kiel oder Schaft. Das macht sie leichter und weicher als Federn. Außerdem wärmen sie besser. Für den Test mussten die Decken, die preislich zwischen 100 und 450 Euro liegen, beweisen, ...

  • ... dass sie Wasserdampf gut durchlassen.
  • ... ob sie wirklich warm sind.
  • ... dass sie auch nach drei Wäschen immer noch kuschelig sind.
  • ... ob das angegebene Daunen-Federn-Verhältnis auch wirklich stimmt.

Tatsächlich konnte keine Daunendecke ein besseres Urteil als "befriedigend" erreichen.

Die wenigsten Daunendecken halten dicht

Fast keine der getesteten Daunendecken konnte unter Belastungen dicht halten. Federn oder Daunen drangen bei den meisten durch den Stoff, nach dem Waschen war jede zweite getestete Decke qualitativ schlechter als zuvor.

Auch beim angegebenen und überprüften Daunenanteil fanden die Tester Diskrepanzen. So ergab der Test bei zwei Daunendecken, die mit der Auszeichnung "100 Prozent Daunen" verkauft werden, einen Federanteil von zehn Prozent.

Diese Daunendecken überzeugen im Test

Am meisten konnte die Tester die Daunendecke "Moments Winterbett warm" von Centa Star überzeugen. Der Testsieger für rund 350 Euro erhält die Gesamtnote 2,6. Auch das teuerste Modell im Test von Traumina für 450 Euro schneidet mit der Gesamtnote 2,6 ab.

Diese Daunendecken schnitten im Test schlecht ab

Nicht wirklich überzeugen kann die Daunendecke von Ikea für rund 100 Euro. Auch wenn sie als eine von nur zwei Decken bei der Atmungsaktivität mit "gut" abschneiden kann, erhält sie im Gesamtergebnis nur ein "ausreichend" (3,6).

Noch schlechter bewerten die Tester die Daunendecke von Otto. Das Modell "My Home Gänsedaunendecke Premium Tim" für 250 Euro erhält die Note "mangelhaft" (4,6). Nach drei Wäschen war dieses Modell in der Länge um bis zu 20 Zentimeter eingelaufen.

Cover der Zeitschrift "test", Ausgabe 10/2020

Den kompletten Test zu Daunendecken findet ihr in der November-Ausgabe der Zeitschrift "test" sowie online (kostenpflichtiger Inhalt).

Gibt es Daunendecken ohne Tierleid?

Nicht nur Haltbarkeit und Deklaration bei Daunendecken sind ein Problem. Denn auch, was die Unternehmensverantwortung für das Tierwohl und den Umweltschutz angeht, schneiden die Decken schlecht ab. Alle Anbieter der getesteten Decken legten zwar ein Zertifikat vor, das ausweisen soll, dass die Daunen weder aus Lebendrupf noch aus Stopfleberproduktion stammen. Aber nur drei der zehn Deckenanbieter lieferten den Prüfern auch vollständige Belege für die Herkunft der Daunen bis zur Farm.

Weil die Deckenanbieter die Daunen in der Regel von Zwischenhändlern kaufen, kennen sie die Farmen oder Schlachthäuser oft nicht. Tierschützer bezweifeln, dass Daunenproduktion ohne Tierleid überhaupt möglich ist.

Tierwohl und Umweltschutz: Daunendecke von Allnatura schneidet am besten ab

Was das Tierwohl und den Umweltschutz angeht, schneidet die Daunendecke von Allnatura im Test am besten ab. Die Stiftung Warentest rät jedem, der trotz der durchwachsenen Testergebnisse nicht auf das Daunenkuschelgefühl verzichten würde, zu diesem Modell oder dem von Traumina. Beide Anbieter konnten immerhin die Herkunft der Daunen sehr gut nachweisen.

Alternativen zur Daunendecke: Synthetikdecken im Test

Doch es gibt auch Alternativen zur Daunendecke. So konnten Synthetikdecken in einem Test von 2019 um einiges besser abschneiden als die Daunendecken in diesem Jahr. Von einer Daunendecke lieber Abstand zu nehmen, dafür gibt es also nicht nur Tierschutzgründe, sonder auch ganz praktische Überlegungen – Hauptsache, ihr habt es schön kuschelig im Bett.

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen