Person streicht Klinkerfassade mit weißer Farbe
© Getty Images/iStockphoto

Modernisieren | Expertentipp

Wie kann ich eine verklinkerte Wand streichen?

Redaktion

Ein Wohnglück-Leser hat eine verklinkerte Wand im Wohnzimmer, deren Farbe ihm nicht gefällt. Unser Experte erklärt, wie man eine Klinkerwand richtig streicht.

Folgende Frage wurde an die Wohnglück-Redaktion herangetragen: "Wir haben uns ein Haus gekauft, in dem eine Wand im Wohnzimmer verklinkert ist. Gerne würden wir diese behalten, allerdings gefällt uns die Farbe nicht. Was für Möglichkeiten gibt es, sie anders zu gestalten, weiß streichen wäre wohl eine Möglichkeit? Allerdings fehlen dann ja die Fugen. Habt ihr Anregungen und Ideen für die Umsetzung?"

Die Wohnglück-Experten antworten:

Wenn ihr eure Klinkerwand anstreichen möchtet, müsst ihr auf die Fugen nicht verzichten. Da sie gegenüber der Gesamtfläche vertieft sind, zeichnen sie sich auch nach dem Anstrich noch ab. Wenn ihr mögt, könnt ihr die Fugen in einem Kontrast-Farbton ausmalen. Das ist natürlich sehr aufwendig und muss mit Geduld und Sorgfalt ausgeführt werden.

Was ihr beim Streichen einer Klinkerwand beachten solltet

Klinker sind in der Regel hart gebrannt. Ihre Oberfläche fällt von Stein zu Stein unterschiedlich aus. Mal sind die Steine porig, mal haben sie eine geschlossene, fast glänzende Oberfläche, auf der Dispersionsfarbe (Binderfarbe) kaum haftet. Daher muss man damit rechnen, dass es schwierig sein wird – je nach Beschaffenheit der einzelnen Steine – eine einheitliche und gleichmäßige Oberfläche zu erzielen. Aus diesem Grund müssen sicherlich mehrere Anstriche erfolgen.

Wir möchten euch empfehlen, die Klinkerwand mit einer mattweißen, lösemittelhaltigen (nicht wasserverdünnbar!) Schnellrenovier- oder Isolierfarbe zu beschichten. Mit dieser Farbe erzielt ihr schnell und einfach gute Ergebnisse. Es ist keine spezielle Grundierung oder Vorstreichfarbe erforderlich.

Oftmals erreicht ihr bereits mit einem satten Anstrich ein zufriedenstellendes Ergebnis. Die Farbe haftet problemlos auf allen "schwierigen" Untergründen. Sie trocknet schnell und spannungsfrei auf, ohne später abzuplatzen. Sie ist scheuerbeständig, sie lässt sich einfach mit einer kurzflorigen Rolle aufbringen und bildet eine gleichmäßige, tuchmatte Oberfläche.

Wir empfehlen bewusst eine lösemittelhaltige Type, da ihr nur mit dieser ein zufriedenstellendes Ergebnis erreichen können. Geeignet ist beispielsweise "Dupa-Inn" von Caparol.

Nach der Anwendung kommt es allerdings in der Anfangsphase zum Abdunsten der Lösemittel. Das kann zur Geruchsbelästigung führen. Nach Ausdunsten der Lösemittel verbleibt oftmals noch ein leichter Geruch von Pflanzenölen. Dieser systembedingte Ölgeruch ist in den ersten 14 Tagen wahrnehmbar und klingt mit zunehmender Aushärtung der Pflanzenöle ab. Durch richtiges und regelmäßiges Lüften kann dieser Zeitraum verkürzt werden.

So streicht ihr die Fugen der Klinkerwand

Zum Anstreichen der Fugen möchten wir euch empfehlen, vom Hauptgebinde eine kleine Menge Farbe in ein separates verschließbares Gefäß abzufüllen. Mit einer Universal-Abtönfarbe (zum Beispiel Mixol) könnt ihr dann den für die Fugen gewünschten Farbton herstellen – allerdings nur in Pastelltönen.

Unser abschließender Hinweis: Ihr habt auch eine Frage und benötigt den Rat unserer Wohnglück-Experten? Kein Problem: Schreibt uns über den Facebook-Messenger oder nutzt unser Kontaktformular und wir stehen euch nach Möglichkeit mit Rat und Tat zur Seite.

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK