Smarte Alarmanlage von Somfy
© Somfy

Modernisieren | Produkttest

Somfy One im Test: Wie gut ist die smarte Alarmanlage?

Redaktion

Level: Für Alle

Sicherheit ist einer der wichtigsten Verkaufs-Argumente im Smart Home-Bereich – deshalb sind smarte Alarmanlagen wie "Somfy One" derzeit sehr gefragt. Sie ermöglicht per App den Zugriff auf die Kamera und damit eine Rund-um-die-Uhr-Kontrolle von Haus oder Wohnung.

Die Redaktion von Wohnglück.de hat sich die smarte Alarmanlage Somfy One einmal genauer angeschaut und im Selbstversuch getestet. Hier unser Fazit im Video.

Wir haben die "Somfy One" getestet. Aus gutem Grund: Unser Redakteur Jan Krutzsch hatte an seinem Haus eine unliebsame Begegnung mit Einbrechern und ist daher auf der Suche nach einem effektiven Einbruchschutz.

Schutz vor Einbrechern

Es war im Herbst, als ich auf dem Dach meines Flachdach-Bungalows zwei vermummte Gestalten erwischte und glücklicherweise vertreiben konnte. Der Einbruchsversuch galt zwar nicht meinem Haus, sondern dem der Nachbarn, ein ungutes Gefühl verblieb dennoch.

Einbruchsversuche über das Dach sind beileibe nicht die Ausnahme. Die Masche der Einbrecher ist es, über das Dach in das Haus einzusteigen. Dabei brechen sie die Dachkonstruktionen auf – meistens, wenn die Bewohner nicht zu Hause sind. So haben die Täter genügend Zeit, um nach wertvollen Gegenständen und Geld zu suchen. Von dieser Vorgehensweise betroffen waren bisher ausschließlich freistehende Einzelhäuser. Nun also auch Bungalows.

"Somfy One" kostet rund 250 Euro

Was tun? Eine Alarmanlage klassischen Typs schien mir etwas übertrieben, außerdem sind solche Anlagen oft sehr teuer. Also vielleicht eine "kleine" Lösung?

Eine smarte Überwachungs- und Einbruch-Meldeanlage ist die "Somfy One" des Herstellers Somfy. Im Basispaket für rund 250 Euro ist die Überwachungskamera enthalten, die Bewegungen erkennt und dann E-Mail- oder Push-Nachrichten schickt. Funksender gibt für 30 Euro zusätzlich, ein Erschütterungssensor kostet 50 Euro.

Der Hersteller verspricht neben einfacher Einrichtung und Handhabung auch gleichzeitig hohe Sicherheit für das eigene Zuhause. Grund genug für mich, die "Somfy One" daheim zu testen.

Produkttest im Video: "Somfy One"

Fazit zu "Somfy One" nach dem Praxistest

Ich bin zwiegespalten: Einerseits finde ich die "Somfy One" richtig gut. Einmal eingerichtet funktioniert die kleine Anlage reibungslos, die Bedienbarkeit ist einfach, das Zubehör reichhaltig.

Hier komme ich allerdings auch zu meinen Kritikpunkten. Die Einrichtung der "Somfy One" und die Einbindung neuen Zubehörs ist nicht wirklich intuitiv, hier sollte man schon ein wenig Erfahrung mit Smart-Home-Lösungen haben.

Die Menüführung ist verschachtelt und nicht selbsterklärend. Hier hat der Hersteller noch Nachholbedarf. Diese Punkte sollten sich allerdings mit einem Software-Update relativ einfach beheben lassen.

Ihre Stärke spielt die "Somfy One" ganz klar mit ihrer geringen Größe, den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und dem niedrigen Preis aus. Auch ist das Sicherheitslevel mit der Anlage nicht nur gefühlt sondern tatsächlich höher.

Für Hausbesitzer, die ein Plus an Sicherheit wollen bietet sich die "Somfy One" als kleine Lösung an. Empfehlenswert ist sie auch für Wohnungen und Ferienhäuser - bietet sie doch durch die Kamera-Funktion auch die Möglichkeit, jederzeit einen kurzen Kontrollblick in die eigenen vier Wände zu richten.

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK