Bohemian Chic
© Mengru Liang für Homemade Studio

Wohnen | Homestory

"Homemade Studio": Macht euer Zuhause zur Foto- & Film-Location!

Katharina Schneider

Es gibt so viele schöne Wohnungen, Häuser und Apartments, die sich perfekt als Kulisse für Film- oder Foto-Shootings eignen. Das dachten sich auch Paris Davis und Guia Mondello. Die beiden gründeten im vergangenen Jahr "Homemade Studio" – eine Plattform, über die jeder seine Wohnung als Shooting-Location anbieten kann. Wir haben mit den beiden gesprochen.

Die Share Economy ist im Trend: Egal ob Auto, Bohrmaschine oder Urlaubsdomizil – tauschen statt neu kaufen heißt die Devise. Dieser Gedanke liegt auch beim Berliner Startup Homemade Studio zugrunde. Über die Plattform könnt ihr euer Zuhause für Foto- oder Video-Shootings zur Verfügung stellen – und damit noch etwas verdienen. Gegründet wurde Homemade Studio im Februar 2019 von Paris Davis und Guia Mondello.

Wir haben mit den beiden Gründerinnen darüber gesprochen, wie das Modell funktioniert, warum sich die beiden Weltenbummlerinnen ausgerechnet Berlin zum Gründen ausgesucht haben und wie es mit ihrem Startup weitergeht.

Paris Davis und Guia Mondello auf Sofa
Paris Davis (r.) und Guia Mondello haben Homemade Studio gegründet. © Homemade Studio

Wohnglück.de: Wie seid ihr auf die Idee für Homemade Studio gekommen?

Paris Davis: Ich habe für ein persönliches Projekt nach einer Location für ein Produkt-Shooting geschaut und konnte das authentische Set, das ich wollte, nicht finden. Nachdem ich erfolglos nach einem passenden Ort gesucht hatte, habe ich an die Wohnung eines Freundes gedacht. Die hätte den perfekten Hintergrund für die Produkte dargestellt hat – und das auf eine sehr natürliche Art.

Dann habe ich mir gedacht, dass andere Kreative wahrscheinlich von einer Plattform profitieren würden, auf der sie ganz einfach einen einzigartigen Ort für ihre Shootings finden und buchen können. Besonders in einer Stadt wie Berlin gibt es so viele toll designte Wohnungen. Das war mein Moment der Erleuchtung, an dem die Geschichte von Homemade Studio begonnen hat.

Ihr seid aus England und Italien, habt zusammen in neun verschiedenen Ländern der Welt gelebt. Warum habt ihr euch ausgerechnet Berlin als Homebase für euer Startup ausgesucht?

Guia Mondello: Nach den ganzen Reisen sind wir beide unerwartet in Berlin gelandet. Paris ist 2016 spontan für einen Job nach Berlin gezogen, ich bin mit meinem jetzigen Mann ein Jahr später gekommen.

Paris Davis: In den anderen Städten, in denen wir gelebt haben, wollten wir uns nicht dauerhaft niederlassen. Aber Berlin ist perfekt für unsere Neugier und bietet ständig Neuheiten und Überraschungen. Die kreativen Strömungen und der Sinn für Freiheit und Ausgeglichenheit im Leben machen Berlin für uns zu einem großartigen Standort. Außerdem hatten wir Glück: Denn Berlin hat sich als eine der besten Städte entpuppt, um ein Startup zu gründen.

Der gemeinsame Traum, etwas eigenes zu starten

Wie habt ihr euch denn kennengelernt?

Guia Mondello: Wir haben beide einen Hintergrund in der Kreativ-Branche und haben auch zusammen in einer PR- und Werbeagentur gearbeitet. Wir haben uns sofort persönlich verbunden gefühlt, als wir uns getroffen haben. Als wir uns besser kennengelernt haben, haben wir festgestellt, dass wir auch den gleichen Traum haben: eines Tages etwas eigenes starten. Als wir unsere Geburtstage zusammen gefeiert haben, haben wir zum ersten Mal über das Thema Homemade Studio gesprochen. Seit diesem Tag hat sich irgendwie alles auf natürliche Art und Weise zusammengefügt.

Wie meinst du das?

Guia Mondello: Wir sind beide sehr freiheitsliebend und wollen, dass unsere Arbeit einen Sinn hat. Diese Tatsachen haben uns dazu gebracht, unsere stabilen Jobs zu verlassen. Außerdem ist Paris sehr kreativ, hat viele Ideen, arbeitet intuitiv, während ich sehr organisatorisch, analytisch und pragmatisch denke. Wir haben unterschiedliche Expertisen, aber teilen die gleichen fundamentalen Werte wie Ehrlichkeit, Transparenz und Vertrauen – das macht uns zu einem so guten Team.

Wie funktioniert Homemade Studio denn genau?

Paris Davis: Homemade Studio ist ein Online-Marktplatz, der private Orte und Wohnungen mit kreativen Profis verbindet, die auf der Suche nach authentischen Locations für Fotos, Videos oder Filmen sind. Unser Ziel ist es, den Scouting-Prozess für eine Location zu vereinfachen. Gleichzeitig wollen wir einen neuen stylischen Zweig der Share-Economy schaffen.

Home Studios aus dem Portfolio von Paris Davis und Guia Mondello

Homemade Studio: "Alternative zur Urlaubsvermietung"

Welche Vorteile haben denn Kreative dadurch?

Guia Mondello: Sie bekommen einen einfachen Zugang zu Locations, wo sie sofort mit dem Shooting loslegen können. Und das sind Locations, die normalerweise versteckt oder unzugänglich sind. Die Home Studios, so nennen wir die Locations, durchlaufen einen Bewerbungsprozess. Außerdem fügen wir regelmäßig neue hinzu. Booker können sich im Portfolio umschauen und nach den Anforderungen für Produktion, Budget und Zeitplan filtern. Sie können die Home Studios außerdem stundenweise und kurzfristig buchen.

Und was bedeutet das für die Home Studio-Besitzer?

Guia Mondello: Die haben auf der anderen Seite eine gute Alternative zu zum Beispiel Urlaubsvermietungen. Sie können ihr Zuhause auf Stundenbasis mit anderen teilen, haben ein zusätzliches Einkommen und sehen ihre Wohnungen in Markenkampagnen, Magazinen oder Filmen. Es kostet nichts, die Wohnung auf unsere Plattform zu stellen. Außerdem können die Home Studio-Inhaber ihren eigenen Stundenpreis, die Verfügbarkeit und eigene Hausregeln bestimmen und festlegen, wie viele Personen Zutritt zur Wohnung bekommen.

Paris Davis: Aktuell sind wir Vermittler zwischen den Bookern und den Wohnungen. In Kürze werden wir aber auch ein richtiger Marktplatz, über den die Parteien kommunizieren und die Buchung sicher finalisieren können. Wir kümmern uns um alle Back-End-Details wie Verträge, Zahlungen und Rechnungen.

Wie viele Wohnungen habt ihr aktuell im Portfolio? Und wie viele wurden bis jetzt gebucht?

Paris Davis: Wir haben aktuell mehr als 50 Home Studios im Angebot. Die Hälfte davon wurde schon gebucht, manche auch mehrmals. Es ist aufregend zu sehen, wie viele verschiedene Shootings schon stattgefunden haben – von Modemarken über Deko-Artikel fürs Zuhause hin zu Indie-Film-Dokus und TV-Produktionen. Kürzlich wurde ein Home Studio für das Foto-Shooting eines geheimen Heiratsantrags verwendet. Sie hat übrigens ja gesagt.

Homemade Studio: Im Schnitt 500 Euro pro Buchung

Was für Voraussetzungen sollte mein Zuhause haben, um ein Home Studio zu werden?

Paris Davis: Wir finden alle möglichen Styles toll – vom Loft mit Industriecharme bis zu schnörkelig-verspielten Wohnungen. Wir wollen, dass unser Angebot so divers wie möglich ist – was also immer der persönliche Stil ist, wir freuen uns darauf, ihn zu sehen. Damit wir den qualitativ hochwertigen Service für unsere Klienten aufrecht erhalten können, legen wir aber viel Wert auf schnelle Antworten auf Buchungsanfragen sowie eine flexible Verfügbarkeit für potenzielle Shootings.

Wie viel Geld kann ich verdienen?

Guia Mondello: Das hängt sehr vom Stundenpreis ab, den das Home Studio selbst bestimmt und davon, wie beliebt die Location ist. Die Preise reichen von 30 Euro bis zu 250 Euro in der Stunde. Im Durchschnitt "verdient" ein Home Studio pro Buchung rund 500 Euro. Wir selbst nehmen pro Buchung eine Gebühr von 15 Prozent – es gibt keine weiteren oder versteckten Kosten.

Scoutet ihr auch Orte bei Instagram oder ähnlichen Plattformen?

Paris Davis: Als wir angefangen haben, haben wir selber neue Orte für unser Portfolio gescoutet. Als wir einige Monate im Geschäft waren, sind die Bewerbungen dann zu uns gekommen. Mundpropaganda hat uns dabei sehr geholfen und war sehr wirkungsvoll, für das Wachstum unseres Unternehmens – sowohl von der Angebots- als auch der Nachfrageseite.

Homemade Studio-Gründerinnen planen Expansion

Ihr seid so etwas wie Airbnb für Foto- und Videografen. Über Airbnb hört man immer wieder Geschichten, bei denen der Gastgeber entsetzt über den Zustand ist, in dem sich das Apartment nach Abreise der Gäste befindet. Habt ihr mit Homemade Studio schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Guia Mondello: Zum Glück haben wir bisher mit sehr netten und rücksichtsvollen Crews gearbeitet, die alle Home Studios mit Respekt behandelt haben. Die Home Studios liegen uns sehr am Herzen. Deshalb haben wir auch bestimmte Regeln zum Schutz der Locations implementiert. So muss jedes Home Studio eine Hausordnung aufstellen, damit jeder Booker weiß, was dort gemacht oder nicht gemacht werden darf. Außerdem bekommen alle Kunden und Home Studios vor jeder Buchung unsere Richtlinien, in denen steht, was wir während des Shootings erwarten. Außerdem muss jeder, der über unsere Plattform bucht, eine Haftpflichtversicherung vorweisen.

Gibt es in eurem Portfolio auch Locations, die nicht in Berlin sind?

Paris Davis: Die meisten Orte sind in Berlin. Aber wir haben auch zwei renovierte Bauernhöfe in Wustermark (Gemeinde in Brandenburg, Anm. d. Red.) und Cottbus. Wir tun unser Bestes, um charmante Orte zu finden, die gut erreichbar sind. Wir glauben aber auch, dass Kreative bereit sind, auch zu nicht gut erreichbaren, besonderen Locations zu fahren. Egal ob sie im ländlichen oder städtischen Raum sind.

Konzentriert ihr euch nur auf Berlin oder wollt ihr auch expandieren?

Paris Davis: Nachdem wir in Berlin erfolgreich gestartet sind, weiten wir unser Geschäftsmodell erstmal auf andere deutsche Städte aus. Wir suchen gerade Orte in Hamburg, und werden dann mit München, Düsseldorf und Frankfurt weitermachen. Wenn wir in ganz Deutschland präsent sind, dann wollen wir andere kreative europäische Städte in Angriff nehmen.

Empfehlung unserer Redaktion

Zur Ergänzung des Artikels hat die Redaktion einen passenden Inhalt von Opinary herausgesucht.

Ich stimme zu, dass externe Inhalte geladen werden. Damit können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden. (Weitere Infos in der Datenschutzerklärung)

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen