Ballspiel Katze
© Cheerble

Wohnen | Info-Guide

Hightech für Haustiere: 9 smarte Geräte für Hunde & Katzen

Antonia Eigel

Antonia Eigel

Katzen-Laser, Fressautomat oder rasender Hundeknochen: Wer für seinen Vierbeiner noch kein Hightech-Spielzeug gekauft hat, hat etwas verpasst. Oder doch nicht? Von praktisch bis skurril, wir stellen euch neun Ideen aus der Rubrik "Hightech für Haustiere" vor.

Die Hightech-Branche hat eine neue Zielgruppe für sich entdeckt: Haustierbesitzer, insbesondere solche von Hunden und Katzen. Natürlich sollen unsere vierbeinigen Mitbewohner nur das Beste vom Besten bekommen und tatsächlich hat die Branche auch ein paar wirklich praktische Gadgets auf den Markt gebracht. Doch es gibt ebenso viel Skurriles, das wir euch nicht vorenthalten möchten.

Wir zeigen euch folgend neun Hightech-Geräte für Haustiere. Ob ihr sie praktisch findet oder die Ideen ein Mehrwert für eure liebsten Begleiter wären, müsst ihr letztlich selbst entscheiden.

1. Smarte Haustierklappe von Petwalk

"Türen für Tiere", das ist das Motto von Petwalk. Der Hersteller entwickelt smarte Haustüren für Hunde und Katzen, die sich automatisch öffnen und schließen. Damit die Tür aufgeht, müssen eure Tiere einen mitgelieferten Halsband-Chip tragen, das System soll aber auch mit implantierten Chips funktionieren.

Die Tür kann in Wand, Glas oder in die Haustür selbst eingebaut werden und ist sowohl per App als auch durch Sprachassistent Alexa steuerbar. Angst vor Einbrechern? Auch dafür ist gesorgt. In der Tür sind einbruchshemmende Beschläge sowie ein Alarmsystem verbaut, das genauso sicher sein soll wie eine hochwertige Haustür. Dazu arbeitet der Hersteller gerade gemeinsam mit Paketzulieferer DPD daran, die smarte Haustierklappe auch als Paketablage für Postboten zugänglich zu machen. Mehr Infos dazu findet ihr auf der Website von Petwalk.

In diesem Video könnt ihr euch die Tür nochmal genauer anschauen.

  • Preis: ab 1.650 Euro
  • Hier kaufen: petwalk

2. Aktivitätstracker für Hunde von Tractive

Euer Hund nimmt gerne mal Reißaus? Es kommt nicht das erste Mal vor, dass ihr nach ihm suchen müsst? Dann könnte der "Tractive GPS Dog 4" von tractive interessant für euch sein. Das kleine weiße Gerät kommt ans Halsband und zeichnet Aktivität und Standort eures Hundes auf und das bis auf wenige Meter genau. Dafür sorgt ein Live-Modus, der alle drei Sekunden den Standpunkt aktualisiert. Ein "Weglauf-Alarm" gibt euch dazu Bescheid, falls sich euer Hund zu weit entfernt. Die Reichweite ist unbegrenzt, so könnt ihr ihn theoretisch überall auf der Welt orten und tracken – Voraussetzung ist natürlich eine volle Akku-Ladung. Die soll aber immerhin bis zu fünf Tage halten.

Tipp: Auch für Katzen bietet tractive GPS-Tracker an. Ihr könnt sie im tractive Shop oder bei Amazon* kaufen.

Hund mit GPS Tracker
Der GPS Tracker für Hunde von tractive ist zu 100 Prozent wasserdicht und somit bereit für jedes Abenteuer. © tractive

3. SmartFeeder: Futterautomat für Hunde und Katze

Mit dem smarten Futterautomat SmartFeeder von Petnet könnt ihr eure Haustiere, egal ob Hund oder Katze, automatisch füttern sowie tägliche Mahlzeiten planen. Das kann praktisch sein, wenn ihr gerade mal nicht zu Hause seid. Auf Grundlage von Gewicht, Alter und Aktivität des Haustieres ermittelt der Futterautomat dazu gesunde Portionsgrößen. Ihr könnt das aber auch individuell einstellen. Per App könnt ihr euch außerdem darüber informieren lassen, ob eure Vierbeiner gerade gefressen haben und wann ihr den SmartFeeder wieder auffüllen müsst.

  • Preis: 140 Euro
  • Hier kaufen: Amazon*

4. Hunde-Aussichten mit GoPro Fetch

Ihr wollt die Welt mal aus Sicht eures Hundes erleben? Mit GoPro Fetch ist das jetzt möglich. Der Hersteller für Actionkameras ist nun auch auf den Hund gekommen und hat ein Geschirr mit integrierter Kamera speziell für den Vierbeiner entwickelt. Die Kamera kann an zwei Positionen befestigt werden und ermöglicht so die Aufnahme verschiedener Perspektiven. Das Geschirr eignet sich für Hunde zwischen 7 und 54 Kilogramm.

  • Preis: 42 Euro
  • Hier kaufen: Amazon*

5. Board Game für Katzen von Cheerble

Das Board Game von Cheerble eignet sich hervorragend für kleinere Katzen, aber auch für etwas größere. Der kleine Filzball rollt und hüpft von alleine übers Spielfeld, sobald eure Katze ihn mit ihren Tatzen berührt. Ihr benötigt dafür also keine extra App. Per Knopfdruck könnt ihr jedoch das Aktivitäts-Level festlegen, je nach Stimmung eurer Katzen. Ihr könnt den Ball auch außerhalb des Spielbretts verwenden und durch den Raum kullern lassen. Damit sich eure Katzen nicht völlig verausgaben, gibt es zudem programmierbare Pause-Phasen.

  • Preis: 58 Euro
  • Hier kaufen: Indiegogo (bislang nur Vorbestellung möglich)
Ballspiel Katze
Das interaktive Board Game von Cheerble eignet sich für kleine aber auch für größere Katzen. © Cheerble

6. Laserpiele mit Petcube Play 2

"Alexa, wie geht es meiner Katze?" Per Video-Chat zeigt euch dieses kleine quadratische Hightech-Gerät, ob es eurer Katze gut geht oder ob sie zu Hause Unfug treibt, während ihr nicht da seid. Den Petcube Play 2 von Petcube gibt es optional mit Alexa-Sprachassistent. So könnt ihr auch Musik abspielen, Nachrichten hören, Smart-Home-Geräte steuern und sogar die Lieblings-Leckereien eures Haustieres bestellen. Das wortwörtliche Highlight ist aber der eingebaute Laser, der eure Tiere zum Spielen animieren soll. In diesem Sinne: "Alexa, spiel mit meiner Katze!"

Hersteller Petcube wurde 2020 übrigens mit dem Reddot Design Award 2020 ausgezeichnet.

  • Preis: 130 Euro
  • Hier kaufen: Amazon*

7. From outer Space: Hightech-Katzenklo LavvieBot S

Es zählt zu den unbeliebtesten Aufgaben, mit denen sich Katzenbesitzer arrangieren müssen: Die regelmäßige Reinigung des Katzenklos. Denn, wie heißt es so schön in einem Helge Schneider Song: "Katzenklo, Katzenklo, ja, das macht die Katze froh". Das gilt natürlich nur, wenn der Thron auch regelmäßig sauber gemacht wird. Wäre es aber nicht fantastisch, wenn man den nur noch alle zwei bis drei Wochen reinigen müsste?

Das verspricht der LavvieBot S: Was aussieht wie eine futuristische Raumstation, ist tatsächlich ein Hightech-Katzenklo, das sich von selbst reinigt und euch sämtliche Reinigungsarbeiten abnimmt. Eure Katze verrichtet ihr Geschäft, ein Rechen entfernt im Nachgang den Kot, der in einen Behälter mit Plastiksack fällt. Dieser ist so groß, dass ihr ihn nur alle drei Wochen auswechseln müsst. Im Anschluss füllt der Roboter ganz automatisch frisches Katzenstreu auf. Gegen Gerüche ist ein neutralisierender Gel-Deodorant eingebaut.

Inhalt von Youtube

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Youtube. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

8. Wickedbone – Der smarte Hundeknochen

Hunde lieben Knochen, doch herkömmliche Knochen werden laut des chinesischen Start-ups Cheerble völlig überbewertet. Sie verursachen nicht selten Magenprobleme, machen Dreck und richtig spielen kann man mit ihnen auch nicht. Deshalb entwickelte der Hersteller Wickedbone ein knochenförmiges interaktives Spielgerät, das euren Hund zum selbstständigen Spielen animieren soll.

Der smarte Knochen reagiert dabei sogar auf unterschiedliche Aktionen eures Hundes und kann neun verschiedene Bewegungen ausführen, die ihr per Joystick in der dazugehörigen App ausführen könnt. Und der Knochen kann ganz schön Fahrt aufnehmen: Bis zu 3,50 Meter kann er pro Sekunde rollen und euren Hund so bei Laune halten.

  • Preis: 130 Euro
  • Hier kaufen: Amazon*

Inhalt von Youtube

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Youtube. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

9. Mit Furbo nicht mehr allein zu Haus

Der Hund darf nicht mit ins Büro? Ihr wollt nur kurz etwas einkaufen gehen, doch sobald ihr das Haus verlasst, ist das Gebell groß? Wer seinen Hund ungern alleine zu Hause lässt, für den gibt es Furbo: Per Videokamera mit 1080p Full-HD Auflösung, 160 Grad Weitwinkellinse und Infrarot-Nachtsicht könnt ihr rund um die Uhr sehen, was euer Hund allein zu Hause treibt. Furbo hat sogar ein eingebautes Mikrofon und einen Lautsprecher, die ihr per App bedienen könnt. So könnt ihr jederzeit mit eurem Hund sprechen und ihn beruhigen. Das Highlight: Der Leckerli-Wurf per Clicker-Geräusch, mit dem ihr euren Hund trainieren und belohnen könnt.

  • Preis: 139 Euro
  • Hier kaufen: Furbo

Ihr seid Fan von smarten Hightech-Gadgets für Haustiere? Dann interessiert euch vielleicht auch:

Noch mehr tolle Spielideen für eure Katzen, findet ihr hier:

*Produkthinweise erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Durch die von uns platzierten Affiliate-Links bekommen wir bei Kaufabschluss einen kleinen Anteil der Provision.

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen