Fahrradunterstand, Modell Pure der Firma E. Ziegler Metallbearbeitung GmbH
© E. ZIEGLER Metallbearbeitung GmbH

Wohnen | Ratgeber

Fahrradunterstand fürs Zuhause: Was taugen überdachte Bikeports?

Sandra Hermes

Um Fahrräder vor Wind, Wetter und Diebstahl zu schützen, braucht es kein ganzes Gartenhaus. Ein Fahrradunterstand ist nicht nur weitaus günstiger. Er hat auch noch weitere Vorteile. Wir erklären, welche das sind und worauf ihr bei der Auswahl achten solltet.

Irgendwann passen auch in geräumige Gartenhäuser keine weiteren Räder mehr rein. Ein Fahrradunterstand ist eine gute Lösung, wenn euch ein weiterer Fahrradschuppen zu teuer oder optisch zu kompakt ist. Auch gegenüber Fahrradgaragen oder Fahrradboxen hat er einige Vorteile. Wir verraten euch, welche.

Männlicher weißer Handwerker prüft Stromkabel auf einer Baustelle

Dein Bauprojekt ohne Baumängel.

Mit der Wohnglück Mängelprüfung rechtzeitig Baumängel erkennen und Geld sparen.

Jetzt mehr erfahren

Die Vorteile eines Fahrradunterstands

Der Unterstand ist in der Regel keine aufwändige Konstruktion. Ein Fahrradunterstand aus Holz besteht aus vier Stützpfosten, oft luftig angeordneten Seitenwänden, einer Rückwand und einem leichten Dach aus Dachlatten und Dachpappe oder Wellblech. Da die Materialien insgesamt nicht so viel wiegen wie ein kompakter Fahrradschuppen, reicht meistens ein weniger aufwändiges Fundament.

Auch bei Modellen aus Metall ist der größte Unterschied zu Fahrradschuppen oder Fahrradgarage, dass der Unterstand nach vorne offen ist. Das ermöglicht im Alltag ein schnelles Ein- und Ausparken und auch die lästige Suche nach dem Schlüssel erübrigt sich.

Gerade für Familien mit Kindern, die über den Tag häufiger mit ihren Bikes unterwegs sind, ist ein Unterstand unkompliziert und praktisch und schützt die Fahrräder dennoch vor Wind und Wetter.

Wichtig ist, dass im Unterstand Möglichkeiten geschaffen werden, die Räder auch anzuschließen, denn sonst wären sie bei einem Diebstahl nicht versichert. Dazu eigenen sich unterschiedliche Fahrradbügel, Aufhängungen oder Anlehnstangen.

Fahrradunterstand, Modell Cervocav der Firma Cervotec.
Wenn es mal etwas mehr sein muss: In der Grundversion bietet dieser Fahrradunterstand eine Abstellmöglichkeit für bis zu neun Fahrräder (Modell Cervoca, Hersteller: Cervotec). © Cervotec

Nachteile von Fahrradunterständen

Die offene Konstruktion von Fahrradunterständen hat natürlich auch Nachteile. Wenn auf ein Fundament verzichtet wird oder der Regen von vorne kommt, sind eure Drahtesel nicht zu hundert Prozent vor schlechtem Wetter geschützt.

Zwar könnt ihr es Dieben schwer machen, eure Fahrräder zu entwenden, wenn ihr sie an einen Fahrradbügel anschließt, aber das macht die Handhabung letztlich auch wieder ähnlich kompliziert, wie eine Fahrradschuppentür auf- und zuzuschließen.

Ähnliches gilt für senkrechte Aufhängungen. Sie sind zwar platzsparend, erfordern aber in der Handhabung schon etwas mehr Kraft und Geschick. Das Fahrrad so hochzuheben, dass das Vorderrad in die Befestigung gehängt werden kann, ist sicher nichts für Kinder.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Fahrradunterstand selbstgemacht

Wie ihr euch selbst einen Dachunterstand aus Holz zimmern könnt, zeigt euch MrHandwerk in einem sehr gut gemachten Video. Auch eine Materialliste stellt euch der YouTuber dort zur Verfügung.

Zwei bis drei Tage Arbeitszeit sollten unerfahrene Heimwerker für das Projekt schon mitbringen. Und: Preislich lohnt sich der komplette Eigenbau eigentlich nur, wenn ihr die wichtigsten Werkzeuge schon im Keller habt. Sonst kommt ihr mit mittelpreisigen Bausätzen günstiger weg.

Inhalt von Youtube

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Youtube. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Was kostet ein Fahrradunterstand?

Für rund 250 Euro bekommt ihr im Netz einen Fertigbausatz für einen Fahrradunterstand aus Kiefernholz. Wenn ihr euch für diese günstige Variante entscheidet, solltet ihr darauf achten, dass das Holz kesseldruckimprägniert ist. So ist das gute Stück gegen Fäulnis und Witterungseinflüsse geschützt. Dennoch wird ein Unterstand aus diesem relativ günstigen, heimischen Holz nicht ewig halten.

Soll der neue Fahrradunterstand langlebiger sein, könnt ihr zu hochwertigeren Hölzern oder einem ganz anderen Material greifen. Im Netz finden sich viele Produkte aus Metall oder Kunststoff.

Nicht alle haben den zweifelhaften Charme von Schulhof-Fahrradständern. Es gibt auch Unterstände, die richtige Hingucker sind und auch in den heimischen Garten passen. Eher einfache Metall-Unterstände gibt es zwischen 400 und 500 Euro. Teurer wird es, wenn unterschiedliche, anspruchsvolle Materialien kombiniert werden.

Achtet darauf, dass Design und Material zu eurem Haus passen. Die Unterstände von stahlzart passen zum Beispiel eher zu modernen Häusern,

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Unterstände aus hellem Holz machen sich besser vor Gebäuden im nordischen Stil.

Inhalt von Pinterest

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Pinterest. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Der Inhalt wird bei Feststellung möglicher Rechtsverletzungen nicht mehr zugänglich gemacht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Reine Unterstände gibt es im höherpreisigen Segment eher selten. Entweder handelt es sich dann um größere Lösungen für Mehrfamilienhäuser, um öffentliche Fahrradabstellmöglichkeiten oder um multifunktionelle Konstruktionen. Sprich: Carport plus offene Abstellmöglichkeit für Räder oder Mülltonnenboxen plus offener Fahrradunterstand etc.

Fahrradunterstand, Modell Pure der Firma E. Ziegler Metallbearbeitung GmbH
Dieser Fahrradunterstand (Modell Pure, Hersteller: E. Ziegler Metallbearbeitung GmbH) ist eine freitragende, feuerverzinkte Stahlkonstruktion mit einer im Dach integrierten Entwässerung. © E. ZIEGLER Metallbearbeitung GmbH

Fazit: Für wen lohnt sich der Kauf eines Fahrradunterstandes?

Ein Fahrradunterstand ist in der Regel eine günstigere und optisch luftigere Alternative zu Abstellmöglichkeiten mit einer Tür. Er ist schnell aufgebaut und benötigt häufig kein aufwändiges Fundament.

Je teurer und geschätzter euer Rad ist, desto eher solltet ihr über eine abschließbare Variante nachdenken. Das kann ein Fahrradschuppen oder eine Fahrradgarage sein oder eine niedrigere Fahrradbox.

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen