Moos auf dem Bitumendach
© Getty Images/iStockphoto

Modernisieren | Expertentipp

Wie kann ich Moos auf meinem Bitumendach entfernen?

Redaktion

Redaktion

Auf dem Dach eines Wohnglück-Lesers hat sich Moos gebildet. Er fragt unseren Experten, wie er das Moos fachmännisch entfernen kann. Dieser hat eine überraschende Antwort.

Ein Nutzer hat sich mit folgendem Problem an uns gewandt: "Wir haben seit 1980 auf unserem Haus ein Bitumendach und sind damit sehr zufrieden. In den letzten Jahren hat sich sehr viel Moos gebildet. Wie lässt sich dieses fachmännisch entfernen?"

Die Wohnglück-Experten antworten:

Es gibt eine alte Dachdeckerregel, die lautet: "Nur ein feuchtes Pappdach ist ein gutes Pappdach." Das bedeutet, die Oberfläche von Bitumen(Papp-)dächern wird nicht durch Regen, Eis und Schnee verwittert. Für die Verwitterung sorgen einzig und allein die UV-Strahlen der Sonne. Sie zersetzen die Bitumenschicht, vermorschen sie und machen sie spröde.

Solange Regenwasser oder auch Moos die Oberfläche abdeckt, wird dies die Verwitterung aufhalten. Aus technischen Gründen ist es also gar nicht erforderlich, dass ihr das Moos vom Dach entfernt.

Allerdings mit einer Ausnahme: Sowie sich im Moospolster Pflanzen und kleine Baumableger (zum Beispiel von Birken) verwurzeln, müsst ihr das Moos entfernen. Ihre Wurzeln würden die Bitumenoberfläche angreifen.

Das wird dich auch interessieren