© Getty Images

Wohnen | Listicle

DIY-Ideen für Lochplatten: Cleverer & günstiger Wand-Stauraum

Arne Schätzle

Von den Werkstätten in die Wohnungen: Im DIY-Design erobern Lochplatten immer mehr Flure, Wohn- und Kinderzimmer. Wir zeigen 10 inspirierende Beispiele.

Lochplatten stammen ursprünglich aus dem Werkstatt- beziehungsweise Heimwerker-Bereich. Mittlerweile sind die praktischen Ordnungshelfer aber nicht mehr ausschließlich dort, sondern immer häufiger auch in Wohnungen zu finden.

Unschlagbares Argument für die gerasterten Werkzeugtafeln: Sie sind günstig und schaffen mit wenig Aufwand viel Platz. Gerade in kleinen Wohnungen oder überall, wo viele Gegenstände zu verstauen sind, leisten sie hervorragende Dienste. Egal ob in Schlafzimmer, Küche, Hobbyraum, Flur und Badezimmer. Selbst Möbelriese IKEA hat die praktischen Helfer mittlerweile im Programm.

Ein wenig DIY-Inspiration für euer ganz eigenes Projekt gefällig? Kein Problem: Wir haben einige ebenso praktische wie dekorative Lösungen ausgewählt.

1. Mehr Platz im Büro

Egal ob ob großer oder kleiner Schreibtisch: Als horizontale Ablage schafft die Lochplatte ordentlich Platz.

2. Ordentlich aufgespult im Nähzimmer

Garn, Schere und alle nötigen Utensilien immer griffbereit an der Wand – so geht die Arbeit leicht von der Hand.

3. Aufbewahrung: Alles in die Kiste

Damit die Aufbewahrungskisten blickdicht verschlossen sind: Eine passende Tür aus einer Lochplatte und nichts fällt mehr raus.

4. Garderobe: Ordentlich am Haken

Mit ergänzenden Stäben wird aus der Lochplatte eine flexible Garderobe.

5. Kelle, Kräuter, Krempel: Alles in Ordnung in der Küche

In der Küche liegt naturgemäß immer viel herum – mit einer Lochplatte lässt sich aber alles gut an der Wand verstauen.

6. Blickdicht im Sideboard

Nicht alles eignet sich, um auf Regalbrettern oder am Haken jederzeit dekorativ präsentiert zu werden. Hier schafft ein geschlossenes Sideboard Abhilfe. Auf das prägnante Lochdesign müsst ihr auch hier nicht verzichten.

7. Pinnwand und mehr

Auch als gerahmte Stecktafel für Nachrichten, Memos, Schmuck oder anderen Schnickschnack macht die Lochplatte ordentlich was her.

8. Aufgeräumt im Babyzimmer

Auch Krims und Krams der Kleinsten könnt ihr mit einem Pegboard (so der englische Name) geordnet an der Wand unterbringen.

9. Mehr Platz im kleinen Schlafzimmer

Cremes, Bücher, Magazine und auch der Wecker wollen im Schlafzimmer untergebracht werden. Mit einer dezenten Lochplatte an der Wand schafft ihr auch im Schlafzimmer Platz für alles Nötige.

10. Künstlerisch und kreativ

Lochplatten sind in erster Linie funktional, aber auch als Leinwand für künstlerischen Output sind sie geeignet, egal ob mit Farben oder Faden.

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK