Home Office unter dem Dach: Komplett eingerichtetes Arbeitszimmer unter Dachschrägen
© Studioraum

Wohnen | Info-Guide

Home Office unter dem Dach: Ein Arbeitszimmer auf wenig Raum

Redaktion

Warum nicht das Home Office unter dem Dach einrichten? Wir zeigen euch an einem konkreten Beispiel, wie und mit welchen Mitteln ihr den Platz auf dem Dachboden optimal für das heimische Arbeitszimmer nutzen könnt.

Die wenigsten von uns denken beim Home Office an das Dachgeschoss. Denn häufig dümpelt der Raum unter dem Dach als Abstellkammer vor sich hin. Fehlende Fenster und beengende Dachschrägen verhelfen dem Dachboden oft zu einem Schattendasein.

Dabei lässt er sich in vielen Fällen mit relativ wenig Aufwand in einen zusätzlichen Wohnraum verwandeln, der sich als Home Office geradezu anbietet. Denn unter dem Dach, abgeschieden von der übrigen Wohnung, kann man ungestört in den eigenen vier Wänden arbeiten, wie unser Praxisbeispiel zeigt.

Home Office: Grundregeln für das Arbeiten unterm Dach

Beim Ausbau des Dachbodens zum Home Office gilt: Möglichst viel Tageslicht hineinlassen, da es zur Produktivität beiträgt. Durch den Einbau von großflächigen Dachfenstern wirkt der Raum größer und weniger einengend.

Spezielle Dachfensterkombinationen in gaubenartiger Konstruktion geben zusätzlichen Platz mit voller Stehhöhe, viel Licht und einem Panoramaausblick.

Auch helle Farben an Wänden und Dachschrägen schaffen ein großzügiges Raumgefühl. Bei der Einrichtung des Home Office kann alles etwas wohnlicher sein als in Büros üblich. Auf kräftige Farben und unruhige Muster solltet ihr jedoch verzichten. Das lenkt eher ab.

Die Besonderheiten in unserem Home Office unter dem Dach

Für den Boden haben wir ein Laminat in Holzoptik gewählt. Das erzeugt ein warmes Gefühl im Raum und auf dem Boden“. So lässt sich auch mal nur mit Socken arbeiten – was bei langem Sitzen am Schreibtisch für den Rücken gut ist.

An der Dachschräge verleihen Holzprofile dem Home Office einen individuellen Touch. Zimmerpflanzen sorgen für Wohnlichkeit und ein gutes Raumklima.

Der Schreibtisch ist bewusst in der Raummitte platziert. So lässt sich besonders gut daheim arbeiten, denn man hat viel Freiraum, und der Blick nach draußen bringt Kreativität und Inspiration. In der kleinen Küchenzeile kann man sich mit Kaffee oder Wasser versorgen oder einen Pausensnack zubereiten.

Unser Home Office im Detail: Schreibtisch, Fenster und Schrank

Ergonomisch und flexibel: Der hydraulisch höhenverstellbare Schreibtisch ist ein schnell umwandelbarer Sitz- und Steh-Arbeitsplatz. Dazu perfekt passend: die Bürostühle.

Arbeitsplatz unter dem Dach: Schreibitsch mit passenden Stühlen
Der Schreibtisch ergoAgent von Kesseböhmer hat seine Ursprung als höhenverstellbarer Küchentisch. Hier lassen sich der Unterbau und die Platte separat kombinieren. © Studioraum

Mehr Raumgefühl, Kopffreiheit, viel Tageslicht: Dafür sorgt diese Dachfensterkombination; Plissees bieten einen entsprechenden Blendschutz. Das flexible Regalsystem nutzt den Platz unter der Schräge.

Großes Dachfenster mit direkt darunter platziertem Regal.
Passt perfekt: das kleine Regal schmiegt sich unter das Dachfenster und bietet doch noch genug Stellfläche. © Studioraum

Der Laminatboden und die Dachschrägen mit dem weißen Fichtenprofil schaffen einen individuellen Touch. Die Leuchten an Decke, Dachschräge und Schreibtisch sorgen zusätzlich zum Fenster für ausreichend Licht.

Home Office unter dem Dach: Komplett eingerichtetes Arbeitszimmer unter Dachschrägen
Der Boden bringt die nötige Ruhe für eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Ausreichend künstliches Licht sorgt neben dem Dachfenster für eine immer ausreichende Beleuchtung. © Studioraum

Bei der Möblierung unter dem Dach ist es entscheidend, jede Ecke möglichst komplett auszunutzen. Dieser Schrank lässt sich passgenau selber konfigurieren.

  • Produkt: Schrank Buildify von Hornbach
  • Kosten: Multiplexplatte Birke weiß, ab ca. 41 Euro pro Quadratmeter
Passgenauer Schrank unter der Schräge eines Dachbodens.
Passt genau: mit diesem Schrank zum Selbst(aus)bau wird der Platz unter der Dachschräge optimal ausgenutzt. © Studioraum

Sound-Upgrade für Rechner oder Smartphone: Multimedia-Lautsprecher sind ideal für Videokonferenzen und Webinare.

Schreibtisch im Homeoffice unter dem Dach mit Laptopt und Multimedia-Lautsprecher.
Auch ein guter Sound ist entscheidend für das Arbeitsklima im Home Office. © Studioraum

Unser Home Office im Detail: Regal, Tür, Teeküche und Heizkörper

Das Regal direkt neben der Tür ist wegklappbar und spart damit bei Bedarf einiges an Platz ein.

Arbeitsplatz unter dem Dach: Ausklappbares Regal
Den vorhandenen Platz schlau nutzen: dieses Regal lässt sich bei Bedarf einfach einklappen und verschwindet dann an der Wand. © Studioraum

Dank in den Türgriff integrierter Schließmechanik werden Schlüssel und Rosetten nicht mehr benötigt. Schließen und abschließen funktioniert über einen kleinen Knopf am Drücker.

Nahansicht der Drückergarnitur smart2lock von Griffwerk.
Die Verriegelung erfolgt bei diesem Türgriff einfach über die integrierte Schließmechanik. © Studioraum

Für Kaffee & Co. im Büro: Die kleine Küchenzeile mit Glas-Nischenrückwand inklusive LED-Beleuchtung hält alles Nötige für die kleine Pause zwischendurch bereit.

  • Produkt: Küchenzeile von Brigitte Küchen
  • Kosten: keine Angaben
  • Produkt: Glas-Nischrückwand von Glasprinter
  • Kosten: ca. 2.000 Euro (1.500 x 1.000 Millimeter, eigenes Motiv, inklusive Beleuchtung)
Individuelle Küchenzeile in einem Homeoffice unter dem Dach.
Für die Pause zwischendurch: Die kleine Küchenzeile ist voll ausgestattet, das beleuchtete Glasdekor dient als Spritzschutz und ist gleichzeitig auch ein Hingucker. © Studioraum

Auf die Details kommt es an: So ein Putzmittelauszug ist gerade auf kleinem Raum superpraktisch.

Putzmittelauszug Cleaning-AGENT von Kesseböhmer
Clevere Lösung: Das Putzzeug findet seinen Platz in diesem ausfahrbaren Unterschrank. © Studioraum

Wer sagt denn, dass Heizkörper immer nur weiß sein müssen? Dieser Flachheizkörper ist sowohl platz- als auch energiesparend und kommt in schickem Graphit metallic daher.

Flachheizkörper therm-x2 von Kermi in Graphit metallic.
Eigentlich soll er ja nur funktional sein. Aber in schwarz setzt der Flachheizkörper auch optisch einen Akzent. © Studioraum

Ihr sucht noch weiter Ideen für euer Home Office? Dann lasst euch doch von TV-Moderatorin und Wohnglück-Kolumnistin Eva Brenner inspirieren. Folgenden Beitrag legen wir euch abschließend ans Herz:

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen