Heizung
© Getty Images/iStockphoto

Modernisieren | News

Rekordzahlen bei Förderprogramm für erneuerbare Energien

Katharina Schneider

Katharina Schneider

Immer mehr Deutsche wollen offenbar ihre alten Heizungen austauschen. Für das Förderprogramm "Heizen mit erneuerbaren Energien" gab es noch nie so viele Anträge wie in diesem Jahr.

Das Programm "Heizen mit erneuerbaren Energien" des Bundeswirtschaftsministeriums verzeichnet einen neuen Rekord. Seit Januar konnte das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) 488 Millionen Euro für das Förderprogramm für erneuerbare Energien auszahlen. In 20 Jahren sei die Summe noch nie so hoch gewesen, sagt BAFA-Präsident Torsten Safarik.

Auf der Terrasse eines modernen Holzhauses stehen zwei bunte Stühle und die Sonne scheint durch Baumkronen.

Wie viel ist meine Immobilie wert?

Frag den Immo-Rechner! Schon nach 5 Minuten erhältst du einen exakten Marktpreis und viele weitere Infos.

Jetzt Immobilie bewerten

"Allein in der letzten Novemberwoche haben wir mit 44 Millionen Euro das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern für das Heizen mit erneuerbaren Energien unterstützt", sagt Safarik.

Zu Beginn des Jahres hatte die Bundesregierung die Förderkonditionen des Programms "Heizen mit erneuerbaren Energien" geändert. Seitdem liegt der Großteil der Fördermaßnahmen beim BAFA. Das Amt vergibt nun Zuschüsse für Heizungserneuerungen auf der Basis erneuerbarer Energien. Während die Zuschüsse früher in Form von festen Summen vergeben wurden, wird die Höhe der Förderung jetzt als prozentualer Anteil der förderfähigen Kosten berechnet. So sollte der Heizungstausch attraktiver werden.

Rekordanträge für "Heizen mit erneuerbaren Energien"

Das hat offenbar funktioniert. Schon im ersten Halbjahr 2020 verzeichnete das BAFA 110.000 Förderanträge. Insgesamt gingen zwischen dem 1. Januar und dem 30. November 2020 211.079 Anträge für das Förderprogramm "Heizen mit erneuerbaren Energien" ein. Für Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) ist das ein Zeichen, dass "wir bei der Wärmewände vorankommen". Ab dem neuen Jahr käme dann mit der "Bundesförderung effiziente Gebäude" der nächste Schritt Richtung einfacher und unbürokratischer Gebäudeförderung.

Die Bundesförderung effiziente Gebäude (BEG) tritt im Januar in Kraft und ist ein zentrales Element des Klimaschutzprogramms. Die BEG bündelt bisherige Programme zur Förderung von Energieeffizienz und erneuerbaren Energien bei Gebäuden.

Wie ihr an die Zuschüsse der BAFA für eine neue Heizung kommt, erfahrt ihr hier:

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen