Modernes Badezimmer mit Fenster und Rollo
© Getty Images

Wohnen | Listicle

5 schlaue Sichtschutz-Tipps für das Badezimmer-Fenster

Uske Berndt

Level: Für Alle

Wohl nirgendwo ist uns die Privatsphäre wichtiger als im Bad. So schützt ihr euch erfolgreich vor allzu neugierigen Blicken.

Ein Bad mit Tageslicht ist herrlich, ein Fenster sichert zudem die direkte Frischluftzufuhr. Nur leider kann jeder von außen sehen, was drinnen passiert. Von Folie über Plissee bis zum cleveren Glas: Hier kommen fünf Sichtschutz-Tipps für das Badezimmer-Fenster.

1. Fensterfolie – fix fixiert

Selbstklebende Folie verwandelt eure Scheibe ganz fix in undurchsichtiges Milchglas.

Extra preiswerter Sichtschutz

Die so genannte Milchglasfolie aus PVC oder PET ist schnell angebracht und lässt sich ebenso fix wieder abnehmen. Ihr könnt damit die Scheibe schlicht und flächendeckend, in Streifenform oder mit Blumenmuster dekorieren. Das Zeug ist selbstklebend, sauberes Arbeiten ist Pflicht. Ihr tragt die Folie deshalb am besten mit Hilfe einer so genannten Rakel auf, das verhindert die unschöne Blasenbildung.

Der Preis

Fensterschutzfolie ist ein Schnäppchen: Im Versandhandel kostet ein 45 mal 150 Zentimeter großes Stück rund 7,50 Euro.

Badezimmerfenster mit Sichtschutzfolie
Der Vorteil einer Sichtschutzfolie: Das Licht kommt noch rein, die Blicke bleiben draußen. © nys/stock.adobe.com

2. Rollo als Sichtschutz für das Badezimmer-Fenster

Einfach herunterziehen, fertig. Rollos passen wunderbar ins Bad. Da es sie in zahllosen Varianten gibt, ist für fast jeden Badgeschmack etwas passendes dabei.

Große Auswahl beim Design

Ein Rollo lässt sich auf jeder Höhe arretieren. Die Stoffrolle bringt ihr leicht rechts und links an der Fensterlaibung an. Der größte Vorteil vom Rollo ist die riesige Stoffauswahl. Es gibt Polyester pur oder mit Baumwolle beziehungsweise Viskose gemischt, uni oder gemustert, semi-transparent oder blickdicht. So dienen manche auch als Sonnenschutz. Achtet beim Kauf darauf, dass der Rollostoff sich für Feuchträume eignet. Diese Rollostoffe sind wasser- und schmutzabweisend, hier hat Schimmel keine Chance.

Der Preis

Gehen wir von einem 60 Zentimeter breiten Fenster aus. Im Baumarkt bekommt ihr dafür ein schlicht weißes Rollo schon für 20 Euro.

Modernes Bad mit Fenster und Rollo
Auch Rollos machen im Bad was her und verhindern Einblicke. Der Stoff sollte aber für Feuchträume geeignet sein. © pbombaert/stock.adobe.com

3. Trendige Plissees

"Plisser" ist das französische Wort für "falten". Und genau darum geht es: Der Sichtschutz ist nicht aufgerollt, sondern vorgefaltet. Ihr bekommt ihn heute in zig Farben, Stoffarten und Mustern.

Flexibler geht es kaum: Plissees

Plissees gleiten direkt vor die Scheibe, da sie im Fensterrahmen festgeklemmt (oder angeschraubt) werden. Nach unten geschoben, lassen sie den oberen Teil der Scheibe frei. So kann die Sonne ins Bad scheinen und ihr seid trotzdem vor Blicken geschützt. Für spezielle Fenstermaße bestellt ihr im Fachhandel eine Sonderanfertigung. Diverse Transparenzgrade sowie feuchtraumgeeignete Stoffe aus PET (Polyethylen) sind selbstverständlich.

Was ihr bei Plissees im Bad beachten solltet: Auch feuchtraumgeeignete Stoffe müssen gut hinterlüftet werden, sodass zwischen Fenster und Plissee keine Staunässe entsteht.

Der Preis

Ein Plissee könnt ihr online konfigurieren. Für ein 60 Zentimeter breites Fenster müsst ihr inklusive Zubehör mit 30 bis 40 Euro rechnen. Für schmalere Fenster wird es billiger.

Beim Plissee im Bad ist ein wegen der Feuchtigkeit der Zwischenraum zum Fenster wichtig. © Photographee.eu/stock.adobe.com

4. Elegante Jalousien

Die horizontalen Lamellen gewähren variablen Durchblick, lassen sich aber auch ganz fix auf "Null Einblick" stellen.

Schön luftig

Per Zugband, Drehstab oder Endloskette könnt ihr die Lamellen blickdicht in Position bringen. Tageslicht und -luft strömen trotzdem noch ins Badezimmer. Die Alu-Lamellen gibt es in vielen Farben und diversen Breiten. Jalousien werden fest an der Wand, an der Decke oder im Fenster montiert. Klemmvarianten gibt es auch.

Auch hier spielt natürlich die Feuchtigkeit im Bad eine Rolle. Es gibt spezielle Lackierungen für Jalousien im Bad, erkundigt euch vor dem Kauf danach.

Der Preis

Eine schlicht weiße Jalousie im Standardmaß 150 mal 80 Zentimeter kostet 17 Euro. Für bodentiefe Fenster müsst ihr mit 40 bis 60 Euro rechnen.

Bad mit Jalousien am Fenster
Bei Jalousien solltet ihr in Feuchträumen auf eine spezielle Beschichtung achten. © mumemories/stock.adobe.com

5. Cleveres Glas: Sichtschutz auf Knopfdruck

Eben noch durchsichtig, dann blickdicht. Das Fensterglas verändert seinen Zustand wie von Zauberhand.

Purer Luxus

Eine dünne Folie im Glas macht es möglich: Fließt Strom, verändern elektrochrome Scheiben ihre Farbe. Ein zartes Weiß wie bei Milchglas lässt noch Licht hindurch, aber kaum noch Blicke. Das Prinzip wird zwar vorrangig als Sonnenschutz verwendet, funktioniert aber auch als Sichtschutz für das Badezimmer-Fenster.

Die elektrische Sichtschutzfolie gibt es auch zum Nachrüsten. Dafür ist dann noch zusätzlich ein Transformator nötig. Er versorgt die elektrische Sichtschutzfolie mit der nötigen Stromspannung. Beim Nachrüsten empfiehlt sich aber, einen Montageservice in Anspruch zu nehmen.

Der Preis

Schaltbares Glas ist teuer. Pro Quadratmeter werden um die 900 Euro fällig, plus Steuerung und Schalter. Beim Nachrüsten müsst ihr mit 600 Euro für ein Quadratmeter Fenster mit elektrochromer Folie rechnen.

Fenster mit dimmbarem Glas, Effekt Vorher-Nachher
Cooler Effekt: "Dimmbares Glas" lässt sich ein- und ausschalten. Das funktioniert über eine Folie, die im Fenster verbaut ist oder auch nachträglich aufgeklebt wurde. © www.Architekten-Info.com

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK