Mann verputzt Fassade
© Getty Images/iStockphoto

Modernisieren | Expertentipp

Risse in der Fassade: So repariert ihr den Außenputz

Redaktion

Level: Für Fortgeschrittene

Nach einigen Jahren können Fassaden durchaus mal Risse aufweisen. Je nach Ursache müsst ihr unterschiedlich vorgehen, wenn ihr diese Risse reparieren wollt. Unser Experte erklärt, wie ihr eure Fassade sanieren könnt.

Ein Nutzer hat sich mit folgendem Problem an uns gewandt: "An unserem Fertighaus, Baujahr 1984, muss der Außenputz renoviert werden, da er auf der Wetterseite Risse aufweist. Wie kann dieser Verputz fachmännisch repariert werden?"

Vier kleine Überraschungspakete beim Advent-Gewinnspiel

Adventsgewinnspiel: Preise im Gesamtwert von 4.000 € zu gewinnen!

Hier mitmachen

Die Wohnglück-Experten antworten:

Für die Renovierung eurer Fertighaus-Fassade gibt es keine einfache Lösung. Vor einer Sanierung müssten einige Fragen geklärt werden. Je nachdem, was die Risse in eurer Fassade bedingt, müsst ihr unterschiedlich vorgehen.

Sanierung einer Fertighaus-Fassade bei beschädigter Armierung

Wenn die Risse im Bereich der Plattenstöße liegen, das heißt, wenn sie sich im Gesamtbild regelmäßig abzeichnen und in einer Richtung verlaufen, dann müsst ihr davon ausgehen, dass die Armierung nicht mehr in Ordnung ist. Holz und Holzwerkstoffe haben ein beträchtliches Ausdehnungs- und Schwundverhalten ("Holz arbeitet").

Es ist durchaus vorstellbar, dass die dabei auftretenden Kräfte so groß sind, dass das Armierungsgewebe an den Plattenstößen reißt oder sich löst. In diesem Fall müsst ihr die gesamte Deckschicht, bestehend aus Fassadenfarbe und Struktur-Kunstharzputz, entfernen. Außerdem auch alle losen Teile des Armierungsgewebes.

Bei der Sanierung eurer Fassade solltet ihr danach wie folgt vorgehen:

  1. Säubert den Untergrund durch Abschleifen.
  2. Grundiert mit einem lösemittelhaltigen Tiefgrund.
  3. Bringt das Armierungsgewebe mit Dispersionskleber auf.
  4. Verputzt die Fassade mit Kunstharzputz. Verwendet keinen mineralisch gebundenen Putz!
  5. Dann kommt ein Deckanstrich mit einer hochwertigen Fassadenfarbe. Wir empfehlen Kunststoff-Dispersionsfarbe.

Reparatur von Rissen im Deckputz der Fassade

Wenn die Risse nur oberflächig im Deckputz auftreten, würden wir folgende Maßnahmen vorschlagen:

  1. Kratzt die Risse aus und entfernt morsches Material an den Rissflanken.
  2. Säubert die gesamte Fassadenfläche trocken mit einer Drahtbürste.
  3. Grundiert die Fassade mit lösemittelhaltigem Silikonharz-Tiefgrund.
  4. Danach könnt ihr den Grundanstrich mit einer Silikonharz-Fassaden-Füllfarbe vornehmen. Dabei könnt ihr die Risse einfach "zuschlämmen".
  5. Zuletzt kommt der Deckanstrich mit einer Silikonharz-Fassadenfarbe.

Unser abschließender Hinweis: Ihr habt auch eine Frage und benötigt den Rat unserer Wohnglück-Experten? Kein Problem: Schreibt uns über den Facebook-Messenger oder nutzt unser Kontaktformular und wir stehen euch nach Möglichkeit mit Rat und Tat zur Seite.

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK