Badezimmer, fensterlos, Dusche, Waschbecken
© Getty Images / Westend61

Wohnen | Expertentipp

Wie lüfte ich einen Raum ohne Fenster?

Redaktion

Level: Für Anfänger

Ein Nutzer fragt sich, wie er einen fensterlosen Raum am besten belüften kann. Unsere Experten kennen die neuesten Geräte dafür.

Ein Nutzer hat sich mit folgender Frage an uns gewandt: "Ich suche nach einer Lösung für die Frischluftversorgung im Schlafzimmer, dessen Fenster sich nicht öffnen lässt. Ich dachte an einen Ventilator mit Luftzufuhr über einen Wanddurchbruch. Wie könnte ich das Problem lösen?"

Die Wohnglück-Experten antworten:

So funktioniert eine wirksame Lüftung

Eine wirksame Lüftung könnt ihr nur dann erreichen, wenn verbrauchte Raumluft in gleicher Menge nach außen transportiert wird, wie frische Luft nachströmen kann. Bei Lüftungsanlagen sind daher immer getrennte Ein- und Auslässe für Zu- und Abluft erforderlich. Diese Anlagen saugen die Luft aus den Innenräumen (zum Beispiel dem Schlafzimmer) ab und führen Außenluft in den Schlafbereich zu. Über Türspalte oder Türschlitze erfolgt dann der Luftausgleich zwischen den einzelnen Räumen.

Belüften einzelner Räume

Es gibt einfache Anlagen, bei denen die Zufuhr von Außenluft über Filterventile erfolgt. Diese Form der Belüftung wendet man in der Regel für einzelne Räume an. Mit derartigen Anlagen erreicht ihr allerdings selten zufriedenstellende Ergebnisse. Die Schwachstellen sind:

  1. Es strömt nicht ausreichend Frischluft ein.
  2. Es treten Ventilator-Geräusche auf.

Neuartige Geräte

Seit einigen Jahren werden zur Belüftung einzelner Wohnräume neuartige Geräte angeboten, bei denen die Zufuhr von Frischluft, und der Abtransport von verbrauchter Raumluft durch den selben Lüfter erfolgt. Das wird dadurch erreicht, dass der Lüfter alle 70 Sekunden seine Laufrichtung ändert:

  • Abluft: Verbrauchte warme Luft wird durch einen Wärmespeicher nach außen befördert und erwärmt diesen.
  • Zuluft: Nach 70 Sekunden ändert der Lüfter seine Drehrichtung. Die kalte frische Außenluft wird nun durch den Wärmespeicher geführt und dabei nahezu auf Raumtemperatur erwärmt.
  • Nach etwa 70 Sekunden hat der Wärmespeicher seine Wärme abgegeben und der Zyklus beginnt von neuem. Auf diese Weise wird erreicht, dass es kaum Wärmeverluste gibt.

Die Geräte arbeiten flüsterleise bei geringstem Stromverbrauch. Die Montage können auch Laien durchführen. Die Lüfter lassen sich einfach bedienen und warten. Zusätzliche Informationen gibt es beim Hersteller, der Öko-Haustechnik inVenter GmbH.

Unser abschließender Hinweis: Ihr habt auch eine Frage und benötigt den Rat unserer Wohnglück-Experten? Kein Problem: Schreibt uns über den Facebook-Messenger und wir stehen euch nach Möglichkeit mit Rat und Tat zur Seite.

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK