Mann putzt Fensterrahmen
© Getty Images/iStockphoto

Modernisieren | Expertentipp

Wie entferne ich Bauschaumreste von einem Kunststoff-Fensterrahmen?

Redaktion

Alte Bauschaumreste am Kunststoff-Fenster sehen nicht schön aus. Doch wie bekommt man sie ab, ohne den Kunststoff-Rahmen zu beschädigen? Unser Experte weiß Rat.

Ein Nutzer hat sich mit folgendem Problem an die Wohnglück-Redaktion gewandt: "Auf meinen weißen Kunststofffenstern klebt alter Bauschaum. Könnt ihr mir bitte sagen, mit welchem Mittel ich den Bauschaum entfernen kann, ohne den Kunststoff zu beschädigen?"

Männlicher weißer Handwerker prüft Stromkabel auf einer Baustelle

Dein Bauprojekt ohne Baumängel.

Mit der Wohnglück Mängelprüfung rechtzeitig Baumängel erkennen und Geld sparen.

Jetzt mehr erfahren

Die Wohnglück-Experten antworten:

Die Lösemittel, mit denen man Bauschaumreste entfernen kann, greifen leider auch die Oberfläche der Kunststoff-Fenster an. Wir können euch nur zwei sanfte Methoden aufzeigen, mit denen ihr versuchen könnt, die Bauschaumreste so gut wie möglich zu beseitigen:

  1. Die trockene Methode: Versucht, die Bauschaumreste durch vorsichtiges Kratzen und Schaben mit einem scharfen Messer oder vorsichtiges Schleifen mit feinem Schleifpapier oder Stahlwolle abzubekommen.
  2. Die feuchte Methode: Benetzt einen Haushaltsschwamm mit Wasser und Spülmittel. Versucht dann, mit der rauen Seite des Schwammes den Bauschaum vorsichtig abzurubbeln.

Unser abschließender Hinweis: Ihr habt auch eine Frage und benötigt den Rat unserer Wohnglück-Experten? Kein Problem: Schreibt uns über den Facebook-Messenger oder nutzt unser Kontaktformular und wir stehen euch nach Möglichkeit mit Rat und Tat zur Seite.

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen