Zwei Tiny Houses unter Bäumen
© Getty Images

Bauen | News

Tiny-House-Studie: Marktpotenzial liegt bei 3,9 Milliarden Euro bis 2022

Eva Dorothée Schmid

Eva Dorothée Schmid

Wer sind die Käufer von Tiny Houses in Deutschland? Was kosten die Minihäuser im Schnitt und wie groß sind sie? Diese Fragen und viele mehr rund um das Trendthema beantwortet die erste Tiny-House-Studie im deutschsprachigen Raum. Wir stellen einige Ergebnisse vor.

Der Tiny-House-Markt in Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt. Aber für viele ist er immer noch sehr schwer einzuschätzen. Geht es hier lediglich um ein paar Minimalisten oder um eine neue Bewegung im Wohnungsmarkt, die in den nächsten Jahren enorme Zuwächse erhalten wird? Die erste deutschsprachige Tiny-House-Studie liefert nun Antworten. Sie geht davon aus, dass das Marktpotential für Tiny Houses bis 2022 bei etwa 3,9 Milliarden Euro liegt.

Auf der Terrasse eines modernen Holzhauses stehen zwei bunte Stühle und die Sonne scheint durch Baumkronen.

Wie viel ist meine Immobilie wert?

Frag den Immo-Rechner! Schon nach 5 Minuten erhältst du einen exakten Marktpreis und viele weitere Infos.

Jetzt Immobilie bewerten

Erstellt wurde sie von Livee, einem Tiny-House-Dienstleister, in Kooperation mit dem Tiny House Verband. Grundlage ist neben umfangreichen Recherchen und Experteninterviews eine Umfrage unter 24 der rund 65 Tiny-House-Hersteller in Deutschland. Wir stellen euch ausgewählte Ergebnisse aus der Tiny-House-Studie vor.

Wie viele Menschen in einem Tiny House leben wollen

Die Tiny-House-Vereine Deutschlands, die zum großen Teil im Tiny House Verband organisiert sind, haben inzwischen über 1.500 aktive Mitglieder. Sie leisten Aufklärungsarbeit hinsichtlich alternativer Wohnformen und bringen Tiny-House-Interessenten zusammen.

Laut Studie interessieren sich von den deutschen Singlehaushalten, die bis 2022 ein Bauvorhaben planen, 80 Prozent für alternative Wohnformen. Davon können sich 13 Prozent vorstellen, in einem Tiny House zu leben. Das sind laut Studie rund 58.000 potentielle Minihaus-Bauherren.

Warum kaufen sich Menschen ein Tiny House?

83 Prozent der befragten Tiny-House-Hersteller gaben an, dass Minimalismus der wichtigste Beweggrund ihrer Kunden für den Kauf eines Tiny Houses ist. An zweiter Stelle steht der Wunsch nach einem bezahlbaren Eigenheim. Der drittwichtigste Grund für ein Tiny House liegt laut Studie darin, dass Menschen nachhaltiger wohnen wollen.

Demgegenüber steht die Mobilität für die Tiny-House-Interessenten gar nicht so sehr im Vordergrund. Nur für 38 Prozent ist das der Grund, sich ein Tiny House zuzulegen.

Die meisten Tiny-House-Käufer kaufen sich laut der Marktstudie ein Tiny House, um darin dauerhaft zu wohnen (58 Prozent). Nur 42 Prozent nutzen das Minihaus als Wochenend- oder Ferienhaus.

Was kostet ein Tiny House in Deutschland?

Ein Tiny House kostete 2019 pro Quadratmeter im Schnitt rund 2.300 Euro. Die meisten der 2019 in Deutschland verkauften Tiny Houses hatten eine Grundfläche zwischen 16 und 30 Quadratmetern. Im Schnitt waren die verkauften Tiny Houses 28,7 Quadratmeter groß und kosteten damit rund 67.000 Euro.

Weitere Ergebnisse der Tiny-House-Studie

Die erste Tiny-House-Marktstudie liefert außerdem repräsentative Zahlen für das Marktvolumen und das Marktpotential für Minihäuser auf Grundlage von erfassten Absatzzahlen der Tiny-House-Hersteller. Zudem gibt sie detaillierte Einblicke in die Zielgruppe für Tiny Houses und die Marktteilnehmer.

Auch die Frage nach den größten Herausforderungen für eine weitere positive Entwicklung des Tiny-House-Marktes werden beantwortet. Die Tiny-House-Studie kann kostenpflichtig hier heruntergeladen werden*.

Titelbild Tiny House Marktstudie
© Livee - Brecht - Innovatives Wohnen

*Dieser Beitrag wurde um einen sogenannten Affiliate-Link ergänzt. Dadurch bekommen wir bei Kaufabschluss einen kleinen Anteil der Provision. Der Produkthinweis erfolgt dabei rein redaktionell und unabhängig.

Lies noch mehr…

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmst Du grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten usw.). Sofern Du zustimmst, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Du kannst unter „Weitere Optionen“ selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorie Du wählen möchtest:

Weitere Optionen