Haus im Rohbau
© Getty Images/iStockphoto

Bauen | News

Bauboom in Deutschland: Preise für Neubauten steigen rasant

Albert Linner

Level: Für Alle

Die Nachfrage bestimmt das Angebot: Die Baukosten für Wohngebäude schnellen angesichts des Neubaubooms in Deutschland in die Höhe. Besonders in einem Segment müssen Bauherren immer mehr berappen.

Der Bauboom in Deutschland lässt die Preise für Bauarbeiten weiter in die Höhe schnellen. Die Kosten für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude lagen im Mai 2019 um 4,7 Prozent höher als noch ein Jahr zuvor, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Demnach stiegen die Baukosten alleine von Februar bis Mai 2019 um 0,8 Prozent.

Besonders für den Rohbau müssen Bauherren immer tiefer in die Tasche greifen: Betonarbeiten sind gegenüber Mai 2018 um 5,3 Prozent teurer geworden, Mauerarbeiten um 5,5 Prozent – und Erdarbeiten kosteten im Mai 2019 sogar 7,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Baukosten steigen auch für Bürogebäude stark

Etwas moderater fällt der Preisanstieg bei den Ausbauarbeiten aus. Die Preise etwa für Tischlerarbeiten – dem größten Posten in diesem Segment – stiegen binnen eines Jahres um 3,3 Prozent.

Der starke Preisanstieg gilt im Übrigen nicht nur für Wohngebäude. Die Neubaupreise für Bürogebäude und gewerbliche Betriebsgebäude gingen im vergangenen Jahr ebenfalls um 4,7 Prozent nach oben. Instandhaltungsarbeiten waren im Mai laut Statistischem Bundesamt um 4,3 Prozent teurer als vor Jahresfrist. Und auch die Preise für Mehrfamilienhäuser steigen in vielen Regionen deutlich.

Lies noch mehr…

Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie grundsätzlich der Verwendung von Cookies zu (Websitefunktionalitäten, anonymisiertes Nutzerverhalten, usw). Sofern Sie zustimmen, teilen wir zudem Informationen anonymisiert mit Werbepartnern. Siehe Datenschutzhinweise.

OK